lisamarie01 fragte in TiereNagetiere · vor 1 Jahrzehnt

Frage zu Zwergkaninchen?

habe ein kastriertes Böckchen und seit 3 Tage ein Mädel dazu gekauft, hab sie schon prima vergesellschaftet und sie sind seit gestern in einem Käfig, vertragen sich prächtig, der Bock ist 4 Monate alt das Mädel 10 Wochen alt, sie ist allerdings sehr ängstlich mir gegenüber, wie bekomme ich sie am besten so einigermaßen zahm, das Böckchen war von Anfang an zahm.

7 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Es muss nicht immer gleich heißen, dass es an irgendeinem Fehlverhalten des Besitzers liegt, dass ein Kaninchen scheu ist. Das Weibchen ist jung und vermutlich muss es sich in der neuen Umgebung und neuen Gesellschaft erst zurechtfinden.

    Zutrauen kann man nicht erzwingen, dass kommt von alleine. Lerne dein Kaninchen besser kennen, schau dir zum Beispiel an, welches ihr albsolutes Leibgericht ist (z.B. Möhren). Versuche nun einmal, sie mit den Möhren zu dich zu locken. Wenn sie ziemlich zaghaft ist, lasse das Futter fallen und ziehe dich langsam ein wenig zurück. So merkt sie, dass du liebt zu ihr bist.

    Nach einiger Zeit wird sie dir aus der Hand fressen. Hab ein wenig Geduld. Ich bin sicher, dass ihr bald dicke Freunde seid!

    Kleiner Tipp: Auf jeden Fall nicht zu aufdringlich sein, aber zeigen, dass du ihr eine Freude machen willst.

    Tipp2: Wenn das mit dem Aus-Der-Hand-Fressen klappt, probiere mal, sie wärend dessen zu streicheln.

    Tipp3: Falls es nicht funktioniert, sei nicht enttäuscht. Bei meinem Kaninchenweibchen dauerte es 3 Jahre, bis sie mir vertraut hat, weil sie eine schlimme Erfahrung mit ihrem früheren Partner gahab hat. So etwas kann aber auch einfach an dem Charakter liegen, weil manche Kaninchen sich nicht gerne anfassen lassen wollen, sondern frei sein wollen. Männchen sind da sowieso etws verschmuster, vor allem, wenn sie bereits kastriert sind.

    Viel Glück,

    Deine }8{

  • Lisa P
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Kaninchen sind keine Kuscheltiere und jedes hat seinen eigenen Charakter. Dadurch werden oder sind eben einige handzahm und andere wiederrum werden es nie so richtig.

    Am liebsten ist ihnen ihr Partner, da sie sehr gesellig sind und da hast du ja schon das richtige getan.

    Allerdings hat Mareen auch recht, in dem sie sagt, dass ein Käfig viel zu klein ist, für 2 Kaninchen, zumal die handelsüblichen ja wirklich nicht die Wucht sind! Bei zu wenig Platz kann es sogar sein, dass sie dadurch sehr aggresiv werden! Generell sagt man, sollten 2 qm pro Kaninchen rund im die Uhr zur Verfügung stehen!

    Guck am besten mal zum www.kaninchenforum.com, dort gibt es eine gute Auswahl an Gehegemöglichkeiten, die mehr Auslauf bieten, denn du möchtest doch sicher glückliche Kaninchen!?

    Ansonsten setz dich oft zu Ihnen um sie an dich zu gewöhnen. Zwinge sie nie zu Streicheleinheiten und lass sie stattdesen auf dich zukommen! Auch vorlesen, das Buch ist dabei wurscht *lächel* soll dabei schon Erfolge erzielt haben!

  • Bolle
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Hab Geduld.Füttere sie aus der Hand,am Besten mit einem Salatblatt,oder was sie sonst gerne isst.Das Vertrauen,muß bei einigen Tieren erst wachsen.Ich habe es mit Meerschweinchen erlebt.Einigen waren gleich nicht ängstlich,die Anderen,brauchten länger,sind aber jetzt soweit,daß sie kommen,wenn es was zu Fressen gibt.Hat maximal 14 Tage gedauert,bis sie die Angst überwunden haben.Aus der Hand füttern,ist immer gut,wenn sie Angst haben,denn sie merken,daß ihnen nichts schlimmes passiert.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hallo,

    schön, dass du deinem Böckchen noch eine Partnerin geholt hast.

    Darf ich fragen wie groß der Käfig ist? Zutraulichkeit fängt meist schon mit artgerechter Haltung an. Man rechnet pro Tier 2m² dauerhaften Platz, mach bei 2 Tieren also 4m².

    Ansonsten wird die Kleine sich das vielleicht von deinem Großen abschauen. Es gibt aber auch die Tiere, die nie zahm werden, das solltest du akzeptieren. Probiere sie mit Futter zu dir zu locken :)

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • das kommtz mit der zeit :D

    für sie ist es alles noch sehr neu meine hasen waren am anfang auch noch sehr schüchtern aba jetz sind sie ganz lieb und zarm

    Quelle(n): von meinen hasen
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Laß ihr ein wenig Zeit sie muß sich doch erst an die neue Situation gewöhnen.

    Neue Umgebung,anderer Käfig,du bist auch fremd für sie.

    Wenn sich die Beiden gut verstehen ist das schon mal super.

    Wenn du fütters versuche ihr immer wieder etwas aus der Hand zu geben den Anderen natürlich auch.

    Sie wird bald merken das du es gut mit ihr meinst und auch zahmer werden.Aber von Heute auf Morgen wird das nicht funktionieren.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Du hast das Mädchen erst seit 3 Tagen.

    Zutraulichkeit braucht Zeit. Möglicherweise bist Du etwas verwöhnt, weil Dein Bock von Anfang an zutraulich war.

    Beschäftige Dich mit Deinen Zweien, das wird schon..

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.