hulga
Lv 7
hulga fragte in Essen & TrinkenKochen & Rezepte · vor 1 Jahrzehnt

suche nach einem rezept für einen stallhasen, oder kaninchen.?

wäre dankbar für rezepte, für einen stallhasen bzw. kaninchen.

Update:

lieber achim, ich bin vegetarierin und bereite das arme kaninchen für meinen mann zu!

4 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Zutaten für Portionen

    1 Kaninchen (Stallhase)

    1 Stange/n Lauch

    100 g Sellerie

    1 Zwiebel(n)

    Fett

    Salz und Pfeffer

    500 ml Brühe

    500 ml Wein, weiß

    500 ml Sahne

    1 Bund Bohnenkraut oder Dill, gehackt

    50 g Butter

    50 g Mehl

    --------------------------------------------------------------------------------

    Zubereitung

    Zwiebel, Lauch und Sellerie klein schneiden. Den Stallhasen zerlegen und in Stücke schneiden. Die Fleischstücke mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Fett anbraten. Gemüse hinzufügen und kurz mit braten. Mit Brühe und Wein ablöschen und im geschlossenen Topf auf 180°C 30 Minuten schmoren. Danach Sahne und Bohnenkraut zugeben und fertig schmoren.

    Das Fleisch aus dem Sud nehmen und warm stellen. Den Sud mit Mehlschwitze andicken, abschmecken und durchseihen.

    Als Beilagen Blaukraut und Kartoffelklöße reichen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Nimm eine Möhre, richte sie mit etwas Grünzeug, z.B. Löwenzahn, an, und serviere das dem "Hasen" bzw. Kaninchen, das Rezept wird ihm gefallen.

    Aber irgendwie habe ich den Eindruck, daß Du gar nicht nach einem Rezepet *für* das Tier suchst...

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich lege das Kaninchen über Nacht in Buttermilch ein, das macht das Fleisch erstens mürber und zweitens nimmt es den manchmal strengen Geruch/ Geschmack.

    Vor dem Braten abwaschen und trockentupfen.

    Ich würze nur mit Pfeffer und Salz. Das zerlegte Kaninchen brate ich im Bräter scharf an und nehme die Teile kurz heraus. Im Bratensatz röste ich nun Möhren, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauchzehen an, gebe Piment und Lorbeerblätter dazu und lösche das ganze mit Brühe ab. Die Fleischstücke zurück in den Bräter, Deckel drauf und im Ofen schmoren lassen.

    Nach ca 1,5 Stunden ist das Fleisch durch. Herausnehmen, das Gemüse aus dem Bratensaft sieben, einen Löffel Preiselbeeren oder schwarze Johannisbeermarmelade unterrühren. Abschmecken (Pfeffer, Salz), binden und genießen.

    Dazu reiche ich junge Bohnen und kleine Klöße.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    1 Kaninchen, junger Hase ca 500 g

    1 Karotte(n)

    2 Stange/n Staudensellerie

    3 Zehe/n Knoblauch

    1 Zweig/e Rosmarin

    3 Lorbeerblätter

    500 ml Wein, rot

    250 ml Fleischbrühe

    6 EL Öl

    Der zerteilte Hase wird gewaschen und abgetrocknet und die Sehnen entfernt. Die Mohrrübe und Selleriestangen werden grob zerkleinert. Die Knoblauchzehen halbieren. Der Rosmarinzweig wird mit den beiden Lorbeerblättern zusammengebunden. Nun wird alles mit dem Fleisch zusammen in eine Schüssel gegeben und mit dem Rotwein angegossen. Diese Marinade bleibt abgedeckt an einem kühlen Ort 24 Std. stehen.

    Das Fleisch dann herausnehmen, abtrocknen und mit Mehl bestäuben. Die Marinade durchsieben, Wein und Gemüse bereitstellen. In einem Bräter das Olivenöl erhitzen, die Fleischstücke rundum kräftig anbraten, salzen und pfeffern und dann die Temperatur verringern. Das Gemüse, der Knoblauch und die Kräuter werden mit angedünstet, der Rotwein und 250 ml Brühe angießen. Den Bräter zudecken und das Fleisch bei geringer Temperatur etwas 2,5 Std. weichschmoren. Zum Schluss das Fleisch und das Kräutersträußchen herausnehmen, die Sauce pürieren und abschmecken und mit dem Fleisch zusammen servieren.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.