Trauer...warum darf ich als getrennt lebende Frau nicht traurig sein?

Ich habe mich vor acht Jahren von meinem Ehemann getrennt. Vor ein paar Tagen ist er verstorben.

Ich hatte ein recht gutes Verhältnis zu ihm. Gemeinsame Kinder hielten den Kontakt.

Ich fühle mich echt mies wenn ich die Reaktionen meiner Sippe sehe.

Nicht EINE/R fragt nach dem Befinden der Kinder...geschweige denn nach meinem.

Bloß weil ich die Beziehung beendet habe schreibt mir nun keiner mehr die Möglichkeit zu zu trauern.

Es kommen dämliche Kommentare "Du willst doch wohl nicht als trauernde Witwe auftauchen?", oder "Freu dich doch über die Rente",

aber Niemand fragt danach wie es mir geht.

So langsam schleicht sich bei mir ein schlechtes Gewissen ein.

Ich hatte meine Gründe für die Trennung. Ich habe mit diesem Mann keine unausgesprochenen Probleme mehr.

Ich weine um ihn, er war einfach noch nicht an "der Reihe".

Warum wird mir, als getrennt lebende Frau, der Abschied von einem Menschen so schwer gemacht? Ich würde mich über Antworten von Menschen freuen die ähnliches durch gemacht haben....

Update:

Vielen Dank!!!

Ihr habt mir nun etwas den Rücken gestärkt.

Die Familie kann mich im Moment mal "gern haben".

Ich habe meine eigene Familie. Meine Kinder, deren Partner, meine Freunde und auch mein Freund halten zusammen....was geht uns eigentlich der Rest an?!

Ende Februar ist die Bestattung. Für meine Kinder wird das sicher nochmal ein schlimmer Tag werden. Ich werde darum bitten dass es eine stiller Feier wird, nur im engsten Kreis. So nehme ich den merkwürdigen Verwandten die Möglichkeit auch noch an diesem Tag ihr Gift zu verspritzen.

Leider konnte ich mich nicht für eine "Beste Antwort" entscheiden. Bis auf Eine waren die Antworten alle hilfreich und unterstützend für mich.

Danke nochmal......

...und nun könnt ihr abstimmen.

11 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Hallo!

    Erst einmal möchte ich Dir mein Beileid aussprechen!

    Es ist immer schwer wenn ein Mensch stirbt ganz egal ob man ihn liebt, oder einmal geliebt hat!

    Ich selber habe z.B. keine Kinder, doch ist im August ´07 der Sohn meiner Schwester ganz plötzlich im Alter von 15 Jahren verstorben, im April 04 wurde ein anderer Neffe von mir mit 13 Jahren von einem Raser totgefahren! Das war und ist auch heute noch schlimm und immer noch nicht zu verstehen!

    Es gibt soviele Menschen, die einfach kein Verständnis für Menschen mit Trauer haben. Sie sagen (oftmals schon nach wenigen Wochen), jetzt mußt du aber mal langsam wieder ins Leben zurückkommen und dich nicht in der Trauer verkriechen!

    Solche Menschen kannst du vergessen! Ganz ehrlich!

    Wenn du (und auch deine Kinder) das Bedürfnis zur Trauer habt, dann trauert um Gottes Willen!

    Richtet euch nicht nach andere, was sie denken, was sie sagen! Er ist und er bleibt ein Teil von euch! Ob nun schon lange getrent oder nicht, spielt dabei keine Rolle!

    Es mag vielleicht komisch klingen, aber ich spreche ganz ganz oft mit meinen Neffen, dann habe ich einfach das Gefühl, wenn ich mir dabei Bilder ansehe, das sie irgendwie nahe bei mir sind!

    Es hilft mir ungemein! Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann besucht das Grab (wenn ihr euch dazu in der Lage fühlt)! Steht davor und redet (oder denkt ganz einfach das was ihr eigendlich sagen möchtet ) mit ihm! Auch wenn es schwer fällt, was deine Freunde oder Bekannte sagen, wenn du meinst zu trauern, dann trauer um ihn, denn nur so lernst du bei Zeiten damit umzugehen!

    Ich wünsche Dir und den Kindern auf jeden fall in dieser Zeit ganz viel Kraft!

    Ich hoffe, dass ich dir irgendwie ein ganz kleines bischen helfen konnte, habe ganz viel Kraft und Mut, denke an schöne aber auch an nicht so schöne Zeiten mit ihm, denn das verkehrteste was man machen kann ist es einen Menschen immer nur ins gute Licht zu stellen!

    das macht uns Menschen doch auch aus, das wir gute und auch weniger gute Seiten bzw. Eigenschaften an uns haben!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich habe nichts Ähnliches durchgemacht, aber ich sage Dir von ganzem Herzen, dass Du jedes Recht der Welt zum Trauern hast und dass Du Dir über Leute, die das kritisieren, gerne mal den Götz von Berlichingen denken solltest.

    Nur weil Ihr nicht mehr zusammen wart, heißt das nicht, dass er für Dich völlig unwichtig geworden war. Und wer nicht unwichtig war, ist ein Verlust, wenn er stirbt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    ich gebe schon lange nichts mehr darauf,was andere sagen,denken oder meinen.es ist dein schmerz und dein leben.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Trauer darf und kann man nicht Verbieten.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Mein Beileid

    Gib nichts darauf, was andere von Dir erwarten. Nimm Dir die Zeit zu trauern und bewahre Dir die schönen Erinnerungen.

    Ich sehe es wie Du, nur weil man sich von jemanden getrennt hat, heißt das noch lange nichts, das man keine Gefühle für diesen Menschen mehr haben muss.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Keine Ahnung aber für dich sollte nicht wichtig sein was Leute über dich sagen denen egal ist wie es dir geht. Lass dich davon nicht fertig machen :-) Du siehst doch an der Reaktion dieser Leute das du nichts grosses von Ihnen erwarten kannst.

    Kopf hoch :-)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Du hast den Mann geliebt.

    Ihr habt eine schöne Zeit miteinander verbracht.

    Die Erinnerung bringt alle gemeinsamen Stunden wieder.

    Du hast ein Recht darauf deinen Gefühlen freien Lauf zu lassen.

    Ich finde Dich ehrlich.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Hi,

    so loche Kommentare finde ich heftig vor allem wenn es von Verwandten kommt.

    Du hast diesen Mann geliebt und ihr wart Verheiratet also brauchen sie nicht so einen quatsch hereden.

    Mein Beileid!!!!!!!

    Hör nicht auf die anderen wichtig ist was du denkst!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Es ist Deine Trauer und Dein Verhalten gegenüber eines Menschen, der Dir trotzdem mal viel bedeutet hat und niemand hat das Recht, Dir das abspenstig zu machen.

    Du musst das verarbeiten können und das bewältigen und nicht die anderen. Ein schlechtes Gewissen musst Du Dir nicht machen, es ist eben nun mal Schicksal, dass er so bald gehen musste.

    Vielleicht hätte er sich genau so verhalten, wenn es Dich getroffen hätte.

    Mache Dir nichts daraus, was die anderen sagen oder denken und trauere für Dich.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Was auch immer gewesen ist und wie sich die Verbindung nach der Trennung auch gestaltet haben mag, Du hast das Recht zu trauern. Es sind DEINE Gefühle, die zu verarbeiten sind. Erwarte nicht, daß Außenstehende deine Gefühle verstehen, du mußt die Trauerarbeit allein leisten. Lass dich von Kommentaren von Außenstehenden nicht beeinflussen und stehe zu deiner Trauer. Du musst dich für deine Trauer auch nicht rechtfertigen.

    PS: Ich habe Ähnliches nicht durchgemacht.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.