tom035m fragte in Politik & VerwaltungRecht & Ethik · vor 1 Jahrzehnt

Wer kennt das Grundrecht auf Lokalbesuch?

Zunächst einmal zur Klarstellung: Ich bin Nichtraucher.

Seit 1.1.2009 gilt das neue Tabakgesetz in Österreich, dem gemäß es starke Restriktionen das Rauchen in Lokalen betreffend gibt. Das Ganze entwickelt sich mittlerweile zu einer Art "Glaubenskrieg".

Nach meinem Dafürhalten gibt es aber nun einmal kein Grundrecht auf Lokalbesuch. Wem es also in einem Lokal, in dem geraucht wird, nicht gefällt, kann das Problem durch einfaches "Nicht-Hingehen" lösen. Kein Mensch muss in ein Lokal gehen, keiner erfährt irgend welche Nachteile, wenn er darauf verzichtet.

Im übertragenen Sinn gilt das auch für die Angestellten solcher Lokale. Niemand zwingt sie, eben dort zu arbeiten. Wenn jemand den Geruch von Parfüms nicht verträgt (und eventuell gesundheitliche Schäden dadurch erfährt) - zB Allergie,...), na dann soll er halt nicht in einer Parfümerie arbeiten. Da gibt es aber interessanter Weise kein Gesetz dagegen...

Mir geht es hier in erster Linie um die Unart, dass sich der Staat mittlerweile nicht nur in Alles und Jedes einmischt sonder sich auch das Recht heraus nimmt, die dem entsprechenden Vorschriften zu kontrollieren und Zuwiderhandeln zu sanktionieren.

Oder traut der Staat seinen (mündigen) Staatsbürgern nicht zu, selbst zu entscheiden, ob sie in ein Lokal (unter den eben dort herrschenden Bedingungen) gehen oder nicht?

Update:

@kaelon00:

Jeder, der eine Arbeit annimmt, kennt die Bedingungen, zu denen er diese Arbeit auszuführen hat. Und Niemand wird unter Vorspiegelung falscher Tatsachen dazu gezwungen.

Ansonsten ersuche ich, von irgend welchen polemischen Benmerkungen ("unterstes Stammtischniveau") Abstand zu nehmen. Das ist keine Art, eine Dikussion (mangels Argumenten?) zu führen.

Danke!

Update 2:

@ funship:

Es gibt in der österreichischen Verfassung ein Grundrecht auf freien Aufenthalt, aber keines auf Aufenthalt an einem bestimmten Ort, der Bedingungen bietet, die für den Staatsbürger unangenehm oder gesundheitsschädlich sind. Sonst könnte man zB Autobahnen auch verbeiten, wenn irgen ein Schwachsinniger die Idee hat, genau dort leben zu wollen.

Update 3:

Q katastrophe1000:

Bitte erst lesen, dann schreiben.

Ich bin Nichtraucher.

6 Antworten

Bewertung
  • hulga
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    leben und leben lassen.

    es wird kein nichtraucher gezwungen, in ein raucherlokal zu gehen.

    ich finde, dass es eine zumutung ist, einem wirt in seinem eigenen lokal, darüber vorschriften zu machen.

    unsere politiker sollen sich um wichtigere entscheidungen kümmern.

    die tabaksteuer bringt dem staat einiges an geld, schafft in der tabakindustrie arbeitsplätze, aber soweit wollen die gar nicht denken.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Das Grundrecht auf Lokalbesuch steht gleich neben dem Grundrecht darauf, seine Mitmenschen durch giftige Emissionen zu schädigen :-)

    Zur Klarstellung: Ich bin Raucher und kenne die österreichische Verfassung nicht.

    Nach meinem Verständnis endet die Freiheit des Einzelnen dort, wo andere mehr als unvermeidbar in ihren Rechten eingeschränkt werden. Wessen Rechte in einer bestimmten Konstellation überwiegen, ist Ansichts- und Verhandlungssache, lässt sich nicht objektiv bestimmen und kann im Laufe der Zeit variieren.

  • vor 1 Jahrzehnt

    die Zeit die sich die Politiker nehmen um den Bürger zu bevormunden, sollten sie lieber in ihre Hauptaufgabe, nämlich dem Regieren investieren. Auch ich rauche nicht, wenn es mich stört, dann gehe ich eben dort nicht hin. Vielleicht denken sie ja auch daran wieviel Bußgelder sie dadurch kassieren können und übersehen dabei, dass sie die Zigarettenindustrie damit schädigen. Selber fügen sie sich auch einen Schaden zu, denn wenn sie wollen dass die Bürger nicht mehr rauchen, gehen ihnen ziemliche Steuergelder verloren, denn die Raucher werden durch die Tabaksteuer ganz schön geschröpft.

  • kaelon
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Das Argument "niemand zwingt sie dort zu arbeiten" ist unterstes Stammtisch Niveau. Das gleiche ließe sich auf jedwede Arbeitsschutzmaßnahme anwenden, vom Gehörschutz über Schadstoffwerte bis hin zu Arbeitszeiten (Was Schutzanzüge beim Umgang mit gefährlichen Stoffen ? Bevormundung!! Grenzwerte für Schadstoffe am Arbeitsplatz? ganz klar entmündigung)

    Um eines klarzustellen ich bin selber Raucher und Arbeite seit vielen Jahren in detr Gastronomie. Ob ich mich schädige dadurch das ich Rauche ist meine private Entscheidung und Gottlob nicht die meines Arbeitgebers.

    Ich weiss nicht wie das Gesetz in Österreich aussieht aber warum sollten den nicht für das "hochbezahlte" Gastronomie gewerbe die gleichen Arbeitsschutzregeln gelten wie für Frisöre,Bürokräfte, Stahlkocher oder Chemiearbeiter die der Feinstaubbelastung welche in manchen Gaststätten herrscht nicht ausgestzt werden dürften ...

    In diesem Sinne ein Rauchverbot zum Schutz der Angestellten ist sinnvoll, denn die Logik entweder steh im Zigarettenrauch und erhöh dein Krebsrisiko oder sei Arbeitslos ist Stammtischgeschwätz

    Bin sehr amüsiert denn nach deiner Logik wäre dann ja jedwede Lohnerhöhung eine Frechheit (die haben ja schliesslich gewusst das sie miese Arbeitszeiten haben und wenig Geld bekommen)

    Aber da du ja Anscheinend die besseren Argumente und ich nur polemisiere dann gebe mir doch ein Argument dafür warum die Emissionswerte in Gaststätten höher liegen dürfen als in der Industrie...?

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ja, der Staat mischt sich überall ein, und demnächst will er vielleicht auch mit ins Schlafzimmer um da noch zu kontrollieren. Orwell's : 1984" lässt grüßen.

    Gruß

    Franky

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich gebe kaelon00 absolut Recht!

    DAS, was DU hier als "Fragesteller" veranstaltest, IST "Stammtischgeschwätz".

    Rauch doch daheim oder sonstwo, wo du niemanden störst und lass andere gesund leben.

    Keiner zwingt dich, in der Öffendlichkeit zu rauchen oder dabei im Warmen in der Kneipe zu hocken.

    Wenn du deine Freiheit brauchst, rauch an der frischen Luft.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.