Freelove fragte in Wissenschaft & MathematikPhysik · vor 1 Jahrzehnt

Wo ist denn eigentlich die ganze Antimaterie hin,die beim Urknall entstanden sein muß?

Ich könnte 78 Kilo davon gebrauchen.

Update:

Nö Gewitterhexe,das reicht zur vollständigen Annihilation.

7 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Tja das ist so ne Sache mit dem verschwinden der Antimaterie, keiner weis was richtiges, aber es gibt viele Vermutungen.

    Lese mal den Paul Dirac, der hat dazu ne ziemlich verschwurbelte Theorie, aber doch Denkbar.

    "TM"

    Quelle(n): a.working Brain
  • vor 1 Jahrzehnt

    Du schreibst doch hoffentlich nicht von 78 kg Übergewicht, oder?

    Wenn Du irgendwo ein größeres Lager findest, bring mir bitte 10 kg mit. Schon mal danke im voraus.

  • savage
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    die hat sich auf die hirne der politiker verteilt. naja, vielleicht nicht aller. sonst wäre ja für die anderen zu wenig übrig geblieben...;-)

  • Rudy
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt

    Schwierige Frage. Es gibt zwei Richtungen in den Antwortversuchen:

    1) Sie ist fast völlig mit Materie zerstrahlt. Da es aber einen kleinen Materie-Überschuß von 1 zu 1 Milliarde (oder weniger) gab, blieb Materie übrig - das, was es heute noch gibt. Warum die Asymmetrie? Da ist nicht klar!

    2) Es gibt die Antimaterie anderswo, wo keine Materie ist. Also vielleicht aus Antisterne, Antigalaxien etc. Muß aber sehr weit weg sein und gut isoliert von den Materie-Inseln, denn sonst gäbe es viel mehr Gammastrahlung im All, die bei der Vernichtung von Materie mit Antimaterie entsteht. Obwohl schon nach Anti-Kohlenstoffatomen etc. gesucht wurde (deren Entdeckung der Beweis für Antisterne und nobelpreiswürdig wäre), fand man nichts. Aber das sagt nicht viel...

    Die Mehrheit der Physiker vertritt 1).

    Quelle(n): bild der wissenschaft
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • x=y
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Zunächst: Wie erkennen wir Antimaterie überhaupt? Antimaterie sieht exakt genauso aus wie Materie und verhält sich auch so. Das Spektrum eine Antisonne sähe exakt genauso aus wie des Spektrum einer normalen Sonne. Sicherlich die elektrische Ladung wäre in den Atomen falsch herum verteilt, aber da man aus der Ferne keine Chancen hat zu messen, wie die Verteilung der Ladungen im Inneren ist, würde man erst dann merken, dass man es mit Antimaterie zu tun hat, wenn es zu spät ist. Wenn es *WUMM* macht. Materie und Antimaterie vernichten sich gegenseitig in einem Strahlungsausstoß. Dabei findet exakt der umgekehrte Vorgang wie bei der Entstehung statt. Gleiche Menge Antimaterie und gleiche Menge Materie vergehen wieder zu Energie.

    auszug aus einer Antwort zu diesem Thema

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Nach YC

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Schon mal was von schwarzen Löchern gehört? Da ist sie, die Antimaterie! ;o)

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.