Warum hat die Schale von Butterspekulatius zwei Kammern?

und warum liegen Kekse in der einen Kammer Vertikal und in der anderen Horizontal?

hier ein kleines bild von den Spekulatius in ihrer Verpackung

http://www.edeka.de/EDEKA/Content/DE/ForYou/Eigenm...

5 Antworten

Bewertung
  • Joggi
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Grundsätzliches Ziel ist das die Kekse unversehrt den Verbraucher erreichen. Der Mittelsteg, der die Packung in zwei Teile reicht, stabilisiert die Packung deutlich, das ist preiswerte wie eine dickere Verpackung, der Rest ist Optik.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Das ist die perfekte Aufteilung, wenn man sie teilen muß (Geschwister),Die große Kammer für dich, die Kleine für deine Geschwister.

    Aber mal im Ernst, KEINE AHNUNG und nein ich habe nicht unabsichtlich die Feststelltaste gedrückt (das war an die RSP!),sondern mit voller Absicht.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Daß sie immer schön trocken bleiben, kommt Luft hinzu, werden sie ganz schnell weich und schmecken nicht mehr so gut.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Damit sie nicht durcheinander fallen und zerbrechen.

    Ist doch auch eine gute Idee für zwei, die die Dinger gerne essen.

    Jeder hat eine Kammer für sich alleine.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Damit du in dem einen Fach siehst,wie Dick die Kekse sind, und in dem anderem die Bildchen darauf.

    Butterspekulatius ist relativ weich, in einer normalen Tüte würden die zerbrechen.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.