Könnte man einen Schuhverkäufer unter Umständen auch als Quantentheoretiker bezeichnen?

5 Antworten

Bewertung
  • Oliver
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Durchaus! Aber nur, wenn er im Rahmen seiner Ausbildung ein praktisches Jahr in der Käse-Theke eines beliebigen Supermarktes absolviert hat ;-)

    LG von olli

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Nee, eher Quantenpraktiker!

    Quantentheoretiker wäre eher ein Schuhdesigner.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Naja ... es gibt ja auch Molekularbiologen, die behaupten Ahnung von Teilchenphysik zu haben ...

    Ich denk da an den Prof. aus Tübingen, der behauptet hat in Cern entstehen schwarze Löcher ... obwohl er sowas eigentlich gar nicht wissen kann - zumindest nicht aus seiner Ausbildung.

    Warum sollte da nicht auch ein schuhverkäufer eien Meinung zu theoretischen Quantenmechanischen vorgängen haben ?! Das dumme ist, den fragt nur keiner ...

  • vor 1 Jahrzehnt

    Im Prinzip ja, aber kann demnach auch ein Zitronenfalter Zitronen falten.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Der Schuhverkäufer führt einen Schuh in einen anderen Zustand(Verkauf), die Information geht Automatisch auch auf den zweiten Schuh... Das ist wie das Beamen von

    Photoneninformationen (oder so ^^).

    Allerdings macht der Schuhverkäufer das nicht, damit erweiß das es geht, sondern weil er geld dafür kriegt.. es gibt bestimmt den einen oder anderen Physiker der auch so denkt.

    Wenn der Schuhverkaufer seinen Kunden hinterherguckt.. sieht er die Schuhe, kann dann aber nicht die exakte richtung ablesen die der Kunde gehen will, oder den kunden.. weiß dann aber nicht genau welche schuhe er trägt...

    Quelle(n): nehm das nicht so ernst, ich hab keine Ahnung von Quantenmechanik.. Ich hab nur das genomm was ich irgendwann irgendwie mal irgendwo aufgeschnappt hab ^^
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.