Auslandspraktikum möglich?

Wird die Schule es genehmigen, daß meine Tochter (9.Klasse) ihr 2-wöchiges Praktikum im Ausland macht? Sie wäre dort unter Aufsicht meines Mannes/ihres Vaters.

Update:

In der Schule wurde natürlich schon nachgefragt. Wir haben bisher nur noch keine klare Antwort erhalten. Mich interessiert, ob jemand Erfahrungen damit hat.

2 Antworten

Bewertung
  • Yvonne
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Von den Informationen, die du hier gegeben hast, spricht nichts dagegen, so viel kann ich sagen. Normalerweise sollten Auslandsaufenthalte begrüßt werden, es kann ihren Sprachkenntnissen (sofern es kein deutschsprachiges Land ist) und Erfahrungen nur gut tun.

    Die feste Zusage eines Betriebs habt ihr schon, schätze ich mal? Und da sie anscheinend bei ihrem Vater wohnt, ist hinsichtlich der Unterkunft auch alles gesichert.

    Unterm Strich muss die Schule das Praktikum natürlich anerkennen und wenn die sich querstellen, wird das nichts. Ich wüsste allerdings nicht, warum sie das tun sollten.

    Ich gehe davon aus, dass deine Tochter auch einen Praktikumsbericht schreiben und sich von der Firma bewerten lassen muss etc. Solang sie das alles abliefert und damit ihre von der Schule gestellten Aufgaben erfüllt, seh ich da kein Problem.

    Bezüglich eigener Erfahrungen: An meiner ehemaligen Schule war in der neunten Klasse auch ein zweiwöchiges Pflichtpraktikum angesetzt und eine Freundin hat es in England verbracht. Sie hatte dort auch Verwandte und soweit ich weiß, gab es keine Probleme.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Wieso sollte die Schule dagegen sein? Hat man ihr das explizit verboten? Auf die Begründung wäre ich echt gespannt ...

    ... und auf deine Erklärung, warum du lieber hier fragst, anstatt direkt bei der Schule!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.