Anonym
Anonym fragte in Kunst & GeisteswissenschaftAhnenforschung · vor 1 Jahrzehnt

Kann man die Luft, die Hitler vor 60 Jahren eingeatmet hat, heute immer noch einatmen?

Man stelle sich vor, er war viel in Berlin unterwegs und hat dort geatmet.

Wenn jetzt Wind kommt und diese Luftpartikel/ den Atem zum Beispiel nach Osten weht, wird dieser Atem natürlich verteilt. Angenommen, der Wind hat den Atem jetzt über die 60 Jahre auf den ganzen Globus verteilt, dann müsste man doch heute auch noch die Luft einatmen, die Hitler ausgeatmet hat oder?

Wenn zum Beispiel die Hauptwindrichtung Nordost war, dann müsste auf der Nordhalbkugel viel mehr von Hitlers Atemluft über sein als auf der Südhalbkugel.

Würde die folgende Aussage dann stimmen: Wir atmen heute die Luft ein, die Hitler damals ausgeatmet hat? Auch wenns nur Promille mal Mille Konzentrationen sind?

Interessehalber!!! Brauch das für Bio/Erdkundereferat über die Sauerstoffzirkulation und Passatwinde damals wie heute!!

16 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    so ein quatsch.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Selbst wenn es so wäre, müssen jetzt nicht alle schockiert aufhören zu atmen. Wir würden dann nämlich auch die Abfallprodukte der Lunge von Albert Einstein, Jim Morrison und (sehr viel wahrscheinlicher) George Clooney einatmen. Na, wenn das nicht toll ist... *Muhahahaha*

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ja, klar.

    Auf Deiner Nasenspitze ist zum Beispiel ein Atom, das war früher mal an der Schwanzspitze von einem T-Rex (ist statistisch echt so!).

    Aber mit Windrichtungen würde ich nicht argumentieren. Die Luft sollte sich mittlerweile gut verteilt haben...

    P.S.: Wieso eigentlich ausgerechnet Hitler? Marilyn Monroe find ich eine viel nettere Vorstellung...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Hier noch mal der Beleg für die Cäsar-Sache:

    http://www.succidia.de/downloads/get.html?file=/ar...

    Wir atmen heute also bei jedem Zug 6 Moleküle von seinem letztem Seufzer ein. Keine Ahnung, wie richtig das ist. Aber wenn's stimmt, dürften von Hitler wohl auch ein paar dabei sein.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Statistisch hast du bei jedem Atemzug auch ein paar Sauerstoffmoleküle von Cäsars Todesseufzer dabei (ja, der mit dem Brutus).

    ... mit dem Problem dass diese Moleküle in der Zwischenzeit auch schon durch diverse Kühe, Bäume und sonstige Lebewesen gewandert sein dürften.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    So wie Du schreibst,könnte man annehmen Du bist belesen, aber die Frage ist der größte Humbug,den ich jemals gehört habe.

    Ihr behandelt den Hitler,wie eine Pop Ikone,dass hätte sich der alte Hitler nicht träumen lassen,heute immer noch so populär zu sein,wann hört dieser Spuk bald auf.Gebt Ruhe.

    Hitler,imTV,Hitler im Radio,Hitler in der Zeitung,glaub mir, ich trau mir nicht... eine Konservendose zu öffnen........

    Das ist zwar nur ein Witz,aber ich kann bald verstehen,wenn man mir

    im Ausland fragt: "Lebt Euer Hitler noch"

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    ...also, ich will die ja nicht deine Träume nehmen, aber...

    Vor 60 Jahren hat Hitler nichts mehr geatmet.

    So, und nun lies dir die Antworten von den anderen durch und überleg dir, wo deine Atome in 2.000 Jahren wohl sein mögen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Wer ist schon daran interssiert den Atem von Hitler einzuatmen?

    Da gibts bestimmt besseren Atem!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Die Luft, die der Massenmörder Adolf Hitler seinerzeit ein- und ausgeatmet hat, war

    n i c h t gefährlich oder in irgend einer Weise ansteckend.

    Gefährlich war und ist jedoch das Gedankengut des Nationalsozialismus. Hitler und seine Helfeshelfer haben diese üblen Gedanken unter das deutsche Volk verbreitet.

    Dieses Gedankengut hat sich in den Köpfen vieler Menschen, leider bis heute, festgesetzt.

    Die Moleküle dieses Mannes sind jedoch längst in der Atmosphäre verflogen.

    Über diese Moleküle brauchen wir uns keine ernsthaften Gedanken machen.

    Aber die Gedankenenergien eines Adolf Hitlers haben sich bis in unsere Tage bei vielen Rechtsradikalen erhalten können.

    Leider !!!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    na klar doch.- wir hören doch auch noch den blödsinn den er damals verkündete - die heil schreie-

    wir atmen auch die angst derer ein- die damals in ein kz kamen, wir atmen auch die luft- die durch die leichen in den kz´s geschwängert war-

    reicht dir das

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Diese Luft haben Pflanzen längst recycled und ist daher nicht mehr die gleiche : )

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.