Anonym
Anonym fragte in SportReiten · vor 1 Jahrzehnt

Mein Pferd braucht lange um weich zu werden !!! Tipps?

Hay ich habe seit 1nem Jahr eine Reitbeteiligung und kommt auch gut mit ihm (wallach) zurecht . mein problem ist aber das er beim reiten lang braucht weich zu werden. Habt ihr vllt. tipps für mich

Danke schon mal

13 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Hallo!

    Um Dir Tipps zu geben, was man machen könnte, müßte man die Ursachen herausfinden. Das kann an vielem liegen.

    Manche brauchen von ihrem Typ her einfach länger als andere, um weich an die Hilfen zu kommen. Auch Pferde, die den ganzen Tag in der Box stehen brauchen in der Regel länger, um sich zu lösen, als Pferde, die sich den ganzen Tag selbst frei bewegen dürfen. Dann ist es auch eine Frage, wie gut das Pferd gymnastiziert und trainiert ist. Ein regelmäßig trainiertes Pferd wird schneller locker, geht uns ja genauso. Und nicht zuletzt könnte es natürlich auch an Dir liegen. Vielleicht brauchst Du selbst lange, um warm und geschmeidig zu werden.

    Das alles sind Möglichkeiten, an denen man ansetzen kann, um das Pferd schneller "weich" zu bekommen.

    Vorher zart anlongieren ist natürlich auch eine Möglichkeit. Ich persönlich habe nicht viel Lust, vor dem reiten zu longieren, dann reite ich lieber länger in fleißigem Schritt ab. Ist Geschmacksache. Wichtig beim warm reiten ist, dass Du das Pferd nicht vor sich hin latschen läßt, sondern es am langen Zügel im Schritt fleißig vorwärts schreiten läßt, dabei viele große Biegungen reiten, möglichst nicht geradeaus. Es soll die Hinterhand tief untersetzen. Ziel ist es, die Gelenke ausreichend mit Schmierstoff zu versorgen, damit von der Arbeit kein Schaden bleibt. Nach ca. 10 Minuten kannst Du dann mit lösender Trabarbeit anfangen.

    Aber schlußendlich mußt Du dem Pferd eben die Zeit lassen, die es braucht. Bloß nichts versuchen zu erzwingen, damit erreichst Du ganz sicher das Gegenteil.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    das problem hab ich mit meinen beiden rb`s (auch wallache ;)) auch :) du musst versuchen viele wendungen zu reiten :) longieren hilft auch :) bei meiner einen rb gehts auch besser wenn ich ihn ab und zu mal ohne sattel reite ;) vllt hilft dir das ja auch :) versuch auch viel "gemütlich" zu reiten also mal ins gelände oder so ;) viele pferde werden weicher wenn sie mal ruhe haben :) und wenn gar nichts hilf denn müsstest du mal über ne schulung nachdenken =) ich wünsch dir viel erfolg ;) lg

    p.s.: kann es sein das deine rb vllt schon älter ist? denn werden viele pferd auch "steifer" =)

    Quelle(n): mein kopf :)
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Vor dem Reiten ausreichend longieren, dann ist Er schon locker und weich;

    marcus

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Viele Lektionen reiten, bei denen das Pferd sich biegen muss (aber nicht zu stark. also anfangs keine Volten. Eher viele Zirkel/große Touren)

    Auch viele Lektionen wie Schulterherein und Schenkelweichen, Kruppherein und viele Übergänge helfen da viel (die fallen jungen Pferde n noch sehr schwer) . Bei meinem Liebling, habe ich Anfangs immer über eine Stunde gebraucht bis er sich gelockert hat. Mittlerweile reite ich die Lösende arbeit nur noch so. Und er geht nach etwa 15 minuten schon locker und losgelassen. Butterweich.

    Manche Pferde lösen sich leichter wenn man sie richtig durchgaloppiert andere eher im Trab. Probier es aus (falls du es nicht eh schon weist) wie dein Pferd sich besser löst. Und fang auch erst sehr spät an aus zu sitzen. Schau das deinem Schatz nicht langweilig wird und er auch immer mal Abwechslung hat. Ab und zu ausreitn (wobei du auch ab und zu ein paar Lektionen verlangen solltest, das fördert die Kontrolle), auch mal ohne Sattel reiten, oder einfach mal nur Bodenarbeit machen, was auch Konzentrationsfördernd wirkt und eure Beziehung vördert. Longieren kannst du ihn natürlich auch. Aber lass es dir genau zeigen, falls du das nicht schon öfter gemacht hast, denn auch dabei kann man viele Fehler machen. Pferde haben auch oft probleme sich zu lösen, wenn der Reiter nicht locker oder bei der Sache ist. Also zuerst alles nebensächliche aus dem Kopf verbannen und wenn du merkst du verspannst dich selber und störst dadurch das Pferd, dann mach ne Schrittpause, sing ein Lied und atme tief durch, damit du wieder locker wirst.

    Ich wünsch dir viel Glück und Spaß!!! ;)

    Und deinem Pferdi einen schönen Gruß

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Dann bist DU es zu wenig geritten !

    @ grins Leni

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Mit Honig und Senf einreiben und dann 180 Grad Umluft, 90 Min.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Erst grillen, dann tranchieren!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Raffi
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt

    Meinst du mit weich locker? Longieren könnte helfen. Oder länger im Schritt reiten/führen, damit das Pferd warm wird. Auch viel Biegen ist evtl. gut. Also im Gelände große Schlangenlinien. Geht auch in der Bahn. Da kannst du auch auf dem Zirkel reiten.

    Vielleicht musst du auch einen TA zu Rate ziehen. Es könnte was ernsthaftes sein. Er hat vielleicht eine angeborene/ erst später entstandene Muskelverkürzung oder so.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Welchen Weichspüler benutzt du?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich wollte dir auch geraderaten die Steaks nur kurz zu braten und dann nachziehen lasse, oder die Rouladen länger zu kochen.#Sorry mit lebenden Pferden kenne ich mich nicht aus

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.