"Gnumpf" fragte in Politik & VerwaltungRecht & Ethik · vor 1 Jahrzehnt

Wann werden die Leute endlich wach?

Warum interessiert es keinen was politisch, weltweit gespielt wird? Ich kann diese Aussage was will ich denn machen ichbin doch ein kleines Licht im Getriebe! Warum lassen wir uns belügen und einschränken! Eine Gruppe mit viel Macht weltweit,

plaziert ihre Figuren schon so das einer Machtübernahme einer

"eine Weltregierung" bescheunigt wird! Aber keinen Interessierts!

Update:

@John D Bilderberger sind keine Fiktion sie sind real!

12 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Einige Leute sind schon erwacht.

    Vielerorts dürfte das Problem sein, dass niemand organisiert ist, oder zumindest nur ein Bruchteil.

    Dann folgt die Frage welchen Stellenwert hat welches Problem.

    Oftmals interessieren sich die Leute mehr für das, was direkt vor ihrer Haustür geschieht, als für globale Probleme.

    Ich denke, das Globalisierung nur dann funktioniert, wenn jedes Land für sich bleibt und Wirtschaftsbeziehungen gepflegt werden.

    Wir Menschen sind nicht alle gleich, im Sinne von Kultur und Geschichte, und eine Umstrukturierung, dass alle Menschen gleich ticken, wird es nicht geben können.

    Also muss jedes Land für sich, in sich, sich von diesen Machtsüchtigen befreien. Es müssen nationale Widerstände organisiert werden, die international aber auch wieder zusammen arbeiten.

    Und sie müssen AKTIV sein, nicht nur rumschwätzen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ich habe es politisch versucht, in jungen Jahren und in einer etablierten Partei (CDU). Nach einigen Jahren musste ich aber erkennen, dass man entweder "mit den Wölfen heult" oder gnadenlos kaltgestellt wird.

    Hätte gerne eine eigene Partei gegründet, denn nur dann geht evtl. etwas (wenn man genug Anhänger hinter sich bringt), aber damals war ich noch nicht MM.

    Heute wo ich es bin, will ich meine letzten Jahre nicht mehr für solch aufreibende Zwecke opfern, zumal ich erkannt habe, dass es sich für die meisten der Mitmenschen nicht lohnt auf die Barrikaden zu gehen, denn der überwiegende Teil von Ihnen sind absolute Pfeifen und Versager und Deutschland ist ein Land, wo man sogar bevorzugt auf sie trifft. Allein wenn man hier auf Clever manche Statements oder auch dämlichen Kommentare zu meinen Statements liest, man kann sich manchmal des Brechreizes nicht erwehren!

    Heute investiere ich meine Zeit und mein Geld, nur noch für mich und meine engsten Freunde - da kommt wenigstens etwas an Genugtuung zurück!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich hab mich das auch immer wieder gefragt. Aber zum einen ist es eine Frage der Bildung (und da man immer weiter bei Bildung spart-nicht ohne Grund-Wissen ist ja schliesslich Macht und die wollen sich ja lieber ein paar wenige teilen) zum anderen des Charakters.

    Ich denke fast 80% der Bevölkerung will selbst weder Entscheiden noch Entscheidungen tragen (hat man mir auch mal direkt gesagt) , Schuld gibt man lieber anderen oder spricht sich frei "kann ja nichts ändern".

    Es ist sehr traurig aber schon die Geschichte beweisst, die Masse macht erst nichts und wenn es allen zu schlecht geht dann folgt man blind einem "Führer" der bestimmt und Besserung verspricht.

    Das beginnt in kleinen Betrieben wo Kollegen schlecht behandelt werden und alle schweigen (obwohl jeder der nächste sein kann) , geht weiter bei Diskriminierung von Behinderten (obwohl jeder morgen selbst durch Unfall einer werden kann) und geht weiter in Wirtschaft und Weltwirtschaft.

    Und wer interessiert ist und versteht was da an Manipulation und Betrug passiert kann alleine wenig ausrichten , was fehlt wäre ein Netzwerk für jene Menschen zu finden die was dagegen tun wollen und dann auch eine Gruppe zu bilden.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Wir sind das Volk!

    Damals sah man deutlich, welche macht ein Volk haben kann.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Es ist die eigene Bequemlichkeit und eine Frage der persönlichen "Priorisierung".

    Mir ist manches auch wichtiger als mich politisch zu engagieren.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Es interessiert schon, bloss den einen geht es so mies, das sie wissen das sie nichts mehr wissen wollen, und die anderen Reden reden und reden nur!

    Die Leute bräuchten eine Gemeinsame Basis und bessere Kommunikation.

    Es scheint eher so das Normalsterbliche sich schon bei der Schlacht darum wer denn nun Gut oder Böse sei, aufreiben und dann keine Kraft mehr haben geht es im realen Leben wirklich einmal darum das richtige zu tun.

    Die Leute kämpfen gegeneinander statt miteinander gegen das "Böse":D so ists!

    Quelle(n): Es geht darum scheinbar wer jetzt nur die Ehre haben darf das "Böse" wer immer da auch hingeordnet wird (wiederrum von Menschen die auch gutes tun könnten) "besiegen" darf. ein Spiel für nen deppen halt!
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • rizer
    Lv 4
    vor 3 Jahren

    mit verlaub, liebe gina ... japaner haben andere probleme als norafrikaner ... und umgekehrt... ich hab keine lust, friedlich gegenüber spinnern zu werden, und irgendeine toleranz gegenüber politisch oder religiös verschrobenen meinungen zu zeigen.!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Es interessiert schon und viele werden aufstehen. Nur auch hier gilt das Pareto-Prinzip: 20:80.

    20 % von 6 Millarden Menschen ist sehr viel und wir können es schaffen, denen da oben in die Suppe zu spucken. 20 % von 80 Mio in Deutschland sind auch schon eine ganz gewaltige Menge.

    Und die Wahrheit lässt sich nicht auf Dauer unterdrücken. Ich denke, diese 20 % sind noch auf der Suche, wem sie sich anschließen sollen - die Aktionen und einzelnen Gruppen sind NOCH nicht zusammen gefasst. Was fehlt, ist ein charismatischer, uneigennütziger Mensch, der die Massen einen kann - so einer wie Nelson Mandela.

    Aber es wird auch so funktionieren - verzweifele nicht, wenn sich 80 % verweigern, sondern konzentriere Dich auf die, die auf dem Weg sind.

    Und für alle, die meinen es sei mal wieder eine von den "Verschwörungstheorien" sei dieses Video ans Herz gelegt:

    http://video.google.de/videoplay?docid=49032136926...

    oder dieses hier:

    http://video.google.com/videoplay?docid=1338572241...

    Der Überfall auf den Sender Gleiwitz 1939 war ein Fake - ein Inside-Job, der Zwischenfall von Tonking wird inzwischen sogar von den USA offiziell als Inside-Job zugegeben - aber wen interessiert das heute noch, dass Millionen Menschen in diesen Kriegen sterben mussten - so wie heute im Irak, der nur einem einzigen Zweck diente, sich die Ölquellen zu sichern.

    9/11 war genauso ein Inside-Job. Jeder, der nur ein einziges Mal eine kontrollierte Sprengung gesehen hat, wusste und sah sofort, dass die Türme gesprengt wurden - es war ein Inside-Job, weil der Russe als Bedrohung weggefallen war.

    Jetzt müssen neue "Bedrohungen" her - dehalb ... seht es Euch an und wacht endlich auf:

    http://video.google.de/videoplay?docid=16598124068...

    Heute kann man sich Dank Internet auf den richtigen Seiten informieren. Die Ironie bei der Sache ist, dass das ursprünglich mal für militärische Zwecke entwickelt wurde.

    Auch eine Art Gerechtigkeit und Zeichen dafür, dass sich die Mächtigen eben nicht alles ungestraft erlauben können.

    @ Lot75: Du warst schneller - aber doppelt hält bekanntlich besser.

    @wotan: Globalisierung - aber auf der Basis von Förderationen wäre vielleicht eine Alternative und ist im Zeitalter des Internets auch auf unteren Ebenen machbar. Meine Familie und mein Freundeskreis sind schon "global" und wir sind eine wunderbare Förderation, mit Respekt, Vertrauen und konstruktivem Streit.

    Was tun: ich bin bei attac und klage gegen die Vorratsdatenspeicherung, für mich immer noch zu wenig. Aber es brodelt und es dauert nicht mehr lange.

    Quelle(n): Mein Gehirn zum Selberdenken mit attestiertem herausragenden abstrakt-logischen Denkvermögen in einem Kopf, der nicht nur dem Haareschneiden dient.
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Solange der Schwiegersohn seine Schwiegermutter nicht bändigen kann, ist es ein Traum die Milliardenschweren Unternehmen, Sekten und dergleichen vor Gericht zu bringen...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    und wieso sitzt DU hier rum und stellst fragen bei yahoo clever anstatt hinauszugehen und das böse zu bekämpfen ?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.