Ist Klopfer wirklich gut für mich?

Wie oft bedecken wir am Tag unsere Augen mit den Lidern, ohne überhaupt zu apperzipieren, dass wir im Dunkeln sind. Leute die sich beim Sprechen ein bestimmtes Adjektiv angewöhnt haben, fügen fast in jedem Satz Laute ein, die zwar von anderen bemerkt werden, die sie selbst aber weder hören noch ästimieren. Es ist... mehr anzeigen Wie oft bedecken wir am Tag unsere Augen mit den Lidern, ohne überhaupt zu apperzipieren, dass wir im Dunkeln sind. Leute die sich beim Sprechen ein bestimmtes Adjektiv angewöhnt haben, fügen fast in jedem Satz Laute ein, die zwar von anderen bemerkt werden, die sie selbst aber weder hören noch ästimieren. Es ist darum gar nicht so seltsam, dass unser Gedanke oft eine Idee seiner Sensation in die seines Judizium umwandelt und die eine nur benutzt, um die andere wachzurufen, ohne dass wir davon Notiz nehmen.

Ich sagte zu Klopfer, dass er sich mit seinen Ansichten, als Einzelner so verhält, wie die unterdurchschnittliche Masse, die bereits seit einer Generation nicht mehr in der Lage ist Text zu verstehen. Es braucht nur ein kleines Calembour, etwas gewohnt ungewohntes und der Verfasser dessen wird zum Aussenseite. Die Dummheit der Masse - so ich zu Klopfer - ist das Übel der Welt. Man fühlt sich erst wohl, wenn man dazugehört, zu den Unbelesenen und Einheitssonnenbrillenträgern.
Aktualisieren: @Sobrique..: Wie muss ich den sprechen um für Dich menschlich zu wirken. Bist Du das Mass der Dinge, des sprachlich indogermanischen Ursprungs oder nur die Rächerin der Genügsamen? Lass doch den Unterschied zu, dass es Menschen gibt, die nur mit "Worten spielen" und solche die sprachwissenschaftliche... mehr anzeigen @Sobrique..: Wie muss ich den sprechen um für Dich menschlich zu wirken. Bist Du das Mass der Dinge, des sprachlich indogermanischen Ursprungs oder nur die Rächerin der Genügsamen? Lass doch den Unterschied zu, dass es Menschen gibt, die nur mit "Worten spielen" und solche die sprachwissenschaftliche Bildung haben. Welches Wort hast Du den nicht begriffen, und wo kann ich Dir weiterhelfen. Ich denke hier geht es um die direkte Antwort auf eine gestellte Frage und nicht um die Kritik der reinen Vernunft. Ganz lustig auch diese Deine Bemerkung: "... aber das ist echt zuviel des Guten." Wie ist denn das gemeint - und bitte gib mir den "Range" wie man sich neutral auf dem Pfad "des Guten" hält.
Update 2 : @Sobriquet: Dein "PS: auch auf die Gefahr hin, dass Menschen wie ich in deinen Augen "dumm" wirken - ich stehe zu meiner Meinung.", nennt man Stereotyp. Es sind solche bedeutungslosen Sätzchen wie "Ich meine es nicht persönlich, aber es ist so wie ich es meine." oder "Es ist nicht... mehr anzeigen @Sobriquet: Dein "PS: auch auf die Gefahr hin, dass Menschen wie ich in deinen Augen "dumm" wirken - ich stehe zu meiner Meinung.", nennt man Stereotyp. Es sind solche bedeutungslosen Sätzchen wie "Ich meine es nicht persönlich, aber es ist so wie ich es meine." oder "Es ist nicht persönlich gemeint - aber Du bist ein Idiot" oder "Persönlich meine ich es gut mit ihm - aber er passt doch nicht in unser ehrenwertes Haus." Dein "... ich stehe zu meiner Meinung" sagt ja im Grund genommen nichts aus. Oder gibt es Menschen - Psychiatrie ausgenommen -, die nicht zu Ihrer Meinung stehen. Diametrales Beispiel, am Fussgängerüberweg, im Umkehrschluss: "Verzeihen Sie mein Herr die Ampel ist rot, und auf die Gefahr hin, dass Menschen wie ich in Ihren Augen 'dumm' wirken - ich stehe NICHT zu meiner Meinung." In der Tat, die Gefahr in meinen Augen ist gross. (PS: Habe zu Deinen Gunsten auf das böse fremde Wort verzichtet, PSS: ... auch auf die Gefahr hin).
Update 3 : @HDP: Wer zu spät kommt bestraft das Leben! Hast Du noch nicht die Bedeutung, Sinn und Zweck des "Klopfer" begriffen? Alles bitte nochmals lesen und begreifen - und dann schnell husch, husch zurück zur dummen Masse.
Update 4 : @HPD: Na, Du musst ja Dein Glashaus ziemlich zerbrochen haben. Darf man noch "Du" zu Dir sagen? Je länger je mehr glaube ich daran, dass das richtige Schreiben mehr Kunst als tatsächlich interpretierbar ist. Zieh Dich mal mit Deinen Aussagen, ganz für Dich alleine, in ein fensterloses Zimmerchen zurück ... mehr anzeigen @HPD: Na, Du musst ja Dein Glashaus ziemlich zerbrochen haben. Darf man noch "Du" zu Dir sagen? Je länger je mehr glaube ich daran, dass das richtige Schreiben mehr Kunst als tatsächlich interpretierbar ist. Zieh Dich mal mit Deinen Aussagen, ganz für Dich alleine, in ein fensterloses Zimmerchen zurück und überdenke Deine Meinung. Du lebst und liebst den Fehler und das unrechte Schreiben scheint bei Dir genormt zu sein. Weiterhin viel Spass. Und jetzt zu meiner Frage. Wo ist eigentlich Deine Antwort?
Update 5 : @Xiao Tuo: Besten Dank für Deine interessante Antwort. Hat mir gut gefallen und ich gebe Dir in Teilen recht. "Adaptiertes Kollektiv" darf ich aber hier nicht sagen - die werden wütend, wenn sie etwas nicht verstehen :-). Nochmals Danke. @ra: Oh, welch Wunder! Du erkennst in meinen Worten Locke? Nicht... mehr anzeigen @Xiao Tuo: Besten Dank für Deine interessante Antwort. Hat mir gut gefallen und ich gebe Dir in Teilen recht. "Adaptiertes Kollektiv" darf ich aber hier nicht sagen - die werden wütend, wenn sie etwas nicht verstehen :-). Nochmals Danke.

@ra: Oh, welch Wunder! Du erkennst in meinen Worten Locke? Nicht schlecht - und in der Tat geht es um die Aussage aus "Über den menschlichen Verstand". Anscheinend hat sich zu heute nicht viel geändert: damals hätten ihn die Dummen ob seines Verstandes und seiner Äusserungen gerne gevierteilt und heute brodelt die Unterschicht bei "Clever". Es macht den Anschein, als verändere sich der Verstand nicht mit der vorgegebenen Zeit. Danke! Und dem Fleckenteufel hast Du es ganz schön gegeben - ob er alles versteht?
Update 6 : @Sobriquet: Bitte! Wusste ja nicht, dass Du die bösen fremden Wörter nicht magst. Ein "n" kann bei "denn" vergessen werden, das hat nichts mit Rechtschreibung zu tun. Es ist ja auch falsch mein fehlendes "n" so als Verbesserungsvorschlag zu formulieren: "... denn schreibt man mit... mehr anzeigen @Sobriquet: Bitte! Wusste ja nicht, dass Du die bösen fremden Wörter nicht magst. Ein "n" kann bei "denn" vergessen werden, das hat nichts mit Rechtschreibung zu tun. Es ist ja auch falsch mein fehlendes "n" so als Verbesserungsvorschlag zu formulieren: "... denn schreibt man mit zwei N ...", ich müsste dann "denn" so schreiben "deNN". Und nun zum "ss" und "Mass". Leider kann ich "Mass" nicht mit Deinem vorgeschlagenen scharfen 's' schreiben, ich müsste den ASCII-Code ( http://de.wikipedia.org/wiki/ASCII-Tabelle ) bemühen. Und wenn Du schon einmal aus Deinem Dorf "Deutschland" herausgekommen bist, müsstest Du wissen, dass es Länder gibt, die das scharfe 's' in ihrer deutschen Sprache und selbst auf der Tastatur nicht kennen. Ich hoffe ich habe Dich mit diesem fremden Wissen nicht auch wieder verärgert. Sprachwissenschaftliche Bildung bekommt man in der Universität. Man nennt es auch "Linguistik" - verzeih mir den fremden Begriff, er ist nicht böse gemeint.
11 Antworten 11