Anonym
Anonym fragte in SozialwissenschaftPsychologie · vor 1 Jahrzehnt

Wieviel Dummheit braucht der Mensch um überleben zu können?

Update:

Ich habe die Frage absichtlich provokativ gestellt, weil ich der Meinung bin dass die Intelligenz der Menschen die Erde zerstört

12 Antworten

Bewertung
  • nimrod
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    j.derrida hin oder her - die dummen müßten ausgerottet werden, dann stünden die intelligenten ganz schön dumm da.-

  • vor 1 Jahrzehnt

    Das siehst du ja daran, dass Akademikerinnen immer weniger Kinder bekommen. Es wird unterstützt, dass sich die weniger intellegenten am meisten reproduzieren. Daher wird die Gesellschaft immer dümmer.

    P.S.:Es ist nicht die Intelligenz der Menschen, die die Welt zerstört, sondern die wachsende Überbevölkerung, die mangelnde Fähigkeit, wirklich langfristig denken und planen zu können/wollen sowie die Habgier.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Nicht die Intelligenz der Menschen zerstört die Erde, sondern deren Macht- Profit- und Habgier !

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich denke der Mensch braucht seine Dummheit nicht notwendigerweise um überleben zu können, im Gegenteil. Er würde sich das Leben nicht so zur Hölle machen und könnte es viel mehr genießen wenn der Mensch zu den intelligenten Lebensformen gehören würde. Leider ist dem nicht so, aber er überlebt trotzdem.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Intelligente Menschen denken sich neue Sachen aus , damit wir überleben oder die Umwelt besser wird, bei dummen will das einfach nicht so klappen!

  • vor 1 Jahrzehnt

    keine

    mit dummheit machst du dich kaputt und damit die ganze menschheit.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Die Frage geht auf der Kalauerebene schon in den Dekonstruktivismus hinein. Wer da nicht Jacques Derrida auswendig kann, kriegt das Niveau gar nicht mit. Wir müssen die Intelligenten ausmerzen, damit die Dummen die Welt retten können...denn: "Dumm lebt gut"...

  • vor 1 Jahrzehnt

    Nicht jeder ist Intelligent nur weil er in einem Gebiet als solches profiliert. Intelligenz bedeutet für mich in allen Richtungen wenn auch nicht Professionell aber das Mittelmaß abwägen kann. Scheint aber knapp zu werden. :-) In dieser Hinsicht hast Du schon etwas Recht.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Vielleicht so viel, dass er sich vor lauter Dummheit für intelligent hält. Da haben wir ja eine gute Chance.

  • vor 1 Jahrzehnt

    der Mensch an sich brauch weder klugheit Dummheit dafür sorgt der Instinkt wir waren damals alle Affen... und haben uns immer Bananen reingezogen manchmal frag ich mich ob sich die menschen eher zurück gebildet haben oder doch vor ich mein wenn wir uns die welt heute angucken :/

    also um das klarzustellen Dummheit ist an sich eigentlich eher unwissenheit Dummheit an sich gibts nicht und ich benutz den ausdruck auch nicht gerne und einen Menschen als Dumm zu beleidigen kann ich nur wenn derjenige mir unsympatisch ist :)

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.