Können ein ordnungsliebender Mensch und ein Schlamper glücklich werden?

Mein Freund und ich überlegen, zusammenzuziehen.... er ist ein wunderbarer Mensch, aber so schrecklich ordentlich, und ich bin ein Chaot.

Wer hat Erfahrungen gemacht in der Beziehung? ;)

Update:

Und was meint ihr, ist besser, wenn ich zu ihm ziehe oder er zu mir, beide Optionen sind gleich machbar.

15 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Ich habe Erfahrung...

    Es geht wirklich nur, wenn man den unordentlichen wirklich über alles liebt und der ordentliche, trotz seiner Pedanterie, nicht aneckt und auch mal fünfe grade sein lassen kann.

    Es gibt ja auch Leute, die haben einen Hang zur Sterilität. Dann geht es gar nicht mit einem Chaoten.

    Wobei ich manchmal sagen muß (ich bin die "ordentliche"), dass ich oft enttäuscht bin, wenn ich z.B. zum einkaufen fahre und nach Hause komme und das Geschirr immer noch rumsteht und "mein Chaot" überall ist, nur nicht an der Spüle.

    Ich denke, beide müssen sich ein wenig ändern

    Quelle(n): Jepp.... lebe mit einem Chaoten zusammen
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Bei uns ist es ähnlich. Wobei ich auch eher der Chaot bin und mein Mann ziemlich ordnungsliebend. Von Anfang an Regeln aufstellen, an die sich auch jeder hält und dann klappt es. Bei uns klappt es mittlerweile seit 21 Jahren sehr gut. Vor allem sieht man es nach vielen Jahren des Zusammenlebens auch nicht mehr ganz so eng.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    warum nicht....Gegensätze ziehen sich an

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Überhaupt kein Problem. Ziehe zu ihm, er bringt dein Chaos in Ordnung.

    "Chaos ist eine scheinbare Bezugslosigkeit einzelner Teile miteinander. Chaos ist nötig, damit eine festgefahrene Ordnung ins Schwanken gebracht wird."

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Wie wäre es, wenn du dich seiner Ordentlichkeit etwas anpaßt?

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Wenn die Wohnung groß genug ist, damit jeder noch "seine" Ecke hat, kann es gut gehen. Es wäre ein Lernprozeß, wie jeder von Euch mit der Eigenschaft und dem Ordnungssinn des anderen zurecht kommt. Es gibt aber, wie für alles andere im Leben auch, auch hier kein eindeutiges Ergebnis.

    An Eurer Stelle würde ich jedoch eine neue Wohnung suchen, statt einer bei dem anderen einzuziehen. Revierverhalten gibt es überall und wenn beide sich neu orientieren müssen, fällt vieles leichter, gerade auch beim Thema Ordnung.

    Viel Glück!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich glaube eine Mischung von Ordnung und Chaos wäre schön gewesen.

  • kurt j
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    was hältst du von der 3. Möglichkeit, baut euch zusammen etwas neues auf in einer neuen Wohnung, dann gewöhnt sich auch einer an den anderen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    gegensätze ziehen sich an!

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    du must mit ihn selbst vorher aufkleren ob er deinen "Chaot" Seite akzeptieren wird wenn ihr zusammen leben würdet.

    Und ob da einer oder andere sich ein wenig in manchen Sachen verrendern sollte oder gewünt

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.