Anonym
Anonym fragte in SozialwissenschaftSonstiges - Sozialwissenschaft · vor 1 Jahrzehnt

Kinderschänder und Vergewaltiger sind Triebtäter und nicht krank?

Ich gucke nun Sleepers zum x-ten mal und kann meine Tränen nicht zurückhalten; nicht nur wegen Mitleid mit den Kindern sondern gegen die Hilflosigkeit der Justiz und Gesellschaft. Ich bin gegen Selbstjustiz aber kann mir aber es nicht vorstellen, daß die Angehörigen zufrieden sind mit den Urteilen...viele kommen in eine Anstalt und werden von unseren Steuergeldern unterhalten...irgendwann kommen diese raus und deren Trieb ist bei manchen doch stärker als deren Gehirn...wie steht Ihr zu diesem Thema?

18 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Tja es klingt brutal, aber denen würde ich eine Sonde setzen die diesen Trieb ausschaltet. Man weiß ja mittlerweile wo das Zentrum ist, und das kann man mittlerweile sogar sehr präzise ausschalten.

    Ansonsten gäbe es ja nur die Zwangskastration, und dafür findet man selbst in Deutschland keine Mehrheit.

    Gruß

    Franky

  • vor 1 Jahrzehnt

    ""Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.""

    LEIDER steht uns dieses Gesetz im Weg wenn man es so nimmt den auch ein Täter, hat das Recht auf Würde. Wie diese aber aussieht ist auf einen anderen Blattpapier geschrieben.

    Und noch ein Gesetz was uns da im Weg wäre:

    ""Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich""

    Tja...der Täter ist und bleibt leider ein mensch und hat auch Rechte (LEIDER) wie Pflichten, ob er seinen Pflichten nachkommt ist das nächste.

    Mich kotzt das auch so an glaub es mir,aber solange deren Anwälte auf diese Gesetzt bochen sind den Gerichten die Hände gebunden.Und diese Gesetzt kann man nicht ausser Kraft setzten. (was ich in solchen Fälle bedaure)

    Quelle(n): @ danke für Daumen runter ......leider ist es so und man kann es nicht ändern, dann beschwerd euch bei den Politikern, wenn es nach mir ginge würde die Folter wieder eingeführt, aber dann mit denen auf eine Stufe stellen?
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    hallo, ich arbeite als krankenschwester in einer akutpsychiatrie und bekomme jede nacht(wegen meiner kinder kann ich fast ausschliesslich im nachdienst arbeiten) sowohl die täter als auch die opfer zu sehen, ja auf ein und der selben station! ich kann dazu nur sagen, die meisten versuchen sich auf diese art und weise vor dem knast zu retten, rein beruflich muss ich dazu objektiv sein, da jeder patient laut gesetz das recht auf die bestmögliche behandlung hat, wenn ich mir allerdings die opfer der jenigen anschaue, fällt mir das sehr schwer, ganz besonders wenn man sich sprüche wie beispielsweise: ihr versteht das nicht, auch kinder haben ihren spass daran, anhören muss. da kommt mir privat die kotze hoch, sorry für den ausdruck, ist aber so, und es schaffen viele, wieder rauszukommen oder vorzeitig als "geheilt" entlassen zu werden, was dabei rauskommt, kann man dann in den medien verfolgen. ich bin auch gegen selbstjustiz, die täter gehören in den knast, wo sie wirklich bestraft werden, jeder kinderschänder und vergewaltiger steht da auf unterster rangordnung und wird entsprechend behandelt. das ist wie gesagt, meine private meinung, beruflich muss ich mich objektiv verhalten, mache ich auch, aber die betreuung vermeide ich, und dazu stehe ich und das wird von der stationsleitung auch akzeptiert.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ja,leider har Lina,Sara,Johanna Recht!

    LEIDER GILT AUCH FÜR TÄTER: "Die Würde des Menschen ist unantastbar..."LLEIDER! Und LEIDER haben Kinderschänder,Vergewaltiger und Triebtäter ein RECHT AUF EINEN ANWALT. UND FÜR MICH VÖLLIG UNBEGREIFLICH...;DIE OPFER MÜSSEN BEWEISEN;DASS IHNEN WAS ANGETAN WURDE...;UND NUR WENN SIE NACHWEISLICH EINER SOLCHEN STRAFTAT AUSGESETZT WAREN HABEN SIE EINEN ANSPRUCH AUF OPFERENTSCHÄDIGUNG!! Als Opfer hat man weniger Rechte. Auch wenn es sich schlimm anhört...,ES IST SO!! Mussten wir selbst schon erfahren!! Aber dass an uns schon vor 30 Jahren Seelenmord begangen wurde,interessiert keinen!! Tolle Gesetze haben wir hier in Deutschland!! Aber was die Versorgungsamt-Sachbearbeiterin zu uns gesagt: "Wir leben schließlich in einem Rechtsstaat und da haben nun mal die Täter die meisten Rechte!" Und solchen S.c.h.e.i.ß. muss man sich als OPFER anhören...

    Quelle(n): Eigene Erfahrung...,so geschehen 2007 im Versorgungsamt Münster
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Rauslassen sollte man diese Leute nie mehr. Aber ich bin gegen die Todesstrafe, wo mir mancher vielleicht nicht zustimmen würde, oft gibt es nicht genügend Beweise und die Angehörigen eines Opfer müssen ja auch damit leben, also soll es der Täter auch.

  • vor 1 Jahrzehnt

    puh!

    im grunde sind das die ärmsten schweine, aber ich kann kein mitgefühl entwickeln, so sehr ich mich auch anstrenge.

    ich bin hier wahrscheinlich nicht die einzige, die diese erfahrung teilt und keine gnade walten lassen kann.

    aber wohl auch für nicht betroffene ist das unerträglich.

    die mühlen mahlen wirklich so langsam, oder gar nicht.

    und wenn, dann ist es für die opfer eine grosse tortour.

    ob sowas heilbar ist, ist wahrscheinlich von fall zu fall verschieden, aber ich würde für keinen die garantie übernehmen.

    wenn dein kind missbraucht wurde, wirst du selbst zum tier, bist nicht mehr zurechnungsfähig und selbst eine gefahr.

    selbst betroffene schweigen meist aus scham.

    am günstigsten kommt immer noch der täter weg.

    der wird therapiert, total betreut und es wird sich gekümmert.

    ich bin nicht mal böde, dass die jungs im knast ein schweres leben haben, ich hoffe, so schwer, wie das der opfer.

    freilasse sollte man sie eigentlich nicht mehr.

    alle auf ne insel und dann sollen die selber gucken, wie sie klarkommen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    ich hab neulich im Radio gehört, dass ein MAnn seine Frau umgebracht hat und dafür "NUR" 8 Jahre gekriegt hat. Ich würde ihm mind. 20 geben. In den 8 Jahren können sie doch weitere Taten planen!

    Was muss ma neigentlich amchen, dass man lebenslänglich bekommt?

    Schönen Abend noch,

    Chrissi

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Heutzutage werden leider die Unschuldigen von der Justiz verpönt und die Kriminellen werden in Schutz genommen.

    Sexualverbrecher bzw. Triebtäter sind meistens psychisch kranke Menschen, die lebenslänglich in Gewahrsam bleiben müssten, zumal sie nicht rehabilitiert werden können.

    Die Statistiken sind der beste Beweis, dass sie nicht für die Gesellschaft gerettet werden können. In dem Moment, wo sie die Freiheit geniessen, machen sie sich oft auf bestiale Art und Weise auf ein neues Opfer. Und bedenken wir eines, diese Opfer sind für ihr Leben lang traumatisiert, schuldlos.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ganz einfach- Kastrieren!

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Vor allem alle Kinderschänder mit einer schmerzlosen Operation den Hoden entfernen . Obwohl der Trieb im Kopf liegt muss man diesen Leuten das Handwerkzeug wegnehmen . .Ich hatte ein Problem bei meiner ältesten Tochter . Es kam nicht zur Vergewaltigung durch einen Zufall

    Ich wartete auf den Typ (er hatte Nachtschicht bis zum Morgen und habe ihm mit dem Messer die Hosen aufgeschnitten da wurde der Kerl ohnmächtig so weit kam ich ,wenn er zur Ausführunggekommen wäre hätte ich das natürlich weiter ausgeführt .-In solchen Fällen warte ich nicht auf die Justiz

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.