Was ist denn eigentlich " normal " ?

Was ist denn eigentlich " normal " ?

100 mal hören wir immer und überall dies ist doch nicht, oder eben " normal " ! Ist " normal " dies was die Mehrheit so praktiziert ? Inspiriert hat mich die Frage ob homosexuelle Kinder adoptieren sollten. Ist jetzt dies eher " normal " oder eher nicht normal ? ( als Beispiel gedacht )

Freue mich auf eure Antworten :-)

Danke !

Update:

fabulous.girl dafür ist das Forum da und wie viele Fragen ich auf einmal stelle mußt du mir schon überlassen,,,,,Danke

8 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Wenn jemand sagt: "Das ist doch nicht normal!", dann bringt er m.E. damit zum Ausdruck, dass etwas nicht seinen Normvorstellungen oder allgemeinen gesellschaftlichen Normen (oder was er dafür hält) entspricht und dass er es kategorisch ablehnt.

    In der Regel ist damit aber auch gemeint, darüber nicht mehr diskutieren zu wollen. Die Aussage konkret hinterfragt, bringt sehr oft Vorurteile und Ängste, aber wenig nachvollziehbare Argumente zum Vorschein.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Normal ist stink langweilig

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Normal interpretiert jeder für selbst, ist halt alles relativ.

    Yoda

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    es gibt ausserhalb der wissenschaften keine echte definition von "normalität".

    in der wissenschaft ist das "normal" ein vergleichsgegenstand, zu dem man andere werte vergleichen kann. im übertragenen sinn trifft das auch auf das umgangssprachliche "Normal" zu. man vergleicht verhaltensweisen mit der "normalen" Verhaltensweise. nur ist diese nicht eindeutig definiert. niemand stelle diese auf, sondern sie ergibt sich im kopf der menschen.

    wenns dich interessiert lies doch das hier mal:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Soziale_Norm

    "normal" ist nach dieser definition die verhaltensweise, die die MEISTEN menschen akzeptieren. diese soziale norm ist bei homosexualität zb gerade noch immer im umbruch, weshalb man sich schwer tut zu erkennen, ob es denn nun normal ist oder nicht.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Normal ist immer relativ.

    Für die meisten ist es das was die Masse macht normal.

    Wer anders als die Masse ist, der ist dann unnormal.

    100 graue Schafe und 1 schwarzes Schaf.

    Welche Schafe ist normal? eigentlich alle 101

    Aber die Menschen wollen alles Richten in gut und Böse in Recht und Unrecht in normal und unnormal.

    So wie es uns die Kirche immer vermittelt hat.

    siehe auch keusch und unkeusch.

    Das ist nicht tolerant.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Also ich denke, total verrückt ist z.b. ein erwachsener sich wie ein Kind aufführt oder eine Katze die auf Frauchen/Herrchen hört. Ich würde mich selbst nicht als Normal sehen, wobei mein Freund schonmal sagte vielelicht bin ich normal...aber die anderennicht?! Echt eine interessante Theorie^^

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Normal oder nicht normal ,

    ist alles relativ normal !

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Jedenfalls nicht die Menge der Fragen, die du hier nacheinander stellst. Das sollte langsam schon an einen Rekord grenzen.

    LG

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.