Anonym
Anonym fragte in Gesellschaft & KulturSonstiges - Kultur · vor 1 Jahrzehnt

Gibt es denn zwischen den Armen und den Reichen gar nichts mehr?

Wo ist denn die Mittelschicht hin?

20 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    wenn die Deutschen sooo arm sind, wieso fahren dann Millionen jedes Jahr im Urlaub ins Ausland ?

    Da kann ja wohl was an Deiner Frage nicht stimmen !

    Und wie ist es mit Kaufhäusern und Geschäften ? Überall sieht man die Leute beim Shoppen, egal, in welchem Ort !

    Ohne Einkaufstüte ist doch kaum einer zu sehen.

    Das ist die wahrheit !

    Und hast du mal gesehen, was die alles für unnötigen Mist einkaufen ?

    Und wieso gibt es keine Parkplätze ? Weil alle ein Auto haben !

    Und warum haben manche Kinder kein warmes mittagessen- weil die schlampige, arbeitslose Mutter in der Kneipe sitzt und säuft und raucht ! Solche Berichte habe ich schon reichlich gesehen und sogar erlebt !

    Es gibt heute genug Leute, die seit Jahren gar nicht arbeiten wollen, das ist nämlich die wahrheit !

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • alf-50
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt

    viele die hier Schreiben wissen gar nicht was Armut ist es gibt zwar eine große Kluft zwischen Arm und Reich aber der größte Teil gehört zurück Mittelschicht

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Im Laufe des Lebens habe ich alle materiellen Wünsche endgültig verloren und bin weder 'reich' noch 'arm' sondern im Bezug auf Reichtümer, Waren, Dienstleistungen usw. indifferent.

    Warum gibt es in Deutschland keine Mittelschicht?? Den meisten geht es materiell ganz gut, insbesondere wenn man die durchschnittliche materielle Lage der Menschen in der restlichen Welt in Betracht zieht. Dass sich die Arbeitslosen fast nichts leisten können, stimmt natürlich, aber die soz. Unterstützung ist im Vergleich mit anderen Ländern wiederum fast ein Kommunismus.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    ich denke es gibt immer mehr Leute die nur unzufrieden sind, egal ob reich oder arm.....

    oder hast du mal reiche gesehen die zufrieden sind?

    oder arme die zufrieden sind....

    im Schlaraffenland Deutschland gibt es nur unzufriedene Leute, die sollten sich mal im Ausland für ein paar Jahre aufhalten....

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Petra
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Hier unten Rosi, hier unten:

    Auch, wenn ich als Nr.18 kaum noch gelesen werde, das Thema reizt förmlich.

    Zum Thema Mittelschicht rede ich gerne mit meiner Frau über ihren Steingarten...soll heißen, es wird die Frage erörtert, ob sie neben einigen Neupflanzungen auch wieder neuen Nährboden auf den Steingarten bringt?

    Weil diesbezüglich damit ja die alte Oberschicht zur Mittelschicht wird.Die dann von Jahr zu Jahr tiefer gelegt wird...ohne dass sie was dafür kann...

    Und wenn dann auch noch ein paar Neupflanzen dazukommen, dann sind wieder ein paar mehr näher an der Sonnenseite...

    Sorry, aber so sehen wir das gerne(ungerne)!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Hier!

    Also ich würde sagen dass ich zur Mittelschicht gehöre, ich kenne auch noch ein paar andere die ich so einordnen würde.

    Daneben sehe ich krasse Extreme, vor allem an der Uni wird das deutlich: Oberschichtenkinder, die sich nicht vorstellen können, wie es ist, kein Geld zu haben und Leute die unter größter Not alles gerade noch so hinkriegen (Miete, Essen, Studiengebühren und Studium selbst), Leute, die immer total erschöpft in der Vorlesung hängen.

    Ich bin da irgendwo dazwischen.

    Aber es sind weniger Mittelschichtler geworden und ich stecke meine Energie in meine akademische (Aus)Bildung. Doch das ist kein Garant für Erfolg, die Bildungsrendite sinkt, obwohl Bildung Vorraussetzung ist um überhaupt eine Chance zu bekommen. Ich werde mein Bestes geben.

    Zudem ist alles teurer geworden, also wirklich alles, womit ich meine, sagen zu können, dass wir (meine Familie) auch schon mal vermögender waren.

    ---> Ich schließe mich den oberen Antworten an, die daran erinnern, dass die Lage in Indien oder Afrika weitaus schlimmer ist.

    Doch kann ich auch die Armen Deutschlands verstehen, - man muss sich nicht immer mit den Allerallerärmsten vergleichen. Natürlich: Schlimmer gehts immer, - aber man darf sich auch mal schlecht fühlen können. Ich finde die Klagen sind berechtigt.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Die Mittelschicht gibt es noch genau wie vorher, schliesslich sind nicht alle Leute arbeitslos und die meisten, die ihren Beruf ausüben, leben zwar gut und oft auch schuldenfrei, sind aber deshalb nicht unbegrenzt reich !

    Fahre mal nach Indien, dort kannst Du erfahren, was WIRKLICHE Armut bedeutet !

    In Deutschland jammert man auf sehr hohem Level mit Unterstützung und bezahlter Miete !

    Habe erst gestern im TV eine "arme "Frau gesehen, die eine Zigarette nach der anderen raucht (bei DEN Preisen !), in einer 4 Zimmer Wohnung lebt mit 3 Töchtern, die alle "ihr eigenes Zimmer brauchen", vom Amt die Miete und 1200 € vom Amt kassiert. Alle 4 waren dick bis zum Platzen und klagten dass sie keine Markenklamotten kaufen können.

    "Deutsche Armut !"

    Eigentlich ist das schon manchmal anmassend !

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Doch die gibt es noch auch die Wohl situierten. Da jeder Cent zählt der dich über die dt Armutsgrenze hebt gibt es noch eine Menge graustufen auf dem Weg zum Reichtum.

    Ich habe aber den Eindruck das es a weniger werden. Diese b auch härter am erhalt ihres Wohlstandes arbeiten und c niemand mehr beschreien möchte das es ihm gut geht was dazu führt das man die Mittelschicht kaum noch war nimmt.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Bist du arm oder reich. Denke das wäre eine Antwort ob es noch die Mittelschicht gibt. Die meisten Menschen wissen nicht mehr was arm ist, ich meine damit arm im eigenen Land aber das ist eine andere Geschichte.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Jetzt ist das noch nicht der Fall. Dazu brauchst Du nur die offiziellen Zahlen über die Wohlhabenden und aus dem Armutsbericht zu addieren und es bleiben noch etliche Millionen Menschen, die nicht zu beiden Schichten gehören.

    Was aber schlimm ist: Dass immer mehr in die Armutsschicht gedrängt werden, obwohl sie arbeiten bzw. ihr ganzes Leben gearbeitet haben und auf eine auskömmliche Rente hofften.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.