die Pille.. 99,5 % sicherheit... nur?/erfahrungen?

also ich hab mir nun zum ersten mal die pille beim arzt verschreiben lassen und hab mit erschrecken die packungsbeilage gelesen 99,5% sicherheit... nur? d.h. ja schließlich 1mal von 200 mal kann man schwanger werden. aber wie? ist da die warscheinlichkeit eingerechnet die pille zu vergessen, oder zu erbrechen?

außerdem habe ich von 1000 "sehr oft" erzeugten nebenwirkungen gelesen.. Wie ist das denn bei euch? habt ihr erfahrungen mit nebenwirkungen gemacht? [außer vllt kopfschmerzen..]

liebe grüße

<3

12 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    das mit den 99,5% stimmt.

    und da ist kein erbrechen oder sonstiges drin.

    die pille hilft nun mal nicht hundert prozent, aber du brauchst dir wirklich keine sorgen machen. denn schwanger werden trotz pille ist sehr sehr unwahrscheinlich.

    nur ein kleiner doofer tipp: du kannst es ja auch mit safer sex ausprobieren, da bist du dann zu 100% geschützt

  • özlem
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Ich nehme die Pille seit ich 18 bin. Mittlerweile also seit fast 8 Jahren - bin wohl auch schon ein Weilchen (oder ein paar mal?) über die 200 raus gedonnert.

    Ich habe bisher keine Nebenwirkungen gehabt. Allerdings hatte ich zu Beginn eine andere Marke, wie ich sie heute verwende.

    Beim Pillenwechsel hatte ich kurzzeitig unreine Haut, was sich dann gelegt hat.

    Wenn ich mal die Pause weg lasse (Urlaub), dann hab ich auch mal Zwischenblutungen. Ansonsten aber nichts!

    Die Pillenkinder entstehen denke ich auch meist durch Unaufgeklärtheit. Ich lerne immer wieder Frauen kennen, denen nicht bewusst ist, dass sie wirklich jedes Mal ihrem Arzt sagen müssen, dass sie die Pille nehmen, wenn er ihnen ein Antibiotikum verschreibt, weil dieser auch mal nicht daran denkt. Oder dass Johanneskraut in Kombi mit der Pille daneben gehen kann (beliebtes Mittel bei "Frauenbeschwerden")!

    Oder wenn man zwei Stunden nach der Einnahme bricht oder Durchfall hat, vergisst man gerne mal, dass die Pille nun daneben ging.

    Sowas kommt vor!

    Ich kenne ein süßes Tropi! :-)

  • vor 1 Jahrzehnt

    Also die restlichen 0,5 % gehören mit Sicherheit zu den Fehlern. Leider sind viele nicht vollkommen über die Pille aufgeklärt und machen Fehler, ohne es zu wissen.

    Und deswegen sind sie dann der festen Überzeugung trotz Pille schwanger zu sein.

    Ich bin eine der Glücklichen, die sich nicht mit Nebenwirkungen rumschlagen muss. Außer ich lass mal die Pause weg. Da bekomme ich dann Zwischenblutungen.

    @ Vanilletiffy

    Was für eine Pille nimmt deine Schwester? Eine Mikropille? Dann würde ich den Frauenarzt wechseln. Denn der sollte wissen, dass bei einer solchen Pille und richtiger Einnahme KEIN Eisprung stattfinden kann. Schließlich wird dem Körper eine Schwangerschaft vorgetäuscht. Wäre mir neu, wenn es während einer Schwangerschaft einen Eisprung gibt.

    Bei einer Minipille sieht das anders aus. Da gibt es einen Eisprung, aber die Schleimhaut wird mangelhaft aufgebaut und dadurch wird eine Einnistung verhindert.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Neben Wirkungen können auftreten müssen aber nicht, solltest du Beschwerden haben wird dein Arzt dir andere Verschreiben die Auswahl ist riesig.

    Und die nicht Hundertprozentige Wirkung wird fast vollständig auf Einnahme Fehler geschoben. Solltest du also Krank werden ist es besser bis zur nächsten Blutung zusätzlich ein Kondom zu verwenden. Mir ist kein Topi (trotzpille) bekannt.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    die nebenwirkungen hängen vom produkt ab und von dir

    ich habe keinerlei nebenwirkungen und nehme sie schon lange.

    eine freundin von mir hat von einem produkt immer pickel am rücken bekommen, sie hat es mit ihrem frauenarzt besprochen und dann haben sie auf eine andere umgestellt und es hat gepasst.

    wenn du sie eine zeit nimmst wirst du selbst merken ob sie dir gut tut oder nicht.

    das mit der sicherheit ist so eine sache. es gibt einfach kein produkt das 100% schutz bietet, das ist aber auch eine rechtliche sache. wenn sie sagen mit ihrer pille wird NIEMAND schwanger, dann sind sie doch jedes mal dran, wenns doch passiert.

    du kannst die pille, wenn du dich genau an die einnahme hältst aber dennoch als sicherstes verhütungsmittel bezeichnen!

    natürlich bei erbrechen, durchfall, vergessen, gemeinsame einnahme z.b mit johanniskraut etc. gilt das nicht

  • vor 1 Jahrzehnt

    Also, meine Kollegin hatte eine reizende Tropi (trotz Pille), die hieß Kirsten und war damals mittlerweile 12 Jahre alt.

    Aber ich kann nicht meckern.

    Habe jahrelang die Pille genommen und keinerlei Nebenwirkungen. (Und - ich glaube, ich habe inzwischen mehr als 200 Mal....)

  • vor 1 Jahrzehnt

    ich nehme seit 2 jahren die pille und habe kaum propleme

    auch ist die pille nur 99,5% sicher weil wen du zum beispiel alkohol dringst die wirkung aufgehoben wird oder wen du medikamente nimmst

    ach und die nebenwirkungen

    also wen ich das lesen würde were ich bestimmt genauso unsicher

    von 1000 war bestimmt mal einer dabei der irgentwelche beschwerden hat

  • vor 1 Jahrzehnt

    Kondome haben noch eine höhere Wahrscheinlichkeit ihren Zweck nicht zu erfüllen.

    Nebenwirkungen habe ich nicht. Ich nehme die Pille weil es mir immer so schlecht ging, Bauchweh, unwohl und intimere Dinge die ich hier nicht sagen möchte. Die Pille hilft dagegen sehr gut.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Bei der Sicherheit der Pille muss man die Methodensicherheit und die Gebrauchssicherheit unterscheiden.

    Die Methodensicherheit beschreibt, wie sicher die Pille ist, wenn sie korrekt angewendet wird. Die Gebrauchssicherheit beinhaltet zusätzlich das Risiko der Fehlanwendung, ist also immer kleiner als die Methodensicherheit.

    Mehr zur Sicherheit der Pille kannst Du hier nachlesen:

    http://www.ratgeber-pille.net/sicherheit.html

    Was die Nebenwirkungen angeht, reagiert jede Frau anders. Eine generelle Aussage ist daher leider nicht möglich. Wenn Du bei Dir Auffälligkeiten bemerkst, sprich mit Deinem FA. Er kann Dir ggfs. dabei helfen, die richtige Pille für Dich zu finden.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Die Pille wurde urspruenglich entwickelt um unfruchtbare Frauen fruchtbar zu machen. Denn die Pille gaukelt dem Koerper nichts anderes vor, als dass er Schwanger sei (mit Hormonen). Dieser Schuss ging aber nach hinten los, denn was man nicht bitbedachte, dass, wenn man schon schwanger ist, man nicht nochmals schwanger wird und so wurde die Pille als Antibabypille eingesetzt, da sich herausgestellt hat, dass man dadurch erstrecht nicht schwanger wird. Die 99,5% sind also tatsaechlich nur Erfahrungen, da es doch immer wieder vorkommt, dass eine Frau trotzdem Schwanger wird. Dass man erbricht oder sie vergisst ist damit nicht miteingerechnet, sondern die 99,5% beziehen sich darauf, dass man sie immer nimmt.

    In der Regel geht man davon aus, dass man die Pille einmal vergessen kann (wenn man sie sonst regelmaessig nimmt!) und der erhoehte Hormonlevel trotzdem ausreichend dafuer sorgen sollte, dass man nicht Schwanger wird, aber ein erhoehtes Risiko ist es allemal.

    Dass es Nebenwirkungen gibt (sogar einige) ist richtig, so sollte man keine Pille nehmen und Rauchen. Aber da kenne ich mich nicht so gut aus und solltest (wie es immer so schoen in der Werbung heisst! ;) ) da nochmal mit deinem Arzt darueber sprechen oder die Packungsbeilage lesen. Aber vielleicht kann dir hier bei den Nebenwirkungen auch noch jemand anderes weiterhelfen.

  • Spinna
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt

    An Nebenwirkungen ist mir aufgefallen, dass ich viel reizbarer bin, als früher, immer dicker werde und auch nicht so viel Lust habe. Ist nicht gerade schön, aber was willste machen...

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.