Anonym
Anonym fragte in GesundheitSonstiges - Gesundheit · vor 1 Jahrzehnt

Was genau sind Rollvenen?Warum hat nicht jeder so etwas?

4 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Rollvenen sind ganz normale Venen, nur das Bindegewebe außen um die Vene herum ist locker und daher ist es schwer, die Vene beim Stechen (Blutentnehmen) zu fixieren, sie rollt zur Seite weg.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Rollvenen an sich gibt es nicht. Eigentlich sind das, was man so bezeichnet wegrutschende Venen mit fester Wand. Teilweise findet man das z.B. bei stark abgemagerten Personen. Auch frühere Arbeiter oder Sportler, die recht feste, dicke Venen haben, können später solche haben, im Prinzip aber jeder. Oft kommt im Alter noch eine Sklerosierung und Thrombosierung dazu, dass die Vene nicht nur herumgleitet, sondern auch das Lumen stark eingeengt wird. Die Folgen sind die beschriebenen. Das Blutabnehmen und Nadel Legen wird erschwert und man muss nicht selten auf kleinere, zartere Gefäße umsteigen. Mit etwas Übrung bekommt man das aber schon hin.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Das ist eine genetisch bedingte Angelegenheit. Es kommt darauf an, wie fest das Gewebe um die Vene herum sitzt. Teilweise kann es auch vom Blutdruck beeinflusst werden. Personen mit starken Blutdruckschwankungen haben z. B. leichte Rollvenen, wenn die Venen weniger durchblutet werden, z. b. bei Kälte, wenn sich die Vene zusammenzieht und das restliche Gewebe drumherum nicht den Platz fest auffüllt.

    Quelle(n): BIO-Leistungskurs
  • *Ice*
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Das wuensche ich Dir nicht, bei mir muss jedesmal beim Blutabnehmen auf dem Handruecken gestochen werden, weil meine bloedenVenen so rumflutschen, und das tut richtig weh.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.