Wie denken eigentlich Babys?

Es heißt ja immer: Ein Mensch denkt immer, auch wenn er an nichts denkt. Und normalerweise denken wir ja mit Worten. Säuglinge und Babys können aber doch noch gar keine Worte. Wie denken die dann eigentlich?

8 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Zum Denken sind Begriffe und Worte in ihrer Bedeutung erforderlich.

    Babies erlernen dies erst allmählich.

    Z.B. verspüren sie Hunger - doch für den Schmerz den sie empfinden haben sie noch nicht den Begriff "Hunger" verinnerlicht.

    Die Mutter kommt tagtäglich und redet mit ihm - z.B. "oh hast du Hunger ?" dann gibt es sofort Hammihammi oder happa happa " Das Baby lernt durch die ständige Wiederholung, dass das ungenehme Empfinden mit dem Wort "Hunger" bezeichnet wird und das Leckerchen zum runterschlucken, Hammihammi oder essen bedeutet.

    Mamma - Hunger - Hammihammi werden somit evtl. die ersten Wortgebilde fürs Denken sein.

    Auch trinken, spielen, laufen, Pippi machen usw. werden allmählich durch die ständige Wiederholung mit dem eigentlichen Bedürfnis verknüft und erhalten somit erst Bedeutung - wodurch Denken und später mit dem Sprachvermögen Kommunikation möglich wird.

    Bis dahin sind Babies rein gefühlsgesteuert - jedoch entwickeln sich die Gehirnbahnen aufgrund der ständigen Wiederholung rasant schnell. So lernen sie tagtäglich neue Begriffe und deren Bedeutung hinzu, lange bevor sie fähig sind selbst zu sprechen.

  • lina
    Lv 4
    vor 3 Jahren

    Huhu! Ich glaube nicht das (sehr kleine) Babys denken. Sie fühlen einfach nur. Meine Kleine ist knapp 10 Monate alt und sie kann jetzt schon seit einiger Zeit denken. Problemlösungen (wie bekomm ich den Deckel vom Bauklötzcheneimer), Erkennen ( auf die Frage "Wo ist die Ente", hebt sie das Händchen und wartet bis ich die richtige Seite in ihrem Bilderbuch aufschlage und patscht dann auf die Ente) und das Wissen das Dinge die sie nicht sehen kann, trotzdem da sind, sind Dinge die Denken voraus setzen. Von wegen Denken setzt Sprache voraus wie hier schon gesagt wurde. Dann würde guy ja auch jedem Taub-Stummen die Fähigkeit zu Denken absprechen! Liebe grüße Julia

  • vor 1 Jahrzehnt

    ich glaube wenn du das genau wissen willst dann musst du ein zeit reise machen bis du wieder ein Baby bist oder finde jemanden der sich daran noch erinnern kann

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Neurologen gäben dafür die Hälfte ihrer Habe, wenn sie erfahren könnten, was Babies und Säuglinge alles so denken, denn eines ist sicher, sie denken.und ob?

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Es tut mir leid, aber ich kann mich nicht mehr erinnern...

    Selbst, wenn ich das wollte!

    Grüßle

    Mike³

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Babys sind wie junge (umprogrammierte) Computer!

    Sie lernen und programmieren sich zu Ihrem Vorteil zu entwickeln.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Wirklich bildlich kann ich es mir nicht vorstellen, aber ich vermute mal das Denken ist sehr rudimentär ausgeprägt. Also ich glaube mal es hat einfache abstrakte Emotionen. Diese haben wohl keine Zusammenhänge und bedürfen noch der Verarbeitung im Schlaf. So werden bestimmt auch nicht stimulierte Gefühle eines Kindes erheblichen Einfluss auf die Entwicklung des Kindes haben.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hallo,

    Baby's nehmen Eindrücke wahr...und fühlen...sie denken was sie fühlen würde ich sagen und bringen es mit schreien zum Ausdruck.(Wenn sie Hunger verspüren zum Beispiel)

    Sie erlernen auch das denken...

    Die richtigen Gedanken in Formen und Farben,fangen erst an,wenn sie diese Unterscheiden können.

    Alles was sie sehen,daran denken sie.

    Das denke ich...*smile*

    Liebe grüße

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.