Meldet Ihr Betrug?

Ihr wisst Euer Nachbar bescheisst die Behörden.

Euer Kollege benutzt die Versichertenkarte eines Freundes.

Man könnte diese Liste sicherlich endlos fortführen, aber was ich wissen will:

Meldet Ihr solche Dinge?

Wenn ja warum? Wenn nein, warum nicht?

Stört es Euch nicht, dass alles immer teurer wird? Ihr letztendlich für die Betrügerein mitbezahlt!

Update:

Dann nehme ich mal ein reales Beispiel: Im Gesundheitssystem (Krankenkassen) gehen die Schätzungen auf 6 - 24 Milliarden jährlich, in denen man sich illegal bereichert. Ich finde Eure Moralvorstellung interessant, dass ihr lieber um die 500 Euro jährlich bezahlt, als Betrügereien zu melden. Denn würde dieser Schaden nicht sein, könnten fast alles Kassen ihren Beitragssatz um ca. 2 Prozentpunkte senken, und bei einem Durchschnittseinkommen von ca. 2000 Euro Brutto, macht das einen Beitragsanteil von 480 Euro jährlich.

Update 2:

Und dies ist nur ein Beispiel von Euren monatlichen Ausgaben. Und dann stöhnen alle herum, sie hätten zuwenig Geld. Ist doch dann reine Ironie. ;-))

Update 3:

Hi Klosterfrau, hast recht. Immer schön der Meinung bleiben, es würde sich eh nix ändern, aber dann bitte beschwere dich auch nicht, denn du hast dich ja mit der Situation arrangiert.

Ich hingegen, bin der Meinung, dass wenn man etwas kritisiert und ändern will, auch seinen eigenen Beitrag leisten muss.

Es ist einfach, sich drauf auszuruhen, dass die anderen sich drum kümmern, aber das ist zu einfach.

Und die schlauen sprüche, von Verrätern oder was noch hier alles kommt, lässt eher den Schluss zu, dass die meisten selbst was zu verbergen haben, oder warum haben sie sonst so ein Problem damit?

Aber diese Einstellung, "was interssieren mich die anderen", ändert doch eh nix, zieht sich meist durchs gesammte Leben fort. Sehen dann auch lieber zu, wie einer verblutet als einzugreifen. Es soll einfach mal zum Nachdenken animieren, weil jeder meint er können nix tun, aber wenn jeder mal damit anffängt, sind es nachher viele, die etwas bewegen können.

22 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Kommt schwer auf die Situation an.

    Wenn ich nen Familienvater sehe, der neben Harz4 mal ein bißchen schwarz rein holt, weil es hinten und vorne kein Auskommen gibt, habe ich dafür vollstes Verständnis.

    Wenn ich dann aber erlebe, daß sich jemand nicht mal Mühe macht, eine Bewerbung zu schreiben, Leistungen vom Amt kassiert, regelmäßige Schwarzarbeit macht und noch ne große Klappe hat, die vom Amt seien ja soooooo doof, die würden ja nichts rallen...... Und das immer wieder.

    Also, dann kann ich nicht mehr!!

    Denn dann denke ich mir, daß der arbeitslose Familienvater diesen Job vielleicht gerne legal machen würde.

    Und dann greif ich auch schon mal zum Telefon.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Wenn man sowas weiß ist das meist vertraulich, u. Vertrauen mißbraucht man nicht.

  • der schlimmste Mensch im ganzen Land

    ist und bleibt der Denunziant

    gruß aus dem Kloster

    dein Beispiel hinkt....

    die Kassen könnten....würden aber nicht.

    Und....die wirklichen Betrüger sind ja nicht die kleinen Leute die mal ein paar hundert Euro sparen möchten...sondern

    diejenigen die den Bürger durch ständige Abzocke in eine solche Zwangslage bringen das er über so etwas überhaupt nachdenkt und die damit verbundenen Riskien eingeht.

    Jemand der es nicht nötig hat, geht bestimmt nicht das Risiko ein, wegen so einer Ersparnis im Kittchen zu landen.

    wenn du Betrüger suchst...dann suche wenigstens da wo es echte Betrüger gibt.

    Glaubst du allen Ernstes...wenn diese kleinen Betrügereien wie du es nennst alle aufgedeckt würden...das würde zu einer Steuersenkung oder ähnlichem führen?

    Allein der Gedanke ist sowas von....

    zu deinen Kommentaren fehlen mir nun wirklich die Worte..

    -----------------------------------------------------------------------------------

    wer nicht denunziert ist wahrscheinlich selbst ein Betrüger...

    starker Tobak.....solche Menschen wie dich braucht Deutschland

    ------------------------------------------------------------------------------------

    schäm dich was

    gruß aus dem Kloster

  • Wilken
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Nein, ich bin kein Blockwart oder Denunziant. Solche kleinen Mogeleien hat jeder schon einmal gemacht.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Nein, ich soetwas nicht! Wir müssen in diesem Land alles recht teuer bezahlen und ich gehe davon aus, das so gut wie jeder irgendeinen Betrug begeht..., z.B. die GEZ für alle Geräte zu bezahlen...!!!

    LG

    Dani

    Quelle(n): Meine persönliche Meinung
  • vor 1 Jahrzehnt

    Nein, ich würde solche Dinge nicht melden, ich käme mir wie eine Denunziantin vor und könnte mir selbst nicht mehr mit reinem Gewissen begegnen ;-) - mensch könnte außerdem selbst mal in einen Engpass kommen wo man nicht unbedingt hundertprozentig gesetzestreu handelt....

  • vor 1 Jahrzehnt

    In der DDR hatten wir damals Stasi und ihre IM.

    Langsam kommt es mir so vor als hätte die jetzige Regierung dieses Spitzelsystem 1 : 1 übernommen und noch ausgebaut

  • horsch
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    So eine Frage kann nur von einem Deutschen kommen. Bei denen ist das Denunziantentum schon viele Jahrzehnte stark ausgeprägt,

  • vor 1 Jahrzehnt

    Wozu soll es gut sein, andere zu verpetzen? Ich sag mir immer: Gottes Mühlen mahlen langsam, aber gerecht. Und zu 95 % ist es immer so gelaufen, dass diejenigen, die betrogen und belogen haben, ihr Fett doppelt und dreifach bekommen haben ohne mein Zutun.

    Gegen die staatlichen Betrügereien ist unsereins doch machtlos. Korruption und Co. sind doch überall zuhause.

  • vor 1 Jahrzehnt

    ich denke du solltest dich mehr mit dir selbst beschäftigen, als kontrollieren was der oder die Nachbarn machen....

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.