Harald
Lv 4
Harald fragte in TiereHunde · vor 1 Jahrzehnt

Riss im Dippe?

Empfinde nur ich diese modernen Bezeichnungen wie "Hundedame" oder "Dobermann-Dame" oder "Kaetzin" als vollkommen daneben?

9 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Den Riss im Dibbe hast wohl Du.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    ähm... was heißt "riss im dippe" ?

    "riss" verstehe ich

    "im " verstehe ich auch

    aber "dippe"?

    oder meinst du den hessischen Ausdruck für "Topf"

    Dann müsstest du aber "Dibbe" schreiben. ;-)

    Zu deiner Frage, ich finde es gibt schlimmere Ausdrücke, die völlig daneben sind.

  • ?
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt

    Ist das nicht völlig egal? Wenn's dich nervt, dann hör nicht hin.

    Das hat nix mit "kindisch-dümmlicher Einstellung" zu tun, sondern mit Toleranz, auf die jeder bei sich selbst besteht, es aber viele (z.B. siehe Jossip) bei anderen an dieser fehlen lassen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Es gibt doch wirklich Aufregenswerteres als DAS......ODER??

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Da meine Mutter aus Hessen kommt, weiß ich was ein Dippe ist. Es ist ein Topf.

    Hundedame finde ich eigentlich süß. Aber Kätzin ist schon daneben. Ein Bekannter hat mal "Rüdin" gesagt, da haben wir uns fast kaputtgelacht...

  • vor 1 Jahrzehnt

    was ist daran denn so schlimm?

    man macht doch damit nur klar um was für ein geschlecht es sich bei den vierbeinern handelt.. ich finds nicht schlimm.

    ps: was soll deine eigentliche frage bedeuten "riss im dippe"? schfreibfehler oder neue sprache???

  • özlem
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Ja - das ist eine verherrlichende und verniedlichende Sprechweise, die absolut unnötig ist und die vermeidbar wäre.

    Aber - was bitte stört andere daran?

    Was stört es andere, wenn ich meine Hündin "Dame" nenne, meinen Kater einen "Kerl" oder eine Katze eine "Kätzin" oder was auch immer.

    Bricht euch da irgendwas ab oder geht davon die Welt unter?

    Wird ein Tier damit gequält oder misshandelt?

    Ich verstehe das Problem an der Sache nicht?! Wenn man mir mal genauer erklären könnte, WAS genau daran so schlimm ist, könnte ich es wohl nachvollziehen und diese Greueltat in Zukunft unterlassen.

    Ach ja übrigens: Rassebezeichnungen abzukürzen (Aussie, Labbi, Goldi) ist ziemlich üblich unter Hundehaltern, weil es manchmal nervig ist die genaue Bezeichnung immer wieder von vorn runter zu laiern.

    Wenn ich meinen Hund bezeichnen will: Mischling zwischen Australian Shepherd und Altdeutscher Hütehund Schlag Schafspudel. Da kürz ich lieber ab Aussie-Schafspudel-Mix. Für Schafspudel gibt es keine gängige Abkürzung, weil diese Rasse sehr selten ist und kein Mensch wüsste, was ich meine. Gängige Rassen haben gängige Abkürzungen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Na,die Frage wurde doch nun wirklich bis zum erbrechen gestellt.

    Finde es auch oft übertrieben,aber es ist doch jedem selbst überlassen,wie er sich ausdrücken will.Gähn...

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    BINGO !!!

    Diese Frage hatte ich auch unlängst mal gestellt,und die Tierfanatiker fielen über mich her wie die Hyänen.

    Du hast vollkommen Recht.Riss im Dippe,Sprung in der Schüssel,einen an der Klatsche,damit man es in ganz Germany versteht.

    Der Begriff Katze macht in erster Linie die Aussage über das weibliche Geschlecht,als Gegenpart zum Kater.

    Dieser gekünstelte Begriff <Kätzin> scheint mir,wird benutzt,um da in der Verniedlichungsmasche noch einen drauf zu setzen.

    Auch diese idiotischen Kunstwörter wie "Doberfrau","Hundemädchen", "Rottidame"

    und die ganzen anderen verhunzten Diminutive,die auf <<i>> enden,wie Labbi,Goldi,

    (gibts eigentlich auch Schäfi ???),zeugen von einer kindisch-dümmlichen Einstellung zu Tieren,die hierzulande ihresgleichen sucht.

    Quelle(n): Dieser Meinung ist auch die überwiegende Mehrheit der Haustierhalter in meinem Bekanntenkreis,also nixda mit ""Tierhasser"" und so.
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.