Anonym
Anonym fragte in Gesellschaft & KulturReligion & Spiritualität · vor 1 Jahrzehnt

Warum drehen Moslems so schnell durch?

Die Frage ist klar verständlich. Bitte keine Neophilosophischen Kritiken über den Wert oder Sinn der Frage, macht das zuhause in euren Tagebüchern. Eine ernstgemeinte, nicht rassistische Frage und auf Tatsachen bezogene Frage. (Stichwort "Fatwa")

Update:

@aliya_de

ja, genau so Schwachsinnige Antworten habe ich mir vorgestellt. Erkläre mir kurz warum meine Frage so Unsinnig ist und wie du drauf kommst das ich ein Christ bin? Ist etwa rassistisch, gleich auf Christen zu kommen? Aber der Christ als natürlichen Feind der Moslems ist ein gerngesehener Gegner. ( Wenn das nur Frau Roth von den Grünen sehen könnte)

Update 2:

@Miriam D

seit einigen Jahren??? Das ist jetzt nicht dein Ernst. Du meinst wohl seit einigen Jahrhunderten? Oder wer hat im gesamten Mittelalter versucht, Europa zu unterjochen. Und das ging nicht nur ein paar Jahrzehnte lang wie bei den Kreuzzügen. Und soweit ich weiß war der Anschlag auf der Münchner Olympiade 1972 auch nicht gerade nur ein "paar" Jahre her. Die "Ausnahmen", die du erwähnst kenne ich auch. Verstecke dich mal in einer Ihrer Moscheen und nimm einen Dolmetscher mit, dann mal sehen ob Sie noch so in Ordnung sind.

Update 3:

@leony

Hallo???Leony??? Du weißt welche Zeit wir haben, oder? Ist bekannt als G E G E N W A R T ! Wir leben nicht mehr im Mittelalter, zumindest bis auf einige. Die Inquisition liegt Jahrhunderte zurück. Die Kirche hat sich gebessert wie ich als Atheist zugeben muss. Unter Islamischer Führung wäre hier nix mehr mit Freiheit, Friede und Gerechtigkeit. Du als Frau müsstest das eigentlich schätzen, scheinbar nicht. Ein Jammer.

Update 4:

@lazyoli

Ich zwinge hier keinem irgendwas auf. Ich bin nur schockiert über manche Antworten die ich hier lesen muß, und ihre entsprechende Integrität. Was die Tatsachen betrifft, hab ich bereits welche geschildert. Es gibt unzählige. Und keine Religion, mit Abstand, fällt so negativ auf als der Islam.

Was den Vergleich mit dem selbsternannten Heerführer der Moslems betrifft, naja, beweist nur wieder das Niveau deiner Antwort.

Update 5:

@polatinu..

LEN ICH KLATCH DIR.. aha, sehr Aufschlußreich und Erbärmlich.

Stichwort Weltkrieg: Siehe IRAN-Atomprogramm; siehe IRAK- Saddam und seine Invasion in Kuwait; Siehe Türkei- Invasion in Nordzypern; Siehe Pakistan Atomprogramm; Siehe Mogadishu. Und das sind kleinigkeiten. Wenn diese Herrscher mehr macht hätten, was meinste wer hier den 3. , 4. , und 5. Weltkrieg auslösen würde??? Aber zum Glück ist das nicht so, eines der wenigen positiven Aspekte, das die Amerikaner die Macht haben, und kein Ahmenidschad.

Update 6:

@manfredo

wieso denn melden, und wieso passt die Frage nicht, weil Sie dir nicht passt vielleicht? Fühl dich nicht gleich angegriffen. Außerdem gebe ich die Antworten ab, um mich gegen Sinnlose Kommentare wie von Miriam und Leony zur Wehr zu setzen, wenn man das hier noch darf.

Update 7:

@riccihouses

Hab bereits erwähnt warum die vielen Kommentare da sind. Außerdem toleriere ich jede Antwort, wenn Sie bewiesen ist und keinem hirngespinnst entsprang. Das habe ich am Anfang der Frage auch erwähnt.

34 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Ich glaube dies hat etwas mit der "Ehre" zu tun die im orientalischen Gebieten viel stärker ausgeprägt ist als hier...

    Das Ehregefühl geht dann auch ein, in das Familienleben und dem Glauben...

    Für uns sieht dies dann ungewohnt "übertrieben" aus...

    Ich weiss was du meinst, aber deine Frage können manche auch in den falschen Hals bekommen...

    Du hast die Frage so geschildert als ob jeder Moslem so wäre, aber das meintest du sicherlich nicht so ;)

    liebe grüsse

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Weil sie als Kind von der Mutter "bedroht" werden, wenn sie nicht spuren und als Kinder wird Ihnen alles beigebracht, was im Koran steht. Wenn sie dann mit etwas anderem konfrontiert werden und nie gelernt haben, zu reflektieren oder in Dialog zu gehen, wie es gebildete Menschen lernen, dann fühlen sie sich in ihrem Inneren bedroht - und das geht dann so: Was du kucken! Der Koran ist Politik und Religion, und Seele. Das heisst, kein Geist. Es wird nicht der Geist bedroht, sondern die Seele und die Seele ist der Koran. Wer den Koran angreift, greift die Seele jedes Einzelnen an. Gehirnwäsche pur halt! Das ist wie bei einem Psychopathen, obwohl diese keine Seele haben - wie hier in Europa und USA. Genau umgekehrt.

    Quelle(n): Selbst gesehen - 1 Jahr inmitten von Moslems in einer hauptsächlich von türkischen Menschen bewohnten Siedlung gelebt. Was da abgeht, wollen die Migrationsträumer alle nicht wahrhaben - wie die Männer sich aufführen, und ihre Frauen und Kinder zwingen, ihnen gehorsam zu sein.
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    'Schnell durchdrehen' ist eine Art Unbeherrschtheit und folglich auf Erziehung zurück zu führen. Jungen in islamischen Ländern ist so gut wie alles erlaubt (im Gegensatz zu Mädchen). 'Schnell durch zu drehen' gilt als besonders männlich, als Stärke, Furchtlosigkeit... Wobei es nach unseren Maßstäben doch lediglich schlechte Erziehung ist.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Weil sie kein Land wirklich will. Sie sind nicht bereit sich anzupassen. Auch in Australien, was sehr offen ist, geht man ihnen aus dem Weg. Grosse Klappe, ohne Basis.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Weil Sie einen enormen Minderwertigkeitskomplex haben und dazu noch die falsche Erziehung (Religion?).

    Sie meinen Sie müssten die ganze Welt einnehmen bzw. unterwandern, und das im Namen Ihrer Religion. Wer sich dagegen stellt wird kaltblütig liquidiert bzw. als "Rassist" gebranntmarkt. Dabei sind sie selbst die größten Rassisten, da Sie nur Ihre und keine anderen Religionen akzeptieren und als "Ungläubige" bezeichnen.

    Sobald etwas nicht nach Ihrem Kopf geht, drehen Sie, wie du schon so schön schreibst, durch, wie kleine Kinder. Dann werden halt mal eben ein paar Fahnen und Priester verbrannt, und unschuldige Menschen in die Luft gejagt, alles natürlich im Namen Allahs.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    @leony

    Warum zitierst Du völlig veralteten Quatsch wie den Hexenhammer oder Inquisitionsschriften?

    Zitier' doch lieber mal den modernen Koran, der noch immer das Töten von Christen und allen anderen nicht muslimischen Gläubigen nicht unter Strafe stellt!!!!!!!!!!!!!

    @marc h

    Ich schau mir nicht nur an was die Christen vor 600 Jahren gemacht haben. Viel lieber schau ich mir an, dass Baghdad mal die Metropole der Antike war, als wir Europäer noch unsere eigene Sch... gefressen haben. Tja mein Lieber - soo schnell ändern sich die Vorzeichen - wenn ich jetzt da rüber schaue. Und dass Afghanistan kein Staat mehr ist, sondern eine Ansammlung erbärmlich dahinsiechender Islam-Opfer, das ist nicht uns Kreuzträgern anzuhängen. Das ist das Ergbnis eines strikten Lebens nach dem Koran. Und noch was - in Bayern leben auch gläubigere Menschen als in anderen Regionen Deutschlands - und trotzdem kommt keiner auf die Idee, die Kreuzigung wieder als Strafe einzuführen.

    Glaube ist und bleibt Glaube und nur der Kapitalismus kann uns davon ablenken!!!!!

    Und warum die jetzt so aggresiv sind? Das sind die Jungs aus dem Kosovo auch. Ich glaube, das liegt in den Genen, nicht im Glauben!!!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Man sieht an der Mehrheit der Antworten hier das die Leute noch rational denken und sich nicht verarschen lassen. Natürlich gibt es immer wieder entsprechende Ultra-Linke antworten von wegen "es sind doch nicht alle so" oder "das gehört zu Ihrem Glauben". Wenn ich so einen Blödsinn lese kommt mir das Essen vom Mittag wieder hoch. Selbst von Nix Ahnung, wahrscheinlich nur am Dschungelcamp kucken aber dann so große Sprüche hier klopfen und sinnlose floskeln aus anderen Websites hierein kopieren die weder Hand noch Fuß haben @leony !

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Sie haben eine andere Erziehung, eine andere Lebenseinstellung und ein anderes Temperament.

    Ihre Religion ist noch mittelalterlich. Damals war ein anderes Weltverständnis, andere Wertigkeiten, eine andere, oder keine Schulbildung, daher gibt es viele Beschränkungen und Verbote, um das Zusammenleben zu regeln.

    Die krasse Diskreminierung der Frau ist noch heute gang und gebe, ihre Religion ist der Islam und der ist nur zum Teil friedlich.

    Das Problem der in Deutschland geborenen Jugend ist das Leben zwischen zwei Kulturen. Sie haben in ihrer Familie die alte, traditionelle Lebensform des Orients und diese ist auf Konfrontation mit der westlichen Lebensweise. Das erzeugt Spannungen und Iritationen.

    Leider ist bei vielen Moslems die Toleranzgrenze gegen andere Religionen, die sie als UNGLÄUBIGE bezeichnen, sehr nieder, daher sind ruhige Diskussionen nur selten möglich.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • AZZE 1
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Keiner zwingt sie dazu.Wenn man nur eins im Kopf hat und nix lernen will mit anderen aus zu kommen .Dickschädel die nur einen fanatischen Glauben Unterstützen .

    @ diese Frage wiedermal zu melden wäre echt ein Grund manche hier zu löschen ,damit meine ich aber bestimmt nicht den Ionestar.

    @Stai_ch Nicht alles ist dort noch Mittelalter da die sehr Moderne Waffen haben.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    weil viele angst davor haben, ihre familie zu entehren.

    sollten sie durch eine "falsche" reaktion die "ehre" der familienangehörigen gefährden stellen die sich gegen die "übeltäter".

    bevor sie sich diesem familiendruck stellen, reagieren sie lieber mit vorauseilendem gehorsam und flippen aus. auch in situationen, die für aussenstehende vollkommen irrational sind.

    aber wer möchte schon seine familie keifend und schlagend auf sich herum haben? da wird lieber jemand drittes traktiert.

    das hat übrigens nichts mit dem islam zu tun, sondern mit den in islamischen ländern gängigen familienstruktur. passt aber "gut" zu radikalen vollidioten, die ihren "glauben" mit terror verbreiten.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.