SonjaAna fragte in TiereSonstiges - Tiere · vor 1 Jahrzehnt

Was ist Eure Meinung ?

"Man hätte das Jungtier notfalls sterben lassen sollen." Tierschützer kritisieren die Rettung des Eisbärbabys... »

Update:

Ich bin generell der Meinung, man soll der Natur ihren Lauf lassen, aber ein Tier im Zoo hat ja nicht mehr die gleichen Instinkte und Möglichkeiten wie ein Tier in der freien Wildbahn.

14 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Manchmal kann man wirklich nur noch eines machen.

    Sich an den Kopf greifen !

    Was wollen die Tierschützer überhaupt?

    Als die andere Eisbärin ihre Jungen gefressen hat, gab es ein Riesengeschrei.

    DASS hätte nicht passieren dürfen

    WO waren die Pfleger

    WER hatte die Verantwortung

    usw usw

    Nun hat man das Eisbärbaby gerettet und es ist wieder ein Riesengeschrei.

    Gehts eigentlich noch ??

    Man kann das Leben in der Natur nicht mit dem Leben in Gefangenschaft vergleichen.

    In dem Moment, wo der Mensch ein Tier fängt und einsperrt hat er die Verantwortung dafür übernommen. Und er muss alles tun, damit es dem gefangenen Tier gutgeht.

    So auch in diesem Fall.

    Man wollte ja die Eisbärenmutter mit dem Jungtier alleine lassen und hoffte, dass das Muttertier die Aufzucht übernimmt.

    Leider war dem nicht so und das Jungtier musste gerettet werden.

    Wenn eine Hündin ihre Jungen in Gefahr bringt, so nimmt man ihr die Jungen doch auch weg und rettet ihnen so das Leben.

    Jedes Leben ist wert gerettet zu werden. Jedenfalls im Tierreich.

  • vor 1 Jahrzehnt

    In der freien Natur wären alle drei Babies umgekommen, das stimmt, aber die Frage ist doch, ob das Verhalten der Mütter nicht durch die Gefangenschaft provoziert wurde. In der freien Natur würden die nämlich noch Winterschlaf halten und nicht draußen rumrennen.

    Insofern ist der Zoo verantwortlich für die Jungtiere und der Rummel der jetzt um Flocke betrieben wird ist die reinste Heuchelei!

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    erstmal leben retten,anstatt es zu töten

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    schwieriges thema. allein dadurch, dass die tiere im zoo eingesperrt sind, sind sie der natur schon ein grosses stück entfernt, und so auch ihr allgemeines verhalten.

    als das muttertier weinend und rufend im käfig umhersuchte nach seinem kleinen, da hat es mir ganz schön das herz zerrissen. man kann nicht erwarten, dass tiere in gefangenschaft sich gleich benehmen wie in der freien natur.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Also ich finde das absolut dämlich... jedes gerettete Leben zählt... auch wenn es in freier Wildbahn vielleicht nicht überlebt hätte. Was soll die Diskussion überhaupt? Um jeden gefällten Baum wird doch auch ein Wahnsinnsaufstand gemacht

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich denke das Jedes Lebewesen einen Anspruch hat zu leben, also ich sehe es nicht schlim, weil es ja nicht so ist wie mit Knut

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich finde man sollt nicht immer in die Natur eingreifen. Schließlich ist das ein Teil der Evolution, dass der Stärkere überlebt...

    Aber wenn man ein Tier gefangen hält, hat man auch eine gewisse Verantwortung, dass es dem Tier so gut wie möglich geht!

    Ich wüsste auch nicht, was ich an der Stelle der Tierpfleger des Eisbärbabys machen würde.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich schließe mich denen an, die meinen dass so ein Zoo Verantwortung übernimmt, schließlich ist das die unnatürlichste Lebensweise für einen Eisbären überhaupt, der es gewohnt ist, lange Strecken zu wandern und alle paar Monate mal einen Artgenossen zu treffen. Insofern wäre ich für das Leben.

    Falsch ist allerdings, das die Tiere normalerweise ihren Winterschlaf halten würden, das tun Eisbären nicht.

  • vor 1 Jahrzehnt

    hallo,

    ich meine warum sterben lassen, wenn es die Möglichkeit gibt ein Lebewesen retten zu können dann sollte man das auch tun!

    schaut euch den kleinen kniffu an so etwas süßen und dann sterben lassen, NEIN!

    LGkerstin

  • vor 1 Jahrzehnt

    Man sollte es auf keinen Fall töten.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.