lisa
Lv 4
lisa fragte in Essen & TrinkenInternationale Küche · vor 1 Jahrzehnt

Warum heißt es auf deutsch Zucchini wenn es doch auf italienisch Zucchine heißt?

Zucchini wäre theoretisch die Mehrzahl von Zucchino, was es als Wort aber gar nicht gibt im Italienischen.

Es heißt la zucchina (kleiner Kürbis) und als Mehrzahl le zucchine.

Warum tauscht der Deutsche das "e" in ein "i" anstelle entweder das italienische zucchine zu übernehmen oder einen deutschen Plural zu machen (zucchinas, zucchinen oder was auch immer)

Kann mir irgendwer sagen wie das sprachgeschichtlich zu erklären ist?

Update:

An Rattenfänger: Weil Rom die deutsche Form von Roma ist. Aber Zucchini ist ja nicht eingedeutscht, sonst wärde es Zucchinen oder Zucchinas oder sonst einen deutschen Plural haben. Dass Worte auf "i" enden ist ja kein deutscher Plural.

Ich finde das so ungewöhnlich, daß da ein "i" ist, weil eben nicht eingedeutscht ist sondern eher noch "italienischer" wirkt.

Update 2:

An Wered:

IN meinem Wörterbuch (Langenscheid) gibt es auch einen Eintrag für Zucchino, aber in Italien haben die sich kaputt gelacht als ich das mal gesagt habe und sie haben mir versichert daß es weder ZUcchino noch Zucchini gibt. Bei der Arbeit (in Italien) haben sie mich danach tage lang nur noch mit Zucchino angesprochen weil sie das Wort so witzig fanden.

9 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Gegenfrage: Warum sagt der Deutsche "Rom", wenn es doch "Roma" heißt?

    @meine Mutter hat immer Zucchinis gesagt für die Mehrzahl

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Hallole,

    warum sagt man dann im italienischen zu den kleinen

    Zucchetti ?

    Genauso Peperoccini zu den kleinen Peperoni.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ein weiteres Beispiel wäre Oregano anstatt Origano wie es im italienischen heißt...keine Ahnung wieso das so ist, wahrscheinlich wurde es mündlich falsch ausgesprochen und schriftlich automatisch falsch übernommen... Aber es ist doch nicht weiter schlimm, hauptsache man versteht um was es geht! ;)

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    In Deutschland ist das Gemüse männlich,

    in Italien weiblich.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    weil sich für Deutsche die Endung "i" italienischer anhört ?!

    Ich glaube nicht, das sich da jemand Gedanken drüber macht, sonst würde kein Deutscher z.B. "einen latte" bestellen,wenn er wüßte das er da lediglich ne Milch geordert hat.....

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    es gibt das Wort zucchino (plural zucchini) schon im Italienischen.

    wikipedia sagt:

    "Im Italienischen sind das Maskulinum zucchino bzw. das Femininum zucchina[1] die Verkleinerungsformen von zucca „Kürbis“, bedeuten also soviel wie „kleiner Kürbis“."

    und benennt als Quellenangabe:

    "1 Tullio de Mauro, Grande dizionario italiano dell'uso, vol. 6, Torino 1999, 1149; beide Formen werden als comune („üblich“) bezeichnet, doch bildet zucchino den Haupteintrag."

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Tonja
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt

    Meiner Meinung nach ist das Wort nur verschlampt ins Deutsche übernommen worden. Wie oft hört man im Café "Zwei Cappuccino bitte", müßte in der Mehrzahl aber "Cappuccini" heißen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Andere Länder andere Sitten=)

    Wobei die Einheit vieles leichter machen würde...*nachdenk*

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Du hast vielleicht Sorgen ! Solche moechte ich auch mal haben.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.