stellenangebote kanarische inseln?

Weiss jemand wo ich stellenangebote von den kanarischen inseln finde, soll für meine mutter was suchen da sie auswandern will und kein internet hat, nur leider weiss ich nicht wo ich sowas finden kann, vor allem nicht Angebote als haushaltshilfen, hauswirtschafterin oder sowas in der richtung. Vielleicht kenn sich ja hier jemand aus auf spanischen arbeitsmarkt und kann mir helfen. danke

3 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Hallo,

    Du könntest bspw. in diesem (deutschsprachigen) Wochenblatt der Kanarischen Inseln nachsehen bzw. selbst eine Anzeige für Deine Mutter aufgeben: http://www.wochenblatt.es/index.php

    Und evtl. können auch diese Seiten hilfreich sein:

    http://www.auswandern-spanien.com/

    http://www.schraegstrichpunkt.de/archives/1021-Aus...

    http://www.oneview.de/tags/index.jsf;jsessionid=5E...

    Grundsätzlich: Mir wurde schon des öfteren erzählt, dass es mitunter nicht so leicht ist, auf eine der Inseln auszuwandern (ich bin fast jedes Jahr dort, weil ich hoffnungslos verliebt bin in die Inseln :-) ) - da die Menschen Neuankömmlinge nur schwer an sich heranlassen. Es sind eben Insulaner. Denen sagt man ja generell nach, dass sie ... etwas "anders" sind. :-) Mir persönlich ist aufgefallen, dass die Menschen sehr, sehr offen reagieren, wenn man sich auf sie einlässt. Bspw. versucht, Spanisch zu sprechen - und wenns noch so holpert. :-))

    Aber die Sprache unterscheidet sich vom Festlandspanisch. Man kann die Menschen schon mal ein bisschen für sich gewinnen, wenn man ihre Sprache genauer beleuchtet. (Weichere Aussprache bspw. - wie das südamerikanische Spanisch, da viele Kanaren bei der Auswanderungswelle nach Südamerika dabei waren, dann aber wieder zurückkamen. Man rümpft auch die Nase über das harte Festlandspanisch. :-)) )

    Die deutschen "Hochburgen" sind im Norden der Insel. (Der Süden ist eher in englischer Hand - nicht nur, aber eben mehr als der Norden.)

    Drücke Euch die Daumen!

    LG,

    tippfeler

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hallo :)

    Manchmal ist es auch gut zu wissen, was bzw. wo man NICHT arbeiten sollte!!!

    Ich habe selber, als ich jünger war, ne Saison als Hotelrepräsentantin in Griechenland gearbeitet.

    Das bedeutet: Ein Hotel vorstellen, den Urlaubern das Gegenteil zum gebuchten Hotel zeigen und ihnen die Vorteile zu einem Probeurlaub im Timeshareurlaub aufzeigen.

    Das klingt auf den ersten Blick gut. Vorallem wenn man rausfindet, wieviel Geld man verdienen KÖNNTE.

    Das System ist, trotz negativer Meinungen, gebildet aus Bild(enen) Zeitschriften, gut und funktioniert bei ehrlicher personenbezogener Beratung.

    ABER nicht auf den kanarischen Inseln! Vorsicht, die suchen immer Leute und zielen ganz bewusst auf Aussteiger.

    Ist eine ganz schlimme Abzocke UND in diesem Job nur auf Provision.

    Da braucht man in Europa den entsprechenden Charakter dazu (über Leichen und jeden Geldbeutel).

    Ich konnte das nicht. Und ich war einfach zu jung und naiv.

    Ausserdem wird dieses Produkt in Europa viel zu teuer verkauft.

    Das Schlimmste: sie würde 6Tage die Woche arbeiten und das Hotel bezahlt nicht, da der Vertrag angeblich storniert wurde.

    ALSO: FINGER WEG VON DIESEN JOBS!

    Da werden tausende von Euros nicht bezahlt und deine Mama arbeitet umsonst.

    Im Ausland zu arbeiten und zu leben, kann ich trotzdem nur empfehlen!

    Ebenso wie das Buch: Aussteigen auf Zeit -das SabbaticalHandbuch.

    Dort findet sie richtig gute Tipps und Adressen!!!!!

    Viel Erfolg!

    Quelle(n): eigene Erfahrungen; Erzählungen von ehemaligen Kollegen
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Müssen es unbedingt die Kanaren sein? Deine Mutter will hier eher Urlaub machen als wirklich arbeiten. Sie soll erst einmal auf dem Festland eine Anstellung finden, dann kann man weiter reden.

    Gruß

    Franky

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.