Wie hat sich die Jugend in den letzten 20Jahren verändert ?

7 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Jede Epoche hat ihren eigenen Stil.

    Die Jugend hat sich weder schlecht, noch positive verändert.

    Leben ihre Jugend aus, was auch sehr wichtig ist.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich habe mal etwas zu diesem Thema gesucht:

    8<---- snip ---->8

    Unsere Jugend liebt den Luxus, hat schlechte Manieren, macht sich über die Autorität lustig, hat überhaupt keinen Respekt vor dem Alter. Unsere Kinder sind Tyrannen, sie erheben sich nicht vor Erwachsenen, sie widersprechen ihren Eltern, sie sind unmöglich.

    Sokrates, 470-399 vor unserer Zeitrechnung

    Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere heutige Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen.

    Hesiod, 720 vor unserer Zeitrechnung

    Unsere Zeit befindet sich in einer kritischen Phase. Die Kinder hören auf ihre Eltern nicht mehr. Das Ende der Welt ist nicht mehr fern.

    Ägyptischer Priester, etwa 2000 vor unserer Zeitrechnung

    Unsere Jugend ist verdorben bis auf den Grund des Herzens, böse und faul. Sie werden nie wie wir früher und können unsere Kultur nicht erhalten.

    Inschrift auf Weinkrug in den Ruinen Babylons, mehr als 3000 vor unserer Zeitrechnung

    8<---- snap ---->8

    Ich kann diesen Ansichten nur zustimmen. Leider wird halt meine Meinung durch ebendiese Äußerungen aus dem Altertum entwertet.

    Außerdem gibt die Geschichte der menschlichen Entwicklung diesen Befürchtungen des Unterganges nicht recht. Auch die "langhaarigen Gammler" aus den sechziger Jahren haben uns letztlich wohl weitergebracht.

    Warum sollten also heute die "handyversessenen Türken", die sich in unsere Gesellschaft letztich dadurch integriert haben, daß sich jetzt auch deutschstämmige Jugendliche genauso "primitiv stammelnd" und "MTV- geschädigt" ausdrücken, wirklich schaden?

    Die Gesellschaft ändert sich. Und vielleicht sind diese "schrecklichen" Jugendlichen -vielleicht auch ohne ihr Wissen- besser auf die Zukunft vorbereitet, als wir Älteren.

    Quelle(n): Erfahrung
  • vor 1 Jahrzehnt

    @ Olli

    loL Wieso sollte es die Schuld der Jugendlichen sein, dass sie "dumm" sind (Pisa). Schuld daran haben wohl eher 1. die Eltern . die heutzutage ihre Kiddies wohl nicht mehr richtig erziehen können weil sie vielleicht zu wenig Zeit haben oder es ihnen egal ist. Und 2. (daraus folglich) die Schule. Wie sollen Jugendliche denn lernen wenn man ihnen nicht beibringt zuzuhören etc.?

    Ich glaube die Jugendlichen sind genauso schlimm wie früher. Nur dass sie sich heute mehr Prügeln etc. Das ist vll eine folge der schlechten Zukunftsperspektiven. Naja.. in dieser Leistungsgesellschaft verständlich dass die sich so benehmen.

    @Olli

    Okay danke.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Sehr verändert: Unfreundlich ; ungezogen gegenüber älteren Leuten ; dumm, um nicht zu sagen dämlich ( Pisa ) ; und zum guten Schluss, richtige Weicheier.Deshalb geht Deutschland auch den Bach runter.

    P.S Nur stark in Gruppen, einer alleine scheißt sich in die Hose.

    @Wideawake

    Bei deinem Einwand im Bezug auf die Eltern, muss ich dir recht geben.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    zu den beiden Pisa studien möchte ich foldendes sagen,

    die schüler sind nur so gut wie ihre lehrer!!!

    meiner meinung nach taugen die (meisten) lehrer nix, es wird mehr wert auf bestrafung als auf belohnung gelegt. der beamten-status gehört abgeschafft, die lehrer sollten mal in der freien marktwirtschaft arbeiten. dort wird leistung bezahlt und nicht misswirtschaft..... ich kann mir nicht vorstellen dass alle kinder in diesem land verdooft sind, es liegt wohl eher am schulsystem und vor allem an den lehrern.

    sie vergessen dass wir ihre arbeitgeber durch unsere steuergelder sind, doch ihr verhalten ist arrogant und frech und die zustände ihrer pädagogischen missleistung wird sofort in die verantwortung der eltern abgeschoben oder die kinder als dumm hingestellt.

    ich selbst bin nie gerne in die schule gegangen, all die jahre und das schon seit der grundschule. als ich dann in der 7.Kl. auf eine private wirtschaftsschule ging, fand ich schule plötzlich richtig gut und interresant. dann fiel mir auf, dass es an den lehrern lag, sie waren keine beamte!!!! sie ( die L. ) konnten sich nicht mehr alles erlauben und wenn ihre klassen schlecht waren, wurde als erstes bei den lehrern gesucht. wurde die klasse nicht besser konnten die lehrer auch gekündigt werden, das geht ja bei den beamten so gut wie gar nicht. somit strengten sich die lehrer mehr an und behandeln auch die kinder mit mehr respekt. mit speck fängt man mäuse (nicht mit bestrafung...)

    Quelle(n): eigene Lebenserfahrung
  • vor 1 Jahrzehnt

    Hi,

    die Jugend hat sich nicht viel verändert es gibt immer noch sehr schlimme und auch sehr brave jugendliche!!!

    ich denke nur das der umgang sich sehr geändert hat z.B. gibt es heute viel mehr prügeleien als früher was eigendlich auch dazu gehört aber heute haben sie oftmals waffen mit denen sie schlimmes anrichten können...

    ich finde die jugend heute hat viel mehr möglichkeiten das durchzusetzten was sie wollen egal oba mit gewalt oder ohne.....

    und der respekt gegenüber ältere menschen lässt auch dramatisch nach...

    aber das ist nun mal so und man kann uns soll auch nichts ändern weil die jugend ist wie sie ist!!!

    mfg

    bene

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Die Jugend heutzutage hat sich im Gegensatz zu früher schon etwas geändert! Kleinere Kinder haben nicht mehr so viel Respekt vor größeren. Leider werden auch viele Einrichtungen für Jugendliche aus Geldmangel geschlossen, sodass sie nicht wissen, was sie mit ihrer Freizeit anfangen sollen und zerstören dann lieber U-Bahnen, Busse, Trams oder beschmutzen Hauswände.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.