wusstet Ihr, dass CD-/DVD-Rohlinge, Brenner etc. GEMA Gebühren beinhalten? Wir zahlen für unsere Privatkopie.

Alle reden über illegale Musiktauschbörsen. Aber das Radioprogramm dürfen wir aufzeichnen und die Musik privat verwenden. Ich nutze ClipInc. und habe letztens auf www.schonbezahlt.de einige wirklich interessante Infos über die Situation in der Musikbranche erhalten. Die Einnahmen der GEMA steigen kontinuierlich - und damit auch die Summe, die an die Urheber udn Künstler ausgezahlt wird. Also: Kein schlechtes Gewissen haben. Und den MP3-Player mit ClipInc legal füllen. Wir haben schon bezahlt!

4 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Das ist aber nicht wirklich was neues, auch im Kaufpreis von Audio- bzw. Videokassetten war das schon integriert. Auch wenn du einen Scanner oder Kopierer kaufst zahlst du Urheberrechtsabgaben.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ist ja im Grunde nichts anderes, als wenn man wie früher das Radioprogramm auf die gute alte Analog-Kassette gebannt hat. Auch private Weitergaben sind meines Wissens noch erlaubt, solange diese in der Familie bleiben (Korrigiert mich wenn ich falsch liege). Etwas sinnfrei finde ich allerdings die Regelung, dass man sich nur dann legal eine Sicherungskopie von seinen gekauften CDs und DVDs anfertigen darf (zum Beispiel um sie dann auf einen MP3-Stick fürs Joggen zu übertragen) wenn man bei der Übertragung keinen Kopierschutz umgeht. Dabei ist es vollkommen irrelevant wie nutzlos dieser ist und ob man ihn überhaupt beim Kopiervorgang bemerkt.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    das war schon "immer" so und ist eben nichts neues.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ist das nicht schon? - Auf diese Weise gibt es überhaupt etwas zu kopieren. Wäre ganz schön trist ohne!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.