Anonym
Anonym fragte in Freunde & FamilieFamilie · vor 1 Jahrzehnt

Schämen sich Kinder für ihre Eltern?

ich meine kinder unter 14. Ich kenne ein paar Leute, bei denen schaut es aus daheim... und die trinken. aber die kinder schämen sich überhaupt nicht dafür. nehmen kinder ihre eltern wirklich so an, wie sie sind, egal wie schlimm das alles ist oder hat jemand erfahrung?

für mich waren meine eltern als kind Heilige. Was sie sagten war "richtig". Darüber nachdenken tu ich jetzt erst im erwachsenenalter.

14 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Kinder lieben bedingungslos. Ihre Eltern sind das Wichtigste in ihrem Leben.. so lange bis sie sich auch anderen Bezugspersonen zuwenden.

    Ich habe mich damals auch nicht für meine Familie geschämt... so lange, bis ich von anderen zu hören bekommen habe das das, was bei uns zu Hause abging nicht "normal" sei. Ich habe mir dann das Leben der anderen angeschaut und musste feststellen das sie recht hatten. Erst von diesem Tag an war mir meine Familie peinlich.

    Heute muss ich gestehen das ich micht dafür schäme das ich meine Familie für peinlich hielt. Aber damals war ich einfach zu naiv und habe mich durch die Meinung der anderen beeinflussen lassen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Mein Sohn (der selber im Sommer gerne viel und oft barfuß läuft, auch in der Stadt), hat mich, als er mit 6 in die Schule kam, gebeten, auf dem Schulgelände Schuhe zu tragen.

    Also, ein bischen hat er sich wohl schon geschämt, weil ich oft barfuß unterwegs bin, hat es vorher aber nie gesagt.

    Das ist aber nur ein besonderes Beispiel, weil ich in der Hinsicht eben etwas tue, was sonst fast niemand macht.

    In allen anderen Hinsichten diskutiert er zwar manchmal über Details. Aber er nimmt uns generell so an, wie wir sind, und es kommt ihm gar nicht die Idee, daß wir irgendwie anders sein könnten.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Kinder lieben, und wenn sie es tun, dann tun sie es ganz. Erst wenn sie älter werden kann es sein, dass sie anfangen zu differenzieren und dann auch, sich für die Eltern, oder deren Verhalten zu schämen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    es kommt darauf an in welchem umfeld die kinder aufwachsen . es gibt bestimmte viertel, da ist es normal, dass die leute alkoholisiert oder mit drogen drauf sind, aber in einem normalen stadtviertel habe ich schon oft erlebt, dass die kinder sich für ihre eltern schämen, bei alkohol und drogen sowieso aber auch wenn die eltern sich negativ auffällig verhalten oder so,

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Kinder sind ja nicht blind und können schon vergleichen. Sie schämen sich für ihre Eltern, werden das aber nicht unbedingt zugeben.

    Man ist als Kind den eigenen Eltern gegenüber schon kritisch, je älter desto mehr, aber deshalb wird man sich nicht gleich von ihnen distanzieren. Wenn es um Ordnung geht - da helfen die Kinder bestimmt fleißig mit beim Chaos (und sind entsprechend schuldbewußt)!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Schämen können sich Kinder (so wie Erwachsene auch) erst durch die Möglichkeit des Vergleiches. Wenn alle Menschen in meinem Umfeld nackt sind, werde ich mich nicht für meine Nacktheit schämen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Den jüngeren ist es oft peinlich, die die schon älter sind akzeptieren es.. meiner Meinung.. also als ich jünger war, waren meine Eltern mir nicht peinlich, aber iwie unangenehm wars schon, wenn sie mal was aus meiner Kindheit erzählt haben xD.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 4 Jahren

    Tja, das kommt immer darauf an, wann das "Verhalten" der Eltern aus der "Norm" fällt, wobei weder das Verhalten noch die Norm allgemeingültig sein muss. additionally, wenn Vater und/oder Mutter ihre Kinder vernachlässigen oder Schlimmeres, dann ist es allgemeine Norm, dass dieses Verhalten nicht tolerierbar ist - dann Hut ab, dass die Kinder dieser Eltern die Normen trotzdem gelernt haben. Wenn Vater und/oder Mutter in der Disco auftauchen oder sich ungefragt an Gesprächen mit Dir und Deinen Freunden beteiligen, wenn sie ohne anzuklopfen in Dein Zimmer kommen, wenn Du Besuch hast, dann würde ich mich für meine Eltern auch noch schämen, wenn ich 40 oder älter wäre und die Eltern nicht dement sind. Allerdings stellt sich letztere Frage für mich nicht mehr, weil ich schon Urgroßmutter bin

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    JA sicher schaemen sich kinder auch fuer ihre Eltern.

    Ein kind was sich schaemen muss oder will wird nie im KITA von mama oder pape reden.

    Ein Kind was sich so fuehlt wird auch nur neg ueber die eltern reden

    ich wuensche es kein kind das es so ist aber es kommt immer wieder vor leider.

    Auch wenn sie sich schaemen sie werden es selten zuhause zeigen

    und wenn die Eltern es nicht merken das sich ihr kind schaemt (sorry) dann armes kind

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    ich habe mich früher in dem befragten alter ein wenig über meine mutter geschämt, weil sie viel älter war, als die anderen mütter, sie hatte mich 1966 erst mit 40 auf die welt gebracht. außerdem ist sie immer mit "unmöglichen klamotten" rumgelaufen und aus prinzip nur mit dem fahrrad gefahren, in einer zeit, in der große autos chic waren.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.