SonjaAna fragte in SozialwissenschaftSoziologie · vor 1 Jahrzehnt

Auslaenderhass?

Warum gibt es soviel Auslaenderhass in Deutschland ?

Ist es in allen Bundeslaendern gleich ?

Lebe seit 17 Jahren in Mexiko. Habe dies hier nie erfahren muessen. Im Gegenteil, hier wird man als Auslaender immer gut behandelt.

Update:

Haengt die Auslaenderfeindlichkeit vielleicht auch mit der Hautfarbe zusammen ?

Update 2:

erhardgr - muss Dir leider widersprechen. Die Mexikaner sind auch Rassisten gegenueber ihren eigenen Landsleuten, wenn sie z.B. eine dunkle Hautfarbe haben und keine spanischen Vorfahren haben, sind sie auch das letzte hier. Es ist erschreckend. Wir Deutsche fahren in die Sonne oder gehen ins Solarium um braun zu werden und andere werden schlecht behandelt, weil sie schoen braun sind. Ist zum Fuerchten.

10 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Auf alle Fälle gibt es ein Ost-West Gefälle. Im Osten werden mehr Straftaten begangen mit ausländerfeindlichem Hintergund als im Westen. Der Hass resultiert aus sozialen Misständen. Manche Menschen haben einfach nicht die geistige Kapazität um die Probleme des Systems zu durchschauen. Dann müssen die Ausländer als Hauptursache für Misstsände herhalten. Dies ist für die Menschen praktisch, denn Ausländer sind eine Minderheit, leben oftmals unterhalb der Armutsgrenze, haben keine wirkliche Lobby etc.

    Man sucht sich also eine schwächere Minderheit aus, gibt der die Schuld für soziale Probleme und agiert dann gegen diese.

    Im übrigen werden natürlich hauptsächlich jene Ausländer verfolgt die anders aussehen. Mir wäre kein Fall bekannt wo es Ausländerhass gegen Schweden, Amerikaner etc gäbe.

    Auch wenn mich ausländerfeindliche Menschen hauptsächlich anwiedern, empfinde ich doch auch ein gewisses Mitleid mit ihnen, da sie nicht in der Lage sind ihren Verstand richtig zu benutzen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hallo,

    leider gibt es das auch hier. Aber so stark, wie es in den Medien gespiegelt wird, ist es nicht. Hier wo ich wohne, gibt es kaum Deutsche und es spielt für mich keine Rolle, da ich selbst Jahre im Ausland verbracht habe und mich niemand diskriminiert hat. Allerdings wird der Hass geschürt, wenn viele junge Leute aus irgendeinem Land hier glauben, ohne Arbeit alles kostenlos genießen können. In anderen Ländern gibt es nur eine begrenzte Zeit, wo sie dieses Spiel treiben können, weil sie ebenfalls genug Probleme haben, mit der eigenen Bevölkerung. Komischerweise gibt es in jedem Land Völker, die nicht gerne gesehen werden. Deutschland wird immer wieder hoch gespielt in dieser Szene, aber in Wirklichkeit ist es nicht anders als im übrigen Europa.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    In Südspanien auch, ich denke mal dass Deutschland aber streckenweise auch überschüttet worden ist mit Ausländern, und die Spanier sind zwar zu uns Deutschen sehr nett, aber zu Marokkanern, das ist teilweise nicht so toll. Ich glaube viele Deutsche meinen ein AUswanderer nimmt ihnen die Wurst vom Brot, und teilweise stimmt es ja auch. Ich finde es sowieso schade dass nicht jeder da leben kann wo er gerne möchte, weil wenn man sich so die Auswanderer aus Deutschland anschaut... das Land der LÁnder ist es ja nicht mehr. Liebe Gruesse

  • vor 1 Jahrzehnt

    ich hab keine ahnung warum....sind doch alles nur menschen...da gibts son "gedicht" dazu:

    "ich bin ausländer

    meine eltern sind ausländer

    meine geschwister sind ausländer

    wir leben in deutschland

    wir sind deutsche

    aber im ausland, da sind wir ausländer"

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich lebe auf der Insel Malta und muss sagen, das der Ausländerhass hier auch nicht stark ist, im Gegenteil... die Malteser sind nur ein wenig neidisch auf die Ausländer, aber im großen und ganzen sind sie sehr nett.

    In Berlin/Brandenburg habe ich das auch erlebt, das viele Deutsche gegen Ausländer sind, war selbst mal gegen Ausländer, bis ich selbst einer geworden bin. Heute aber habe ich gelernt mit den verschiedenen Kulturen und Ländern zu leben. Vielleicht sollte man das mit den Menschen die Ausländer hassen auch mal tun?!

  • vor 1 Jahrzehnt

    kann ich dir gut genug sagen

    keine sorge bin kein rassist ^^

    und zwar weil die ausländer nach deutschland kommen und sich aufführen wie der letzte dreck ich sag nur gestern des versuchte bombenattentat

  • maxi
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt

    schuld an dem ganzen ist die regierung.

    sie fördern jeden der nach deutschland kommen will mit geld usw.ausländische straftatäter werden nicht abgeschoben, ein ausländer darf dich als deutscher beschimpfen, umgekehrt nicht. ausländische mitbürgen haben sozusagen narrenfreiheit in deutschland und unser so herzgutes land nimmt jeden auf der will.

    doch am ende bleibt für die eigenen leute, also wir deutschen, nichts übrig.

    da braucht man sich nicht wundern wenn der ausländerhass immer mehr steigt.

    es müsste strengere regelungen geben ob jemand nach deutschland darf oder nicht, wie es in anderen ländern auch ist. und es muss mal gut sein, das wir immernoch für die fehler die zu hitlers zeiten begangen wurden büsen müssen.

    und nun werden viele denken ich wäre ein rassist oder nazi, nein das bin ich nicht! ich sage nur was ich denke und das hat nix mit rassismus zu tun.

    Quelle(n): meine meinung
  • vor 1 Jahrzehnt

    "Der Fremde ist nur in der Fremde fremd." (Karl Valentin)

    Mexikaner haben niemanden, den sie als unter sich stehend einordnen.

    Deutsche denken, sie seien das Höchste.

    Aber der Ausländerhass in Deutschland hält sich in Grenzen! Übergriffe kommen nur viel stärker in die Medien als anderswo.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Nein, soviel Fremdenhass gibt es nicht in Deutschland, im Gegenteil. Das ist in anderen Ländern weit schlimmer und sehr viel selbstverständlicher. Aufgrund der deutschen Vergangenheit wird dieses Problem allerdings hierzulande lauter und deutlicher thematisiert, so dass für Außenstehende schon der Eindruck entstehen kann, in Deutschland wäre das schlimmer als anderswo. Da man nun auch noch gern mit dem Klischee vom stets im Gleichschritt marschierenden, biersaufenden Deutschen hausieren geht, ist das Gesamtbild schön abgerundet - aber fern der Wirklichkeit.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Um es kurz zu machen: Ich gebe Maxi voll und ganz recht!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.