Warum darf man nicht töten?

Warum dürfen Menschen keine Menschen töten?

Update:

Hier haben jetzt einige erwähnt "Niemand hat das Recht einen anderen zu töten".......dazu muss einem aber irgendjemand erstmal das recht geben zu leben........wir spielen diesen irgendjemand bei den Tieren....aber wer hat den Menschen das Recht auf leben gegeben? Eig niemand, oder? Oder Gott? Und wenn es nun niemand war der einem dieses Recht gegeben hat wieso hat man dann nicht das recht zu töten?

Übrigens das mit den Gesetzen finde ich langweilig.....wollte dazu mal ein paar interessante Gedankengänge wissen!

Update 2:

Warum wird hier eigentlich immer alles auf die Person bezogen die die Frage stellt?

Was haltet ihr von dieser Antwort: "Weil es Menschen gibt, die deswegen trauern." (X Clamp 13)

Update 3:

@ pg: soweit ich weiß heißt heilig soviel wie "ohne sünde"...........dieses leben will ich mal sehen welches ohne sünde ist.......

Update 4:

Warum geht eigentlich keiner auf die Details ein???

Update 5:

Jetzt wirds lustig...jetzt kommts Gewissen ins Spiel! Und was ist wenn man kein Gewissen hat, naja hat jeder ich weiß, aber wenn man kein Gewissen hat, welches einem sagt das einen nicht sagt das es falsch ist andere Menschen zu töten?

Update 6:

das letzte detail kommt n bisschen komisch rüber hab ich grad gemerkt....darum hier nochmal eine andere fassung: was ist wenn man kein Gewissen hat welches einem sagt das es falsch ist andere Menschen zu töten? Solchen Menschen gibts schließlich........

26 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Weil es ein Gesetz gibt, das dies verbietet (zum Glück)

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Hat sich in den letzten zehntausend Jahren als ganz praktische Regel erwiesen; erleichtert das Zusammensein großer Menschengruppen ungemein.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Was Du nicht willst das man dir tu das füg auch keinem anderen zu.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Darsft du theoretisch schon, wenn dich gerade jemand töten will. Wenn du jemanden aus Notwehr tötest, um die Todesgefahr von dir abzuwenden ist das erlaubt, wenn es der einzige Ausweg war. Ansonsten: frag dich doch mal, ob du wirklich jemanden umbringen KÖNNTEST? Also ich für meinen Teil hätte da eine gewisse Hemmschwelle zu überwinden....

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    1.) ja, ja weil es Gesetze dagegen gibt. Ethik Moral etc.

    Schaut euch doch mal um (Nicht Zuhause) in der Welt

    Gesetze von Leuten die selber töten, oder von Leuten die Angst haben getötet zu werden?

    Egal.

    Niedere Beweggründe beim Menschen und nicht bei Tieren???

    Ich schick euch mal meine Katze vorbei. :-)

    2.) Es gibt nur ein Gesetz im Universum.

    Das starke überlebt, das Schwache wird gefressen. !!!

    (oder erschossen, erdolcht, gebombt.)

    Alle wollen nur fressen.

    Es ist nur eine Frage der Zeit bis uns ein paar Aliens zeigen an welcher Stelle der Mensch in der Universellen Nahrungskette steht.

    Ich glaube (befürchte) man darf töten. UNIVERSELL gesehen.

    (Bevor ihr euch jetzt alle auf den Weg macht mich zu fressen,

    sooooo bööööse bin ich nicht, bitte nicht falsch verstehen, ich habe nicht vor jemanden zu fressen. :-) wollte nur mal zum Nachdenken anregen.) PEACE

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Ein Tier tötet um zu überleben, um seine Nahrung zu bekommen.

    Menschen die Menschen töten, töten aus Hass, Rache, Habgier und anderen niederen Beweggründen. Wo wären wir Menschen wenn das Töten nicht verboten wäre. Es gibt keine Rechtfertigung für Menschen, andere Menschen zu töten. Egal ob gläubig oder nicht.

    Einzige Ausnahme kann die Notwehr sein.

    Zusatz:

    Zu deiner Zusatzfrage nach dem Recht zu leben;

    Das Recht zu leben gibt uns die Möglichkeit uns fortzupflanzen

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Du gibst Dir die Antwort ja schon selbst. Nur Menschen stellen solche Fragen, wie Du sie gestellt hast.

    Ein Löwe fragt nicht nach dem Recht zu Leben, wenn er eine Gazelle erlegt. Eine Katze (auch zahme Hauskatzen) töten Mäuse und Vögel,ohne nach deren Recht auf Leben zu Fragen. Vor 10000 Jahren standen unsere Vorfahren noch weiter unten in der Nahrungskette. Der Säbelzahntiger war unser größter Feind. Es war ihm egal, ob die menschliche Rasse ausstirbt oder überlebt. Mit der Entdeckung des Feuers wurde es anders. Heute ist der Säbelzahntiger ausgestorben.

    Heute haben wir Menschen es an die Spitze der Nahrungskette geschafft. Mehr noch. Gäbe es heute noch Säbelzahntiger, würden wir versuchen,ihn vor dem Aussterben zu retten.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Moin

    ich habe mir deine fragen mal richtig durch den kopf gehen lassen , das problem bei dieser art von fragen ist eigentlich nicht die frage sondern die gedanken die dich zu dieser frage bringen

    der versuch moralisch und etisch die existenz zu rechtfertigen ist nicht einfach zu bewerkstelligen bei mir hat dieses zu einer neuen ansicht der religionen geführt .

    am ende musst du dir diese frage selbst beantworten und diese antwort vor dir und allem was kommt vertreten können

    aber kurz und direckt eine antwort :

    weil wir sonnst alles und uns selbst ausrotten würden weil jeder in seinem frust jeden töten würde

    mfg

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Das ist eine sehr gute Frage.

    Da du "dürfen" sagst, gehe ich davon aus, dass du es juristisch meinst und nicht moralisch bzw. ethisch.

    Ich habe keine Antwort darauf, möchte aber nur feststellen, dass es sehr wohl Umstände gibt, in denen Menschen andere Menschen töten dürfen und "keine Schuld" bzw. "weniger Schuld" auf sich laden. Beim klassischen Tyrannenmord zB oder wenn Soldaten in ein Kriegsgebiet geschickt werden.

    Und im übrigen gibt es in anderen Regionen dieser Welt noch Todesstrafen. Da tötet staatlich gewollt ein Mensch bzw. eine Menschengruppe einen anderen Menschen (USA: elektrischer Stuhl oder Giftspritze oder Iran: Tod durch Steinigung).

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Da es keine Götter gibt, ist es von dieser Seite schon einmal ausgeschlossen. Nicht zu töten ist eine gesellschaftliche Absprache, die daraus resultiert, dass man an sich selbst gerne und problemlos lebt und aus der Vernunft heraus das anderen Menschen zugesteht. Es gibt aber keine universelle Rechtsprechnung. Wie auch - ist ja keiner da?! Würde man nun im All als Alien auf den Menschen treffen und killt die, dann ist das weder richtig, noch falsch, weil eben irdische Absprachen nicht universell gültig sein müssen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    @ Irmela:

    Zitat:

    Wir haben es nicht nötig, wie Tiere, unsere Artgenossen zur Selbsterhaltung (Nahrung) zu töten (das erledigen Aldi und Co).

    *loool* Das klingt gut... als ob Aldi & Co Menschen schlachten...*lach* Ist nicht böse gemeint, mir fiel nur die Wortwahl auf*ggg*

    Jetzt zum Thema:

    Dürfen darfst du alles, aber ob es berechtigt ist in deinen Augen oder nicht, musst du selbst entscheiden... und du musst die Konsequenzen für deine Handlung tragen.... sprich: Wenn du von Anfang an weißt, das es ein Fehler ist, oder das du das nicht verkraften würdest, dann würd ich sagen lass es.... Ansonsten..... *schulterzuck*

    UND: Töte nie aus Spaß oder sonstigen sinnlosen Gründen... sondern nur aus Vergeltung (das kann ich nämlich manchmal sehr gut nachvollziehen) oder Selbstschutz.... Notwehr....

    Der Mensch hat sich Jahrtausende lang an die Dogmen der Religion geklammert, die diese "Moral" vordiktiert haben... in der Stein-oder Kreidezeit oder sonstigen Zeitabschnitten haben sich die Homo Sapiens und so weiter auch gegenseitig getötet.... dies hat auch zu einer Art Natürlicher Auslese geführt... ^^

    Ich sehe nichts schlimmes darin, einen Menschen zu töten, der einen bedroht, einem etwas angetan hat oder jemanden den man liebt getötet oder Mißbraucht hat ect. .... Allerdings, man sollte sich nicht erwischen lassen*g* Denn dann hat man Pech... aber die Konsequenzen muss man ertragen, egal wie sie ausfallen.....

    Es gibt immer irgendwelchen Abschaum, den man besser beseitigen sollte... allerdings finde ich da bei manchen Lebenslange Folter oder sie als Versuchskaninchen für Kosmetika, Medikamente usw einzusetzen sehr viel besser.... dann erfüllen sie wenigstens EINEN sinnvollen Zweck in ihrem verdorbenen Leben.....^^

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.