Luinil
Lv 6
Luinil fragte in Freunde & FamilieFreunde · vor 1 Jahrzehnt

Wie weit dürfen Scherze gehen?

Wie weit darf man eurer Meinung nach mit einem Scherz gehen und wann muss man spätestens auflösen, dass es sich um einen Scherz gehandelt hat?

Bzw ist es ok, seinen Partner soweit eifersüchtig zu machen, dass der- bzw diejenige eine ganze Nacht durchheult?

P.S.: da ich hier eine Diskussion auslösen will, überlass ich die Suche nach der besten Antwort hinterher der Allgemeinheit!

23 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Ein Scherz muss genau da aufhören wo er verletzend wird.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Also das geht dann doch zu weit. Man kann seinen Partner schonmal aufziehen, aber wenn man merkt dass das ihn tiefer trifft als man angenommen hat, dann muss man ein Schlußstrich ziehen und die Sache aufklären. Ich wäre stinkesauer wenn ich mir so die Nacht um die Ohren gehauen hätte, kein Auge zubekommen um dann später zu erfahren dass das nur ein Scherz war.

    Also da wäre die Rache mein, und ich würde dann noch härteres Kaliber auffahrne. Dann würde der Partner gar nichts mehr zu lachen haben. Was zu weit geht geht eindeutig zu weit.

    Gruß

    Franky

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ein Scherz ist kein Scherz mehr, wenn er einseitig ist. Verletzungen, Beleidigungen, Kränkungen, Täuschungen die Schmerz verursachen sind KEIN Scherz.

    Und wenn jemand aufgrund eines vermeindlichen Scherzes weint, dann geht das eindeutig zu weit.

    Mit einem "Scherz" Eifersucht hervorzurufen geht schon unter die Gürtellinie und sollte klar und deutlich nach "Aufklärung" des "Scherzes" angesprochen werden.

    "Noch einmal so etwas und Du kannst die Koffer packen".

  • vor 1 Jahrzehnt

    Finde ich ziemlich einfach zu beantworten: Ein Scherz darf soweit gehen, dass am Ende ALLE darüber lachen können.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Wenn der/die Partner/in so fertig ist, daß er/sie die ganze Nacht durchheult, ging der Scherz eindeutig zu weit!!! man sollte den Scherz schon frühzeitig genug auflösen, so, daß der/die andere auch noch in der Lage ist darüber zu lachen. sonst ists kein Scherz mehr.

  • horsch
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Über einen Scherz sollte gelacht und nicht geweint werden, dann war`s nämlich keiner!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Nur wenn du selbst bereit wärst dieselbe Art von "Scherz" zu vertragen. Das Beispiel ist allerdings ziemlich derb. Mit solchen Dingen spielt man eigentlich nicht

  • vor 1 Jahrzehnt

    Das ist definitiv nicht ok. Wenn der Partner die ganze Nacht weinen muss, wurde er massiv verletzt, und dann kann m.E. nicht mehr von einem Scherz die Rede sein.

    Wenn es beim Eifersüchtig-machen um einen Scherz geht, sollte spätestens beim ersten "komischen Gesicht" die Situation aufgelöst und erklärt werden.

    Gerade die Eifersucht sollte man nicht für so etwas provozieren, weil sich sehr oft nicht einmal annähernd einschätzen lässt, wie schwer man sein Gegenüber damit trifft und welche Reaktionen daraus resultieren.

    LG

    anno

  • Lisa P
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Ich schliesse mich meinem Vorschreiber an! Ein Scherz sollte immer noch lustig sein und nicht zum heulen!! Und seinen Partner eifersüchtig machen wollen ist für mich schon mal gar kein Scherz, sondern Kindergarten!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Das Beispiel dass du genannt hast, ist sich nicht ok. Wenn jemand deswegen die ganze Nacht durchheult! Wer weiss, zu was er/sie in so einer Situation noch in der Lage ist. Die Reaktion auszutesten ist ok. Aber keinesfalls mit einem Scherz soweit gehen, dass er an die Psyche geht!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.