Anonym
Anonym fragte in Gesellschaft & KulturSonstiges - Kultur · vor 1 Jahrzehnt

Wie verdreht sind wir Deutschen eigentlich, wenn wir zulassen, dass die türkischen Jugendlichen...?

...unsere weiblichen Teenager anmachen und genehmigen, dass in Deutschland Moscheen gebaut werden, wenn auf der anderen Seite deutsche Jugendliche in der Türkei eingesperrt werden, wenn sie harmlose Urlaubsflirts haben oder Urlauber mit schärfsten Strafen zu rechnen haben, wenn sie Steine vom Strand der Türkei mit nach Deutschland nehmen.

Update:

Metusalem, ich glaube eher, dass du einiges durcheinander bringst.

Du nimmst alles als gegen hin und hinterfragst niemals den Sinn oder Unsinn, bravo. So einen Bürger hat man sich früher in der DDR immer gewünscht.

Du verstehst oder erklärst sogar sämtliches Fehlverhalten der USA, oder?

Was war denn mit dem Jungen, der seiner Schwester beim Pinkeln geholfen hat und dafür in den Knast musste? Bring bloß nichts durcheinnander!!!

Update 2:

Zu fdafrida muss ich im Nachhinein doch Stellung beziehen, derartig unangebrachte Antworten muss ich einfach kommentieren.

Du bist mit Sicherheit selbst Türke und ziemlich verärgert über deine Landsleute, die sich hier nicht benehmen können und alle in Verruf bringen. Und deine Äußerungen zeigen nur, dass du dich nur durch die Bildzeitung informierst, denn diese hat angebliche Informationen zu Spermaspuren in den Umlauf gebracht. Sag mir bitte nicht, ich würde rassistische Gedanken verbreiten, denn hier geht es um Probleme, die nur die Türken haben, bei der Integration in Deutschland. Andere Ausländer wissen nämlich wie man sich in fremden Ländern benimmt. Natürlich gibt es überall Ausnahmen, aber diese netten Türken, mit denen ich oft und gerne auf dem Fußballplatz stehe oder in der Firma Witze mache, sind leider in der Minderzahl. Und wenn du selber dein Gehirn benutzt, wirst du merken, dass es einen riesen Unterschied gibt zwischen den Gesetzen beider Länder. EU - nein Danke!

21 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    wer wind sät, wird sturm ernten (hosea 8,7)

    am 30. 10. 1961 hat die damalige bundesregierung den wind gesät und den gastarbeitervertrag mit der türkei abgeschlossen. damals lebten rund 6500 türkische staatsbürger in deutschland.

    heute, 46 jahre später, sind es über drei millionen, davon knapp 500000 mit deutschem pass. jedes jahr kommen ca. 80000 bis 100000 neue deutsch-türken mit pass hinzu. das nenne ich expandieren, ein land friedlich "erobern". nur ob das den echten deutschen gefällt, was sich da abspielt, danach fragt keiner.

    das problem insgesamt wäre etwas kleiner, wenn die verschiedenen kulturen miteinander harmonieren würden, tun sie aber leider nicht. im gegenteil: muslim-markt erstellt schon formulare, wie türkische mädchen vom sport- und schwimmunterricht befreit werden können. so stelle ich mir die integration der muslime in deutschland nicht vor.

    so werden parallelgesellschaften produziert und der beliebtheitsgrad der muslime in deutschland wird durch solche glaubensbedingten ausgrenzungen auch nicht grösser.

    es hat schon seine berechtigten gründe, wenn derzeit überall über den islam geschrieben, hinterfragt und diskutiert wird. die moslems wollen ihr eigenes süppchen in deutschland kochen und das macht sie einfach unbeliebt.

    nach den türken haben wir noch ca. 600000 italiener, ca. 310000 griechen und ca. 108000 spanier in deutschland. der unterschied zu den türkischen moslems ist, dass diese menschen kaum auffallen und sich gut integriert haben. das sollte den türkischen mitbewohnern dieses landes doch zu denken geben.

    lasst durch euer verhalten aus dem wind keinen sturm der entrüstung werden.....

    Quelle(n): wdr.de
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wilken
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Du kannst die bei uns lebenden Türken nicht dafür verantwortlich machen, was ihr Heimatstaat da verzapft. Es ist die Aufgabe der Diplomaten, diesen Jungen frei zu bekommen und nicht Dein türkischer Nachbar.

    Letztendlich schneidet sich die Türkei ins eigene Fleisch - wer möchte denn so gern in die EU ??

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Das ist das Gleiche wie dieses:

    Moscheen werden sofort in Deutschland gebaut!!!

    Christliche Kirchen werden in muslimischen Ländern abgewiesen!

    Versteht mich nicht falsch!

    Ich hab nichts gegen andere Nationen! Nur die Gerechtigkeit sollte doch gewährt sein!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Das ist das nicht tot zu kriegende schlechte Gewissen der deutschen.

    Quelle(n): Eigene Meinung
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Luinil
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Tja, das ist einfach so, wir sind vergangenheitsbelastet. Überlege mal, wieviele ausländische Mitbürger du kennst, die über Deutsche schimpfen und wehe, wir sagen auch nur einen Pieps über Ausländer...

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Berni
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Fein, wie du Äpfel mit Birnen vergleichst. Hat man dir wieder eine Steilvorlage geliefert um eine Breitseite gegen die Türken

    abzufeuern?

    Die verlogene 13jährige gehört hinter Gitter und ihre Eltern dazu, denn diese haben ihre Aufsichtspflicht aufs Gröbste ver-

    nachlässigt.

    In Europa lebende Türken kann man doch nicht für die Politik

    in ihrer Heimat verantwortlich machen.

    Seit wann greift die Politik ein, wenn in einem deutschen Knast Türken eingeliefert werden ?

    Aufgrund solchen Verhaltens werden die Türken noch ein

    bißchen länger auf die Aufnahme in die EU warten müssen,

    falls man sie überhaupt aufnimmt.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Ja ist schon mist!Ist zwar ein schwacher Trost aber noch sind sie nicht in der EU!

    Wenn es so weit kommen sollte müssen die Muslime ihre Denkweise sehr stark Umstrukturieren!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Die Standardantwort darauf müsste lauten: weil wir Deutschen ein tolerantes Land sind und uns nicht mit solchen Methoden identifizieren möchten.

    Was ich wirklich denke, sage ich hier nicht.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Das ist eine gute Frage...aber was dagegen sagen darfst du sowieso nicht, weil du sonst als "Ausländerfeindlich" gilts.

    Wir haben nunmal eine solche Gesellschaft.

    Phantomm

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Die Politik in Deutschland ist echt hängengeblieben,anstatt mal zu sagen"Stopp,2Mio Türks reichen hier",nein die lassen immer mehr hier rein....das KOTZT mich so an!Es gibt soviele andere Länder wo die Kinder verhungern,die könnte man hierher holen und denen die Sozialhilfe geben,das könnte man echt versehn...aber nicht bei den(meißten)Türken,die nur hierherkommen wegen dem Geld und dann den ganzen Tag auf der Strasse rumhängen und die Deutschen beleidigen.

    Aber das Geld nehmen die immer gerne ohne große Scham...

    Gruß choclate.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.