Wie kann ich lernen, beim Autofahren ruhig zu bleiben?

Wenn ich mit dem Auto in die Stadt fahre, folge ich dabei einer 22km langen Uferstrasse, die sehr schmal und extrem kurvig ist.

Die Geschwindigkeitsbegrenzung darauf ist 50 und 70km/h, und manche Kurven, ueberragt von hohen Sandsteinklippen, muss man im Schrittempo angehen.

Etwa 500 Leute leben auf meiner Halbinsel, und jede Woche fischt man im Schnitt 2 Autos aus der Bucht, die reingeschlittert sind.

Ich fahre prinzipiell die Geschwindigkeitsbegrenzung, und halte mich an alle normalen Vorsichtsregeln.

Trotzdem bin ich scheinbar allen zu langsam, obwohl ich meinen alten Mercedes teils mit quietschenden Reifen entlangscheuche.

Staendig habe einen Landcruiser oder Forester an der Hinterstosstange kleben, und sie ueberholen halsbrecherisch, so bald sie koennen, und schleudern um die naechste Kurve davon oder fallen ins Wasser oder sonstwas.

Wenn ich im Rueckspiegel nur zwei Scheinwerfer sehe, fange ich an zu kochen.

Gibt es ausser Beruhigungstabletten irgend etwas fuer mich?

Danke

Update:

P.S.:

Das hat nichts mit dem Wagen zu tun, mit meinem Nissan geht's mir ebenso. Die Fahrmentalitaet ist hier einfach die, dass Mutter Natur schon Einhalt gebieten wird, wenn's zu schnell wird, indem man an den Gesetzen der Physik anstoesst und entweder ein bisschen rutscht oder sonstwie merkt, dass es zuviel des Guten ist. So fahren die hier alle, aber ich weigere mich. Ist doch kein Crash Derby hier, und Leute koennen umkommen.

Ich fuehle mich immer persoenlich beleidigt, wenn ich mal wieder so ein Toyota-Schnaezchen hinter mir schnueffeln fuehle, und das ist es, worunter ich leide, verletzter Stolz gemischt mit einer Mischung Entsetzen ueber die Ignoranz feindlicher Fahrer.

Ich habe mir ein Boot gekauft und werde in Zukunft damit fahren, aber hie und da muss man eben das Auto nehmen.

Welche Tipps koennt Ihr mir geben? Ich moechte einfach beim Autofahren mit meinem Gewissen im Reinen sein, und entspannt ankommen.

17 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Schade, daß alle diese hektischen PS-Springböcke diese

    durchweg vernünftigen Antworten nicht lesen können.

    Wie, die können nicht lesen... ?!?

    Naja, sonst wüßten sie, was auf den vielen bunten Schildern am Strassenrand so alles für Zahlen draufstehen. Auch ich könnte manchmal einen Dematerialisator brauchen, damit diese flachgelegten, verbreiteterten, Neonlichtbeleuchteten Golfies (50 PS/500 Watt Bummbumm) sich zähneknirschend ins Lenkrad verbeißend einfach durch mich hindurchrasen...

    Mein Vorteil dabei ist : ich habe vor langer Zeit aufgehört, mir über die Gedanken anderer Gedanken zu machen. Soll der doch über mich denken, was er will....

    Er denkt, ich bin ein daherkriechender Penner, nur weil ich das fahre, was vorgeschrieben ist...ok

    Er denkt, er könnte mich erwürgen, nur weil ich Schlafmütze nun seinen dringlichen Termin , den er selbst durch Fehl-Zeitplanung verpasst, durch meine korrekte Fahrweise praktisch in die Tonne treten kann...ok

    Er denkt er müßte mein Auto schieben, damit ich in die Gänge komme...ok

    Ich liebe es, wenn sie mich überholen, ich sie freundlich anlächle und weltmännisch winke, sie am Horizont verschwinden und ich sie Sekunden später an der nächsten Ampel stehend langsam überhole, dabei erneut lächle und weltmännisch winke und mir dabei genüßlich eine Zigarette anzünde...hach...is das schööön...gg*

    Ganz ehrlich...: es ist mir nicht egal, wie andere sich im Verkehr verhalten, aber das aufregen habe ich abgestreift wie einen alten Kittel. Ich kann den anderen korrekte Fahrweise nur beibringen, wenn ich mich selbst korrekt verhalte...mehr kann ich nicht tun, ich kann es keinem ins Hirn trichtern oder meine Weisheit durch den Auspuff verbreiten.

    Und wenn mal wieder einer vor dir im Meer oder in einer Sanddüne verschwindet, dann denk halt einfach :

    "Siehste, das hätt ich dir sagen können....hättest mir nur brav folgen müssen...g*".

    Also lasst uns Souveräne weiterhin so fahren, über den Dingen stehend diesen hektischen Verkehr beobachten.

    Denn wir sind dann diejenigen, die euch aus den überschlagenen Wracks rausziehen und eure Einzelteile von den Bäumen deutscher Alleen abkratzen....

    Gruß

    Doc Hennesy

    Quelle(n): 30 Jahre flottes, sicheres und unfallfreies Auto-und Motorradfahren
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Nimm Dir Frauen als Beifahrer mit, Testosteron scheint ein schlechter Ratgeber, bzw. Beifahrer, zu sein. Zum einen scheint Testosteron Deine Drängler zur typisch männlichen Selbstüberschätzung beim Autofahren treiben, zum anderen bringen eben diese Drängler Dich, ob Deines Testosterons, zur Weißglut.

    Nicht das Frauen prinzipiell bessere Menschen seien, aber statistisch gesehen sind es die besseren Autofahrer. Ein Auto ist eben ein bequemes Mittel um von A noch B zu kommen, mehr nicht. Die Unterstützung und Anerkennung, daß Du mit dem Auto vernünftig fährst und nicht unverantwortlich rast, wird Dir hoffentlich die Ruhe und das Selbstvertrauen bringen Dich nicht mehr übermäßig aufzuregen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Mir gehts ähnlich.

    In Deutschland ist es genauso schlimm.

    Meine rechte Hand wechselt ständig vom Stinkefinger zum Vogelzeiger. Zwischendurch noch die linke Hand zur Lichthupe.

    Aber die Aufregung bringt sowieso nichts, dass interressiert den Drängler sowieso nicht.

    Hör einfach entspannende Musik beim Autofahren, dass macht Dich ruhiger.

    Eigene Erfahrung.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Bitte keine Beruhigungstabletten vor dem Autofahren nehmen.

    Ich kenne diese Gefühl auch, man ist ja selbst nicht lebensmüde, fährt auf bestimmten Strecken langsam, weil die Geschwindigkeitsbegrenzung meistens ja auch einen Sinn haben und irgend so ein Irrer, der mal wieder keine Zeit hat (oder aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit die Straßenschilder nicht erkenn kann) rauscht derart an einem vorbei, dass man sich ärgert, kein MG versteckt hintern Kühlergrill zu haben und gleiches benutzen zu können.

    Die ganze Aufregung macht einen dann selbst aggressiv. Das schlimme ist ja, dass die Bekloppten nicht nur sich selbst gefährden (wäre mir persönlich egal, selbst schuld), sondern unschuldige mit auf dem Gewissen haben (können). Und darüber könnte ich dann wirklich ausrasten.

    Aber, man kann solche Irren nicht bekehren. Also entspann dich während des Autofahrens, indem du Musik hörst (aber keine klassische, die macht aggressiv), laut mitsingst und an etwas denkst, was dir Freude bereitet. Lass dich nicht drängeln, halt Abstand, wenn dich so ein Idiot überholt hat und atme tief durch. Du machst Nichts falsch, also musst du dir auch keine Vorwürfe machen. Halt deinen bisherigen Fahrstil bei. Der Klügere ist hier klar im Vorteil.

    Und bitte verzichte auf die Beruhigungstabletten, bei den ganzen Deppen hat man eh immer ein Auge zu wenig…

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Laredo
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Ja, wenn dich einer überholt, dann sage einfach die Worte:

    "Der Herr sei mit Dir"

    Dies beruhigt dich, denn du hast den Überholenden Gottes Hand anvertraut und so deine christliche Nächstenliebe unter Beweis gestellt.

    Sollte der Raser über die Klippen stürzen, so hilft ihm ein gnädig gesprochenes "Friede sei mit Dir", sicher beim Einzug in das Paradies!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Denk' Dir den Spruch "Ich habe Zeit" und versuche einfach, weiterhin ruhig zu bleiben! Es gelingt mit der Zeit schon, Ruhe zu bewahren. Laß' die anderen überholen, es ist nicht Dein Schaden, wenn sie dann im Wasser landen!!! Es gibt keine Tabletten, die Dir helfen können, nur Deine Psyche! Und Dein Wille, ruhig zu bleiben! Wenn ich mit meinem Benz-Panzer in der Gegend herumfahre, ist mir das Verhalten (hier die Raserei gemeint - nichts anderes) der Anderen übrigens ziemlich egal. Okay, ich finde das Gaspedal auch, aber mir ist egal, ob ich denen zu langsam fahre, wenn ich 90 km/h fahre, wo 80 km/h erlaubt ist.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • savage
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    ach süß, eine ähnliche frage hattest du ja vorhin schon auf englisch gestellt...aber da war nicht drin, dass das so eine gefährliche strecke ist. das ist natürlich mist....na, vielleicht mal einen motorschaden vortäuschen, mit dem du dann die ganze straße blockierst. lass´es schön rauchen...vielleicht vermeiden dann die anderen, zu den zeiten zu fahren, wo du unterwegs bist...hihi....

    nachtrag: ich denke da ist nichts zu lernen, das ist eine ideologie....

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Lach einfach über die Raser und freu dich, dass du genügend Zeit hast!

    DU MACHST ALLES RICHTIG!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    "Howdy" aus Texas,

    probiers mal mit Entspannungsmusik & drängel die Drängler damit einfach aus deinen Gedanken .

    Ich kann sehr gut mitfühlen , mir geht's momentan ähnlich .

    Doro

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ich hab während meines LKW Führerschein machen eins gelernt:

    "Steh über den Dingen!"

    Fahre so das du dich nicht überschätzt und das du keinen gefärdest!

    Bleib Cool wenn jemand meint zu drängeln!

    Und mach dir keine Gedanken was mit den anderen passieren könnte, denn die sind selber für sich verantwortlich.

    Werden da keine Geschwindigkeitskontrollen und Abstandsmessung gemacht? In Deutschland würde ich mich an die Polizei wenden!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.