Kann man den "Smart" eigentlich überhaupt "ein Auto" nennen?

Ist er nicht eher ein überdachter Großraum-Rollstuhl mit dem Problem eine Tüte Brötchen unterzubringen?

Ganz zu schweigen von der Sicherheit bei Unfällen - wo bitte ist hier die Knautschzone?

Update:

@Gruseleule: Der Trabi ist mir ein großer Begriff! Der aber war ja wenigstens noch richtig süß!

Update 2:

@gaengemann:

Warum antwortest du überhaupt, wenn sie dir so auf den Keks geht?

18 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Ich fahre nun seit 2,5 Jahren dienstlich Smart fort wo. Wir haben in der Firma vier der „Sorte“.

    Für geduldige Fahrer ist er für alles gut, Stadt oder Autobahn. Jedenfalls für Schwerhörige. Seine Schwachpunkte sind die rostenden Bremsscheiben und im Winter die Antischlupfautomatik sowie die träge Automatik. (Letztere inzwischen verbessert.)

    Klappern gehört zum Handwerk und das nimmt der Smart wortwörtlich.

    Am Anfang eher dezent, dröhnte das Fahrzeug nach den 2,5 Jahren unerträglich und das trotz einiger Abhilfeversuche durch die Werkstatt.

    Im einzelnen: Bodenabdeckung vorne rechts und Bremspedal quietschen; Sonnensegel, Dreiecksfenster, Motorraumabdeckung (wurde einmal geöffnet, dann war das Gewinde defekt und schloss nicht mehr?

    Naja, alle vier Dienstsmart hatten nach einem halben Jahr div. Macken, die meist von Smart nicht ausgebügelt werden konnten.

    Die Fahreigenschaften sind wie bei einem Kart, jedoch die Straßenlage nicht. Seitenwind ist immer ein Thema und kräftiges Bremsen in einer engen Kurve dreht das Fahrzeug um, wenn man nicht aufpasst. Der Smart hoppelt über die Straßen mehr als das er fährt.

    Straßenverhältnisse: im Sommer kein Problem, aber bei Schnee auch mit Winterbereifung lebensgefährlich. Ach ja, und wenn es ordentlich friert, kannst Du die Türen komplett vergessen, dann geht gar nichts mehr.

    Bleibt auch schon mal in der Waschanlage hängen, ist wohl zu leicht.

    Positiv war natürlich das Parken. Das ging fast überall (auch gerne gegen die StVO und nie ein Ticket bekommen)

    Also letztendlich ist der Smart ein besseres Go-Kart ;-)

    PS. ab nächste Woche gibt es neue Dienstwagen, Gott sei dank kein Smart!

  • vor 1 Jahrzehnt

    He, ich fahr den smart und bin zufrieden. Im normalen Gebrauch (Stadt, Autobahn fährt eh nur 136 km/h) fährt er zügig, da prima ausgelegter 5.+6. Gang. Hatte noch nie einen Unfall, soll aber (trotz fehlender Knautschzone) eine besonders gut gesicherte Fahrerkabine haben.

    Viel Beinfreiheit, guter Überblick. Und mit meiner "Biene Maja" (gelb/schwarz) bin ich im ganzen Ort bekannt.

    Ich darf nur nicht das Fenster offen lassen: wird sonst mit einem Briefkasten verwechselt....

    //edit:

    Ach ja, drei Dinge noch:

    Der Kofferraum ist groß genug für eine Tüte Brötchen und ein Kasten Wasser und ne Kiste Bier passt auch noch rein.

    Am Anfang war eines sehr gewöhnungsbedürftig: während du nach vorne genug Platz hast wie in einer Limosine, fehlt hinter dir eine Bankreihe und der ausladende Kofferraum. Falls man wirklich in der Baustelle auf der Autobahn mit 60 km/h fährt (wie vorgeschrieben), hast du das Gefühl, dass du auf der Stoßstange von dem Brummi hinter dir sitzt, puhh.

    Ein smart steht an der Ampel. Es schaltet auf grün. Der smart bewegt sich nicht vom Fleck. Warum?

    Entweder: er klebtt auf 'nem Kaugummi fest ODER

    der BMW hinter ihm hat die Lüftung angestellt.

    Trotzdem: ich fahre gerne mit meinem smart

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    der wagen hat besser bei unfallversuchen abgeschlossen als die E-klasse!

    das auto ist der hammer, bin am überlegen, ob ich mir wieder einen zulege!

    er ist zwar nicht geeignet für lange streken, aber in der stadt ist er sehr praktisch!

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Motor, vier Räder, Kofferraum = AUTO

    Aber besser als ne amerikanische Benzinschleuder, die mindestens zwei Spuren braucht.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Paiwan
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Ich habe den Smart mal 4 Wochen lang gefahren und muss sagen, dass er sehr gut zu handeln war. Das Platzangebot im Innenraum ist schon überraschend groß und transportieren konnte ich damit auch eine Menge. Der Fahrkomfort auf längeren Strecken (Autobahn) ist allerdings nicht gegeben, da man mit dem Hintern fast auf der Achse sitzt. Ist halt ein typisches Stadtauto.

    Wie ich aus deinem Kontext schließe, hast du möglicherweise noch nie in einem Smart gesessen und auch nie ausprobiert, was da so alles reinpasst.

  • Polly
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Knautschzone nicht vorhanden ,ist auch völlig unbequem der Smart ,da spürt man jeden Huckel ,aber für eine allein stehende Person ist der Wagen völlig ausreichend und billig im Unterhalt !

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hättest du den Trabant aus DDR-Zeiten gekannt, würdest du diesen kleinen fahrbaren Untersatz nich schlecht machen...

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Bist du mal einen Smart der bei Brabus in der Werkstatt war gefahren? Da lässt du manchen Mittelklassewagen stehen.

  • Bora
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Ist doch Geschmacksache.Sehe mal dagegen die wirklichen Kleinwagen an,da lacht doch auch keiner.Steige mal ein,dann staunst Du,wie gut man darin sitzt,mit genügend Platz.Habe es mal probiert.Sehe den zwar eher als Stadtwagen,und da ist er der Beste.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Also ich finde ihn Klasse. Klein,sparsam, passt in jede Lücke ,und für den Stadtverkehr einfach prima.Setz dich mal rein , dann redest du ganz anders.Der neue Smart ist doch toll. Frag dich jetzt mal ...welches Auto ist sicher?? Auto ist Auto, und auch in einem Flitzer haste keine Sicherheit bei einem Unfall.Also ich mag ihn

    Gruß Tina

  • vor 1 Jahrzehnt

    haha.

    Du bist ja witzig.

    Smart. Vier Räder,ein Dach über dem Kopf und ein Motor.

    Also ein Auto.

    Sicher ist er übrigens auch!

    Und wenn Dir dieses Auto nicht gefällt, dann schau es Dir nicht an.

    Ich weiß nicht, was die ***** hier immer soll. Diese Frage wurde im letzten halben Jahr bestimmt dreißig mal gestellt.

    Frag doch mal was sinnvolles, oder geh raus spielen, wenn Du sonst keine Probleme hast.

    Quelle(n): Danke im vorraus für die negativen Bewertungen!
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.