Warum änderte Saulus seinen Namen in Paulus?

War das die Bedingung für seine Bekehrung?Oder sein eigener Entschluss?

8 Antworten

Bewertung
  • Deccie
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Der Übergang von Saulus zum Paulus findet in der

    Apostelgeschichte 13 Vers 9. statt.

    13;9 Saulus, der auch Paulus heißt...

    In manchen Übersetzungen steht auch:

    13;9 Saulus - mit seinem römischen Namen heißt er Paulus -

    Saulus (Saul mit griechisch-lateinischer Endung) ist der

    jüdische Name des Apostel Paulus. Da aber Tarsus ein Teil

    einer römischen Provinz war, war Paulus automatisch auch

    römischer Staatsbürger.

    Im Klartext:

    Saulus - jüdisch

    Paulus - römisch

    Hat also nichts mit seiner Bekehrung oder sonst einer

    Bedingung/Entscheidung zu tun.

    Aber ab Apg.13;9 wird nur noch der Name Paulus verwendet,

    d.h. von dem Augenblick an, wo Paulus erstmals als der

    große geisterfüllte und vollmächtige Verkünder der guten

    Nachricht in der nichtjüdischen Welt hervortritt.

    @Irkmann: Wicki hat nicht immer Recht

    Quelle(n): Bibel - biblische Geschichte
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    um zu zeigen, dass sein erlebnis in der einöde/seine gotteserkenntnis aus ihm einen vollkommen neunen menschen gemacht hat.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Paulus (aus dem Lat.: Gering; Klein)

    Ein Israelit aus dem Stamm Benjamin; ein Apostel Jesu Christi (Eph 1:1; Php 3:5). Obwohl er vielleicht von Kindheit an sowohl den hebräischen Namen Saulus als auch den römischen Namen Paulus hatte (Apg 9:17; 2Pe 3:15), mag er wegen seines Auftrags, die gute Botschaft den Nichtjuden zu verkündigen, lieber seinen römischen Namen verwandt haben (Apg 9:15; Gal 2:7, 8).

    Paulus wurde in Tarsus, einer bekannten Stadt in Zilizien, geboren (Apg 21:39; 22:3). Seine Eltern waren Hebräer und gehörten offensichtlich zu den Pharisäern, einer Richtung des Judaismus (Apg 23:6; Php 3:5). Er war von Geburt römischer Bürger (Apg 22:28); vermutlich wurde das Bürgerrecht seinem Vater wegen geleisteter Dienste zuerkannt. Paulus lernte das Zeltmacherhandwerk wahrscheinlich von seinem Vater (Apg 18:3). In Jerusalem wurde er jedoch von Gamaliel, einem gelehrten Pharisäer, unterwiesen, was darauf schließen läßt, daß Paulus aus einer prominenten Familie stammte (Apg 22:3; 5:34). Paulus war in mindestens zwei Sprachen — Griechisch und Hebräisch — bewandert (Apg 21:37-40).

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Hier gilt es mit einem verbreiteten Mißverständnis aufzuräumen:

    Saulus wechselte seinen Namen nicht wegen seiner Bekehrung, Taufe oder sonst irgend etwas zu Paulus, wie es die bekannte Redewendung irrtümlich nahelegt, sondern trug beide Namen seit seiner Geburt.

    Unter den Diasporajuden seiner Heimatstadt Tarsos war es üblich den Söhnen zwei Vornamen zu geben, einen hebräischen und einen griechischen.

    Sein hebräischer Name war Schaul bzw. Saul, aus dem Lukas in seiner Apostelgeschichte dann erstmals latinisiert Saulus gemacht hat.

    Sein griechischer Name war Paulos, aus dem dann latinisiert Paulus wurde.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Es war sein eigener Entschluss.

    Nach der Erfahrung mit Jesus wollte er nichts mehr mit seinem alten Leben zu tun haben.

    Die Änderung seines Namens ist das sichtbare Zeichen für den kompletten Neuanfang in seinem Leben.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    er hat ihn nicht geaendert. er hatte beide namen. auch nach der bekehrung wird in ag auch spaeter mal von saulus gesprochen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Der Ruf des Saulus als Einpeitscher bei Christenverfolgungen war derart lädiert, dass er sich um den Werbeerfolg seiner neuen Religion hätte sorgen müssen!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    er würde gekrönt zum St.Pauli alias Paulus

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.