Ist der Klassiker "Nineteen Eighty-Four" von George Orwell...?

mittlerweile nackte Realität geworden? Ist unsere Integrität in Gefahr? Sind wir selbst schuld daran, das die Überwachung in der BRD immer größere Ausmaße annimmt?

Update:

Ich finde, das dies ein aktuelles und zugleich brisantes Thema ist.Die Regierungen sehen sich ermächtigt, unter dem Deckmantel der Terrorverfolgung, immer mehr Daten der Bürger einzuholen.

8 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Ja so geht die Freiheit zugrunde. Mit tosendem Applaus.

    Nicht nur die zunehmende überwachung ist beängstigent sondern auch die Regelungswut unserer Bürokraten. Bald wird der Spruch "ich habe ja nichts zu verbergen" nicht mehr ziehen. Eben weil jeder etwas zu verbergen hätte, alleine schon weil die Unmenge an Vorschriften nicht mehr überschaubar ist. Nur daß das Verbergen dann nicht mehr klappt.

    Dies passiert so unmerklich mit so vielen kleinen hilfreichen "Spielzeugen". Die Krankenkarte mit Patientengeschichte als Chipkarte z.B.. lles schön gespeichert. Klar der Artzt hat eine Schweigepflicht, die Mitarbeiter in den Krankenkassen aber nicht, abgesehen davon das man ein Kartenlesegerät überall erwerben kann.

    Ach und wissen wir dann wenigstens selbst welche infos dann gespeichert werden? Nein das wissen wir eben nicht.

  • ?
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt

    Grusel grusel, wenn der gute Eric Arthur, Gott hab ihn seelig, dies alles noch lesen könnte..ich glaube fast er würde seinen 1948 erhobenen schelmischen Zeigefinger schnell wieder senken.

    ABER es gibt auch Bereiche, wo er schmunzelnd seine volle Zustimmung geben würde.

    Nehmen wir nur ein klitzekleines Beispiel:

    MONACO

    Hier ist die orwellsche Vision Überwachung des Bürgers ein voller Erfolg. Eine positive Überwachung. In diesem Fürstentum ist Verbrechen ein Fremdwort. Hier kann man sich auch nachts ohne Angst bewegen.

    Auch bei uns ( z.B. Stuttgart) gibt es nennenswerte Erfolge:

    Frühere Brennpunkte sind durch Videoüberwachung entschärft.

    Also ihr Lieben: wo es dunkel war kann es hell werden.

    Auch mal ein Glas als halbVOLL betrachten

    mfG ein nicht aufgebender Optimist

  • yol
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Ja. Ich finde, dass wir uns leider sehr stark annähern. "1984" und "Brave new world" (Schöne neue Welt) von A. Huxley sind meine absoluten Albtraumromane und ich habe oft das Gefühl, dass wir uns immer mehr auf diese Abgründe zubewegen. Überwachung, Kontrolle, Erziehung durch den Staat, immer mehr Forderungen nach Härte. Höre Dir doch die Leute hier an, die einfach Todesstrafen und Verstümmelungen fordern. Wie soll der Staat denn darauf reagieren? Immer mehr Bereiche unseres Lebens werden staatlich geregelt. Rauchverbot, demnächst vielleicht Alkoholverbot und Sex nur noch Samstags. Gruselig, oder?

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Orwell hatte das Shanghai von heute im Kopf! - Zumindest ist es dort inzwischen genauso gekommen, wie es Orwell prophezeit hatte.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    "1984" ist schon 1984 zur Wirklichkeit geworden,nur hat es damals kaum einer bemerkt,weil die technischen Möglichkeiten des ausspionierens noch nicht so offensichtlich waren(Kameras an allen Ecken,biometrische Gesichtserfassung)...

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Wir haben doch schon den gläsernen Patienten, und von dieser Vision des "Big brother is watching you" sind wir nicht mehr weit weg.

    Noch haben wir keinen Krieg der Kontinente, aber wenn solche Regierungsoberhäupter wie Bush an der Macht bleiben dauert das auch nicht mehr lange.

    Orwell dachte das es früher kommt, aber in 20 Jahren sind wir wahrscheinlich so weit.

    Gruß

    Franky

  • vor 1 Jahrzehnt

    In Deutschland ist die Überwachung schon weit genug fortgeschritten. Viel schlimmer ist es aber schon in England.

    Also, um deine Fragen zu beantworten: Nein (so weit sind wir noch nich ganz). Ja. Ja

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ist schon erschreckend, wie viele Zukunftsvisionen schon nahe an die Realität herankommen. Ich habe das Buch das erste mal vor 20 Jahren gelesen und schon da spürte man, wohin die Entwicklung geht. Natürlich ist der Mensch, also wir, daran schuld. Schritt für Schritt haben wir direkt oder indirekt durch Dulden oder Nichtstun mitgeholfen, dass es sogar legal ist, jederzeit durchleuchtet zu sein. Vor einiger Zeit ist ein Büro, in dem ich gearbeitet habe, telefonisch abgehört worden. In einem Zeitraum von 3 Monaten waren das über 900 Gespräche, eben auch Privatgespräche. Was nutzt es mir, wenn offiziell diese Informationen über mich nicht benutzt werden dürfen. Ich finde das erschreckend.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.