Wo ist das "normale" Deutsch denn hin??

So, ich habe manchmal die Nase voll von den Teenagers. Aus "eine" machen sie "ne" Beispiel: Ich habe "eine" Flasche Wasser.

Beispiel 2: Ich habe ne Flasche Wasser.

aus nicht wird net

Ich habe nicht den Hund gefüttert.

Ich habe net den Hund gefüttert.

Aus Mir wird Mia (Ist Mia nicht ein Mädchenname?)

Ich habe mir mal eine Schokolade gegönnt.

Ich habe mia mal eine Schokolade gegönnnt.

Ein ganzer Satz:

Heute habe ich net geheult weil ich mia das Wochende net versauern will, deshalb hab ich ne Flasche Coca-Cola gekauft.

gut=jut

Herrn Hamel geht es gut.

Herrn Hamel geht´s jut.

Wo ist da das gute normale Deutsch???

13 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt

    Nur einige deiner Beispiele haben wirklich was mit Teenagern (nicht Teenagers!) zu tun. "Ne" ist ein umgangssprachlicher Ausdruck, der wird schon sehr lange und längst nicht nur von Jugendlichen verwendet. "Jut" ist eine, vor allem im Berliner Raum verbreitete und ebenfalls gebräuchliche Form von gut. Was mich viel mehr stört, sind solche Wortverknappungen wie "ein", wenn es eigentlich um "einen" geht. Zum Beispiel "Ich hab ein Führerschein". Das wird heute sehr, sehr oft falsch gemacht, das regt mich mehr auf.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich würde sagen: Hurra, die Sprache lebt. Oder glaubst du wirklich, dass vor 100 Jahren so gesprochen wurde, wie heute? Die Sprache, die du heute sprichst, hat sich entwickelt. Meine Eltern mochten unsere Teenager (ist übrigens auch nicht Deutsch) Sprache auch nicht.

    So wird es immer sein. Hoffentlich!

    Helge

  • vor 1 Jahrzehnt

    Das hört sich doch etwas nach einem Dialekt-Misch-Masch an, da finde ich das sogenannte Denglisch viel schlimmer.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Wenn wir so weitermachen gibt es die deutsche Sprache bald nicht mehr. Alleine die Anglizismen ( hoffe das ist richtig geschrieben ) machen unsere Sprache kaputt.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    wuerde sagen, so ganz schlimm ist das tatsaechlich noch nicht. es gibt krasseres, wie wir hier ja lesen.

    was mich nur stoert, ist dass durch dieses "deutsch" die rechtschreibung floeten geht und das natuerlich groessere auswirkungen hat. man nehme doch bloss mal die bewerbungsschreiben. was glaubt ihr, was ein personalchef sagt, wenn er solche worte wie "net" und "mia" im bewerbungschreiben liest? die bewerbung kommt doch gleich in muell.

    also wenn man mit freunden chattet oder mails schreibt, kann man ja ruhig so eine sprache anwenden. sobald man aber in einem oeffentlichen bereich ist, waere die richtige sprachweise eher angebracht!

    das gilt auch fuer yahoo-clever :-)

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ehm das ist ganz normale umgangssprache. so reden erwachsene genausooft oder nicht oft, wie jugndliche...

    heißt übrigens "von den teenagerN" und nich "...S"

    in jeder sprache gibts umgangssprachliche ausdrücke

    du kannst mir auch nich erzählen, dass du nicht auch manchmal statt "ich habe" "ich hab" sagst...

    ich sprech auch so, aber ich schreibe (außer im i-net) nich so, das is n unterschied

    übringens ist das "jut" dialekt (rheinisch z.b.) das kommt nich von den "teenagers"

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Hier ist es!!

  • vor 3 Jahren

    Ja, wohin kämen wir denn ? Dahin, wohin sich noch keiner gewagt hat, weil alle sagten :..... Dahin, wo das Neue wartet... Dahin, wo alle schiss haben, weil sie keine Kontrolle mehr hätten. Spießige Redensart !

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Du musst bedenken das in jedem Bundesland ein anderer Dialekt gesprochen wird.Es sprechen nun mal nicht alle Hochdeutsch.Wenn man sich sowas einmal angewönht hat bekommt man das schlecht los.

  • ?
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Es geht verloren.

    In dem gleichen Maße wie das Hirn verloren geht.

    Ich glaube manchmal, die machen irgendwas verkehrt bei der "Herstellung" dieser süßen Kleinen, die vergessen immer mehr das Hirn!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.