Was genaut heißt eigentlich "jemanden den Hof machen"?

19 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Das heisst soviel, wie jemanden umgarnen und unwerben, also praktisch flirten.

    Da das ganze wahrscheinlich aus dem Mittelalter kommt, gehören dazu auch gute Manieren, etc. gegenüber der Frau. Gentlemanlike

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Jemanden umwerben,um ihn zu heiraten.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Einer Frau den Hof machen heisst diese umwerben, um sie als Partnerin (nicht zwingend als Ehefrau) zu gewinnen. Mit umgekehrter Geschlechterrolle lässt sich diese Redewendung eigentlich nicht verwenden. Ferner wird darunter eher ein manierliches, galantes (eben "höfliches") Umwerben über mehr oder weniger lange Zeit verstanden (im Unterschied zu anmachen, anbaggern, flirten usw.). Die Wendung stammt aus früheren Zeiten, als Mitglieder von Königshäusern von Menschen umgeben waren, die um sie herum schwirrten, ihnen auf Schritt und Tritt folgten, eben den (Königs-)Hof machten. Der Mann erhebt also die Auserwählte gewissermassen zu seiner Prinzessin und macht ihr entsprechend den Hof.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    um jemand werben.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Die Redewendung bedeutet: Jemanden umwerben, umgarnen. Offenkundig großes Interesse an einer Person zeigen, sie verwöhnen, etc., um evtl. später zu heiraten.

    Aber die Redewendung hat nichts mit Bauernhöfen zu tun ... sondern ist eine Lehnübersetzung aus dem Französischen "faire la cour à quelqu'n" und bezieht sich ursprünglich auf das diensteifrige, unterwürfige Gebaren der Höflinge. (Also bei "Hof" = Schloss, etc. des Königs, der Adligen, etc. u. nicht der Bauernhof.) Quelle: Duden, Bd. 11, Redewendungen

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Versuchen, jemanden zu seinem Partner zu machen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Das is glaub ich gar nicht so!

    ich denke eher, dass das bedeutet, zu flirten und dann *******

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • D@ggi
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt

    Kommt wohl vom Lande,aus dem vorherigen Jahrhundert.Damals besaßen die Menschen hauptsächlich,die heute selten gewordenen - Bauernhöfe.War die Tochter des Bauern im heiratsfähigen Alter,kamen alle Burschen von den Höfen der Umgebung und mussten auf seinem Hof zeigen was sie konnten.Hatte der Bauer nämlich selbst keinen Sohn,musste den Hof also später der Schwiegersohn übernehmen und der sollte seine Arbeit auch richtig tun.Der Bauer wählte, dann den aus,der in seinen Augen, der richtige Burschen war,der seinen Hof auch nach der Heirat in seinem Sinne weiterbewirtschaftete.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Das kommt auf die größe des Hofes an....

    Nein quatsch, eigentlich heißt es nicht viel anderes, als jemanden umschwärmen und demjenigen mit verschiedenen Sachen z.B. Blumen etc. seine Zuneigung zu zeigen.

    Aber denk dran... wen der Hof fertig ist, kommt der Garten dran!

    Quelle(n): Allgemeinwissen
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Daisy
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt

    Hi,

    Wenn einer es macht,ist es ein Heiratsantrag und das ist doch süss :) umwerben,lieben ect....

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • xy
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    na ja du umgarnst deine auserwählte !

    oder als frau machst du deinem auserwähltem schöne augen.

    zeigst dich von deiner schokoladen seite und hofierst sie / ihn eben. nett sein, charmant, höflich, zuvorkommend, in den mantel helfen, autotür aufhalten, türen aufhalten usw. eben ein gentleman!!

    und wenn ihr verheiratet seid :

    "else, hol mir mal ne pulle bier aus dem kühlschrank aber flott!!"

    (will das zauberwort mit doppel "t" darf man nicht vergessen!!)

    gruß POW*MIA

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.