eintrag ins familienstammbuch?

werden ins familienstammbuch nicht alle eheschließungen der familie eingetragen?Als meine frau für ihre mittlere schwester einen auszug aus dem familienstammbuch auf dem rathaus geholt hat , ist mir beim lesen dieses auszuges aufgefallen das die eheschließung zwischen meiner frau und mir die letzte eingetragene eheschließung im familienstammbuch ist .dabei ist ihre jüngste schwester schon einmal geschieden und hat vor kurzem wieder geheiratet.die ehe der großeltern und die ehe der eltern sowie auch die scheidung der eltern sind auch eingetragen die geburten der drei schwestern auch aber weshalb nicht die beiden ehen sowie die scheidung der jüngsten schwester?

Update:

ich muß dazu sagen es handelt sich um das stammbuch der eltern meiner frau!weshalb stehen meine frau und ich auch darin und der rest der familie nicht.natürlich haben wir auch ein eigenes stammbuch aber wieso stehen wir als ehepaar bei den eltern mit drin?

5 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Zuerst möchte ich klarstellen, daß es nicht Familienstammbuch heißt, sondern Familienbuch. Es wird bei der Eheschließung eines Paares erstellt. Dabei sind die Namen und Geburtsdaten der Eltern ersichtlich. Später

    wird die Geburt der Kinder eingetragen.

    Später wird fortgeführt, wenn die Kinder heiraten. Die eigene Ehescheidung wird eingetragen, sollte es so sein. Dann wird das

    Familienbuch beim Wohnort des Mannes im Standesamt aufbewahrt. Die Schwester von der Sie schreiben, bekommt bei Eheschließung ein eigenes Familienbuch.

    Das Fmilien-Stammbuch, das Sie zuhause haben, beinhaltet nur sämtliche Urkunden, die sich im Laufe der Zeit ansammeln und einen Auszug aus dem Familienbuch. Alle Urkunden sind aktuell nur für ein halbes Jahr verwendbar.

    Für amtliche Zwecke muß man dann neue beantragen.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Familienstammbuch, wo gibt's denn so was, ich kenne nur Familienbuch.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Welch ein Malheur! Selbstmord ist die einzig mögliche Reaktion!

  • emilie
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt

    Ein Familienstammbuch ist nichts weiter, als eine "Aufbewahrungsstelle" für Dokumente des Standesamtes.

    Es dient dazu, alles auf einem Blick und schnell griffbereit zu haben

    Wir haben darauf verzichtet und haben Urkunden (egal ob

    Sterbe-,Heirats- oder Geburtsurkunde)einzeln abgelegt.

    In eurem Fall wundert es mich, dass fast alle Familienmitglieder in einem Stammbuch vertreten sind. Jede einzelne Familie braucht doch ihr eigenes...wenn überhaupt (kostet nur Geld!)

    Und was gehen euch die Heirats- bzw Scheidungsurkunden der jüngeren Schwester an...

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    ...aus Datenschutzgründen bekommt jeder eigentlich nur den Auszug des Familienstammbuches, der ihn selbst betrifft. Hinsichtlich Eltern und Geschwistern dürften eigentlich nur ihre Geburtsdaten zu finden sein...

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.