chrissy fragte in TiereVögel · vor 1 Jahrzehnt

Warum hilft kein Mensch einer Taube die am verenden ist?

Die Leute gehen einfach vorbei,als ob diese Tiere keinen Schmerz empfinden!Jedes Lebewesen auf dieser Erde empfindet Schmerz!Ich kann solche Leute nicht verstehen!

Update:

Sie werden von uns zu Ratten der Lüfte gemacht,und können nichts dafür!

Update 2:

Jetzt stellt euch mal vor,von uns Menschen gibt es zuviele(und das tut es)und wir werden abgeknallt!Cool oder nicht?

25 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Verstehe ich auch nicht.

    Ich habe mal auf dem Bahnsteig eine Taube mit nur einem Fuß gesehen. Die tat mir wahnsinnig leid.

    Ich kann so etwas auch nicht sehen und muss Dir vollkommen recht geben. Es sind auch Lebewesen, welche mit Sicherheit Schmerz empfinden.

    Ich würde auch eine Taube retten.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich kann solche Menschen auch nicht verstehen.

    Aber es ist ja nicht nur bei Tauben so, obwohl sie leider einen ganz schweren Stand in unserer Gesellschaft haben. Ich denke gerade wegen den vielen in den Köpfen umherschwirrenden Vorurteilen bezüglich der Tauben wird bei ihnen eher mal weggeguckt oder extra noch draufgetreten, als zum Beispiel bei einem kranken Igel.

    Aber inzwischen habe ich es auch schon oft genug erlebt, dass ein Tier, egal ob Katze, Vogel, Eichhörnchen oder Igel, angefahren wurde und einfach liegen gelassen wurde. Das ist heutzutage leider die Mentalität der Menschen - 'solange es mich nicht betrifft, ist es mir egal.'

    Zum Glück ist nicht jeder so. Ich kenne viele Leute, die kranke Tiere aufnehmen und wieder gesund päppeln.

    Übrigens, Tauben übertragen laut Studien keine Vogelgrippe!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Das muss betroffen machen, aber die Wahrheit ist doch wohl, dass keiner von uns wirklich weiss, wie einer Taube zu helfen ist. Mitnehmen und zum Tierarzt bringen? Vermutlich. Aber Tauben sind fuer die meisten von uns auch geheimnisvolle Tiere, ueber die wir wenig wissen. Wir haben Hunde und Katzen, die begreifen wir. Vogelliebhaber sind seltener. Man hat auch Geraune von Ornithosen im Kopf (durch Voegel uebertragene Krankheiten), und scheut sich, sie anzufassen, weiss ja auch nicht, wie sie reagieren. Es ist in der Tat so ein Fall, wo man hofft, die Natur moege dorch die Sache in die Hand nehmen. So sehen wir leider vieles andere auch, wodurch sich die Verschmutzung der Welt wohl erklaeren liesse...

    P.S.: Wir vergessen, wie grausam wir Menschen zu Tieren tagtaeglich sind. Ja, eine in der Fussgaengerzone verendende Taube tut uns leid - aber was ist mit den Millionen von Huehnern, die ihr Leben in Schuhkarton-grossen Kaefigen verbringen, unter erbaermlichen Bedingungen? Ich glaube, es ist auch viel Resignation und oft auch schiere, menschliche Kaltherzigkeit dabei, wenn wir an einer leidenden Kreatur vorbeigehen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Du siehst, Chrissy, "kein Mensch hilft" ist übertrieben....

    Ich habe bisher auch jede kranke oder verletzte Taube in die Tierklinik gebracht. Habe lange in Gießen gewohnt, da gibt es eine Vogelklinik.

    Leider sind Tierärzte generell schnell mit ihrem "Erlösen", eine Taube ist leider kein Edelpapagei mit reichem Besitzer.

    Sehr schöne Antworten hier :-)

    Wäre schön, wenn die Betroffenheit dann aber auch bis zum nächsten Lebensmitteleinkauf anhält und dieser nicht zur nächsten Fleischtheke führt.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Anrufen das man einen Vogel gefunden hat, das kann man. Wegen der Vogelgrippe. Ich habs noch nicht gemacht, ich fand bis jetzt nur tote Tauben. Wahrscheinlich weil in meiner Stadt Falken eingesetzt werden um die Population nicht ausufern zu lassen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich war mal mit ner freundin in der kölner innenstadt. da haben wir eine fast tote taube auf dem boden zappeln sehen.

    Wir waren beide beim roten Kreuz.

    Wir haben beide tiere geliebt.

    Aber wir wussten nicht wie wir helfen sollten, wir hätten sie ja gerne erlöst.

    Es ging einfach nicht.

    Wir gingen also weiter und ich guck noch mal zu dem armen tier zurück. Da seh ich wie ein typ auf sie tritt mit voller wucht und sie so erlöst.

    Meine freundin hats auch gesehen und musste gleich mal ihren magen über der nächsten toilette entleeren.

    Wir haben schon alles gesehen, finger halb ab, platzwunden usw. aber das hat uns umgehauen.

    wir hätten sie einfach nicht erlösen können. manche dinge kann man einfach nicht...

    Selbst zuletzt, fünf oder sechs jahre danach, ich wohn schon lange nicht mehr in köln, hab ich wieder dran gedacht als ich mit einem kumpel in köln war und da dran vorbei kam. so was lässt einen einfach nicht mehr los.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    weil viele leute kein herz haben . Wenn ich eine verletzte Taube gefunden habe ( das man 2 mal vor ) ,habe ich ihr immer geholfen . Ich würde auch einer verletzten Ratte helfen .

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    ...ausserdem, wie soll man der Taube denn helfen, wenn man kein Tierarzt ist, man weiss doch dann gar nicht, was sie hat....

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ich helfe jedem verletzten Tier.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    als kind hab ich sie im karton gepackt,im keller versteckt u. versucht,sie dort wieder aufzupeppeln.

    würde ich eine verletzte auf der strasse liegen sehen,würde ich sie auch in sicherheit bringen.hab auch schon mal einen busfahrer ganz böse zusammen **********,weil er einfach eine überfuhr,ohne auch nur ´n tick zu bremsen.nur würde ich sie heute nicht mehr mit nach hause nehmen.

    für manche sind sie auch eine delikatesse.ekel überkommt mich.

    manch russe im knast,schnappt sie sich auch von der fensterbank weg u. verspeist sie.natürlich nicht ohne sie vorher zu kochen.nichts für mich.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.