Anonym
Anonym fragte in Freunde & FamilieFamilie · vor 1 Jahrzehnt

Soll man als Mutter wirklich so naiv sein?

Es geht um meine Mutter und Bruder. Mein Bruder 23 Jahre jung, faul wie Stroh, kein Hauptschulabschluss - keine Lehre - kein Job - keine Ambitionen irgendwas zu machen. Bekommt von meiner Mutter alles, sie kleidet ihn ein - zahlt Internet und WOW - kocht und wäscht für ihn und zahlt seit neusten seine Arztrechnungen, bzw Behandlungskosten beim Psychologen! Diese Psychologin will nun meinen Bruder bei der Bundeswehr unterbringen. Er hat seinen Wehrdienst dort schon gemacht und war kurz vor einem Diziplinarverfahren und hat ansonsten auch nur Mist gemacht.

Ich habe beide lieb, aber ich denke, meine Mutter müsste ihn rausschmeissen sonst lernt es nie im Leben klar zu kommen.

Die Psychotante meint, auf gar keinen Fall, das wäre das schlimmste!

Bin ich denn die einzigste die merkt, das mein Bruder schweinefaul ist, dafür brauche ich keine Psychologin. Warum soll er auch was machen, solange unsere Mutter ihm den Hintern pudert? Aber sie sieht es nicht ein und meint das wird schon alles !

Update:

Wenn er schon sonst nichts macht, könnte er zumindest seinen Führerschein mal machen, wo er seit 4(!!!) Jahren dran sitzt. Kurierfahrer werden eigentlich immer gesucht. Die Psychologin hat aber so gute Kontakte zur Bundeswehr, das wäre alles kein Problem! Ihre Kontakte ist ihr Exmann der Pilot ist. Wenn meine Mutter nicht das Tuch des schweigens über die Sache legen würde, würde ich ihr empfehlen zu ihrem Cousin zu gehen, Ich habe Verwandte, die wirklich was zu sagen haben und nicht Pilot oder sonstwas sind! Was will mein Bruder beim Bund, ohne Hauptschulabschluss oder ähnliches!

Wie schon gesagt, ich habe beide lieb bin auch nicht neidisch oder so, habe meine eigene Familie und mir geht es pudelwohl, ich habe nur keine Lust mir das ewige Gejammer von meiner Mutter anzuhören. Wenn ich dann was sage, bin ich wieder die Böse und sie meint ich will ihr oder meinen Bruder was. Klar will ich was, er soll endlich in die Puschen kommen!

Update 2:

Noch ein paar Infos, mein Vater ist vor 8 Jahren gestorben. Meine Mutter ist auch in psychologischer Behandlung. Hat aber auch seit 7 Jahren einen neuen Partner.

Ich würde meine Kinder vielleicht auch nicht einfach so rausschmeissen, aber ich glaube nicht das er es anders lernen wird. Er muss einmal ganz tief in die Sch eisse fallen um dann wieder hoch zu kommen. War bei mir auch so!

22 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Eine Mutter ist nun mal eine Mutter und den Oedipus-Komplex gibt es immer noch. Es ist normal, dass sich eine Mutter um das schwächere "Junge" kümmert. Mein Rat: sich distanzieren, nicht einmischen - man hat gesehen das ist unerwünscht - sein eigenes Leben leben und glücklich zu sein versuchen. Man soll auch daraus lernen: die eigenen Kinder nicht beglucksen und nicht verhätscheln, ohne die Nestwärme zu vernachlässigen, aber Raum für Selbstentfaltung schaffen und das, sowie Verantwortungsbewußtsein fördern - schwer aber effizient!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    sei du wenigstens ein gutes Vorbild! Ich würde mich an deiner Stelle auch nicht mehr einmischen oder irgendetwas dazu sagen. Jeder muss sein Leben leben. Vielleicht kommen deine Mutter und dein Bruder ja mal von allein darauf.

    Der Vorschlag von der Psycho-Tante ist sowieso Schwachsinn - auch beim Bund wird aussortiert, die nehmen lange nicht mehr jeden!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Da hilft eigentlich nur, (erstmal) den Kontakt zu Deiner Mutter abzubrechen. Offenbar will sie sich ja bei Dir nur ausheulen, ohne für konstruktive Vorschläge wirklich offen zu sein - und musst Du den seelischen Mülleimer machen, nur weil das Deine Mutter ist? Du hast ja sicher mit Deinem eigenen Leben genug zu tun.

    Meines Erachtens braucht Deine Mutter selbst eine Therapie...

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Deine Mutter sollte Deinen Bruder nicht gleich rausschmeissen, sondern Ihm zu Hause die Hausarbeit aufdrücken wie putzen, Wäsche waschen, bügeln und kochen .... eben mal lernen für sich selber zu sorgen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Maxi
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt

    nimm deinen faulen bruder, schicke ihn aufs land und lass ihn in dithmarschen für einen euro die stunde den ganzen tag kohlköpfe schneiden. wenn er das auch nicht will, schicke ihn doch zu der kranken psychotante und lass sie ihn ernähren. wenn das auch nicht hilft, dann sollte er mit ihrem mann nach afghanistan fliegen und dann die ladeluken öffnen. dann weiß er wie gut es ihm bei mami in deutschland geht.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Deine Mutter überlegt garnicht, was sie dem Sohn antut. Sie fördert seine Nachlässigkeit und macht ihn lebensuntüchtig- gerade für einen Mann, der vielleicht mal eine Familie hat, sehr fatal. Auch muß er ja mal für sein Alter vorsorgen. Du hast völlig Recht.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    nein. in keinem fall die mutter angehen. wenn du denkst, du bist klueger als die mutter und sie macht es falsch und wenn du denkst, du machst es besser als die mutter dann moralisieren den bruder. sag ihm wo er mist macht und hilf ihn. du bist auch in der leichteren position als deine mutter.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Raus werfen würde ich meinen eigenen Sohn vermutlich auch nicht. Oder möchtest du es verantworten das dein Kind auf der Straße lebt und dadurch noch mehr abstürzt? Ich würde aufhören z. B. sein Internet zu bezahlen und solche Sachen. Wenn er ins Internet möchte oder weggehen will muss er arbeiten, das soll er lernen. Aber raus werfen ist keine Lösung.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    hi,erst mal soll dein bruder zu einen anderen psychologein gehen und zweitens soll er sein kram selber machen.soll der faulpelz doch selber geld verdienen.er soll sich schämen .deine mutter behandelt ihn wie ein baby,soll sie ihn doch in den hintern treten und rausschmeißen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Was Deine Mutter da betreibt ist Affenliebe. Sie hat Deinen Bruder so arg vertüttelt, dass er jetzt lebensunfähig ist. Eine große Frage für mich ist, warum hat sie das gemacht? Sieht sie ihn vielleicht als Ersatz für seinen Vater und will ihn so für immer an sich binden? Sie hat da riesengroße Fehler begangen, die mit Liebe nichts zu tun haben. Es ist die allergrößte Pflicht der Eltern, die Kinder zur Selbständigkeit zu erziehen. Ihnen irgendwann die Freiheit zu schenken. Ich denke Deine Mutter handelt aus ganz und gar egoistischen Gründen und Dein Bruder muss da ganz schnell raus. Er wird sonst bis zu seinem Tod ein Sozialfall bleiben und uns allen im Endeffekt auf der Tasche liegen. Hat er denn kein Fünkchen Ehrgeiz etwas aus seinem Leben zu machen. Die Psychologin ist in meinen Augen eine ganz große Null aber die Idee mit der Bundeswehr ist echt gut. Da muss er hin!!!! Bloß weg von seiner Mutter.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.