Wie sage ich einer guten Bekannten, dass Sie ihren Hund töten lassen soll?

Eine gute Freundin von mir hat einen kleinen Hund, der sich mit inneren Krankheiten quält, und einen kleinen Sohn, der den Hund unheimlich liebt. Der Tierarzt meinte schon zum zweiten Mal, dass es für den Hund das Beste wäre, ihn zu töten ("einzuschläfern"), weil er nichts mehr für ihn tun kann. Der Hund... mehr anzeigen Eine gute Freundin von mir hat einen kleinen Hund, der sich mit inneren Krankheiten quält, und einen kleinen Sohn, der den Hund unheimlich liebt. Der Tierarzt meinte schon zum zweiten Mal, dass es für den Hund das Beste wäre, ihn zu töten ("einzuschläfern"), weil er nichts mehr für ihn tun kann. Der Hund hat unseres Erachtens ganz offensichtlich Schmerzen und leidet; es ist eine "sie" in etwa Katzengröße, und sie ist ca. 12 oder 13 Jahre alt, man weiß es nicht, denn wir haben sie aus dem Tierheim geholt, und damals sagte man, sie sei etwa 3 oder 4, grob geschätzt.

Meine Freundin und ich sind der Meinung, dass es das Beste wäre, den Hund töten zu lassen. Aber wie erklären wir das ihrem Sohn (3 1/2)? Sollte er dabei sein, oder eher nicht? Kann ein Kind eine solche Entscheidung schon verstehen, oder wie kann ich das erklären? Brauche echt Hilfe; bitte keine Spaß-Antworten.
Aktualisieren: Ich danke Euch allen; Kind ist im Kindergarten, und Hund beim Tierarzt. Es waren so viele liebe und mitfühlende Antworten, dass ich das nicht selber entscheiden kann. Stimmt ab.
16 Antworten 16