Warum gefriert meine Autoscheibe von innen, obwohl nichts feuchtes im Innenraum begünstigend wirken kann?

Ständig gefriert die Autoscheibe bei diesem Wetter von Innen. Außen kaum Frost und innen total zu, woran liegt das, was kann ich dagegen tun? Es ist ein normaler Pkw.

11 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Hallo, also ich stimme den Meinungen zu die sagen, das Feuchtigkeit im Fahrzeug sein muß.

    Defekte Türdichtungen eher weniger, denn dadurch kommt zu wenig Feuchtigkeit ins Fahrzeug.

    Atemluft ist auch falsch. In dieser ist zwar auch Feuchtigkeit, aber nicht genug damit die Scheibe von innen friert.

    Kofferraum prüfen: Sehr gut. Teppich hoch, falls eine Reserveradmulde da ist, auch rein sehen ob da Feutigkeit/Nässe ist.

    Und: Im Fahrer-/Beifahrerfußraum Fußmatten raus, Den Teppich lösen und die Dämmatten prüfen! Auch wenn der Teppich trocken ist können diese Dämmatten richtig nass sein.

    Wäre jetzt interessant zu wissen was du für ein Auto fährst, denn:

    Je nach Fahrzeug reicht es schon wenn die Abläufe im Motorraum zu sind. Ich mein, mein Polo hatte das mal, der hat Hinten im Motorraum eine Abgrenzung gehabt wo Elektrik, Batterie und so drinne saß, wo links und rechts ein Ablauf ist, welcher sich bei mir zugesetzt hatten (durch Laub und Dreck). Dadurch hat sich darin das Wasser gesammelt und ist mir dann durch die Lüftung ins Auto gelaufen.

    Defekte Heizung kann es auch sein. Die Heizungen sitzen bei manchen Fahrzeugen im Fahrerraum (Audi) und wenn da ein Anschluß defekt ist läuft dir Kühlwasser ins Auto.

    Viele, viele Möglichkeiten, aber auf alle Fälle hast du irgendwo eine größere Menge Wasser im Auto, deshalb friert dir die Scheibe von innen zu.

    Viele Grüße

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hatte früher immer das gleiche Problem, versuch mal folgendes......kleines Stoffbeutelchen mit normalem Kochsalz(ca.500g) im Innenraum des Wagens deponieren...mir hat es geholfen :))

  • Dana
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt

    Scheiben innen vereist bedeutet Feuchtigkeit im Inneren. Du kannst dir im Baumarkt oder so einen Luftentfeuchter (ein Granulat) kaufen und im Wagen z.B. unterm Sitz plazieren solltest ihn dann jedoch regelmäßig kontrollieren und leeren da er sehr schnell voll Wasser sein wird.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Wenn Du eine Klimanlage hast, lasse sie während der Fahrt mit laufen.

    Denke daran sie 2 min vor Fahrtende aus zu stellen.

    Kann auf dauer kaputt gehen, wenn sie einfach mit dem Motor abgestellt wird.

    Wenn Du keine hast, stelle die Heizung höher und lasse dabei ein Spalt das Fenster auf bzw Schiebedach.

    Kontrolliere deine Dichtungen und reibe sie mit Talkum oder Vaseliene ein.

    Dadurch bleiben sie geschmeidig und passen sich im Winter besser den Türen an.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Na weil in deinem Auto eben doch jede menge Feuchtigkeit vorhanden ist. Was meinst Du wie viel Feuchtigkeit deine Fußmatten alleine aufnehmen. Da sind aber die Sitze, der Fußboden, Himmel und andere gepolsterte Sachen noch nicht eingerechnet. Hinzu kommt das Du selbst ja auch einiges an Feuchtigkeit durch deine Atemluft mit bringst, und dadurch das die Scheiben extrem kalt sind, gefriert eben die Feuchtigkeit an den Scheiben.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Duerfte Dein Atem sein. Oder eben doch Feuchtigkeit die irgendwo herkommt.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Auf der Innenseite der Scheibe lagert sich Staub usw. ab; die Atemluft bleibt daran "hängen".

    Öfter mal die Scheibe reinigen, das gewährleistet den "Durchblick"!

    Quelle(n): Eigene Erfahrung
  • vor 1 Jahrzehnt

    ich schätze mal das Du keine Klimaanlage im Auto hast dann ginge die Feuchtigkeit nämlich besser aus deinem PKW denn ich denke das Du Feuchtigkeit im Auto hast , wenn Du ein paar Zeitungen unter deine Fußmatten legst die saugen die Feuchtigkeit auf , mache bei mir im Auto fast jeden Tag die Klimaanlage an da hat Feuchtigkeit keine Chance !!!! Die Türdichtungen können aber bei Dir auch defekt sein dann kommt Feuchtigkeit von aussen rein , gibt noch paar Sachen , frag doch mal in einer Werkstatt deines Vertrauens die sehen es vor Ort am besten !!!

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Da wird wohl die feuchtigkeit unter dem befestigten stoff im fußraum sein,was so nicht auffällt.Da war mal ein bericht im fernsehen auto motor sport .ein ca 4 jahre altes auto war im fußraum unter den befestigten stoff komplett durchgerostet 2500€ schaden.

    Oder es ist irgendwo eine dichtung defekt .Schau mal im kofferraum nach hebe mal dort die matten an und nimm mal das ersatzrad raus und fühle mal dort auf dem blech.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    klimaanlage überprüfen lassen, Dichtungen an Fenstern und Türen immer gut pflegen, denn wenn diese trocken sind bekommen Sie Risse und begünstigen den Eintritt von Feuchtigkeit welcher sich dann beim aufheizen in Dampf an der kalten Scheibe niederschlägt und gefriert

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.