was tun, wenn man das gefühl hat die zeit rennt zu schnell und man bekommt gar nichts richtig mit?

17 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Tief durchatmen.

    gedanken ordnen, dann eines nach dem anderen machen und versuchen dabei auf kleinigkeiten zu achten, schön einfallende sonnenstrahlen, ein lachen...was auch immer dir gefällt. genieß es. nimm dir mal bewusst zeit für ne nette sache.

    Sagt sich immer einfacher als es ist- I know.....

  • vor 1 Jahrzehnt

    Geht mir auch manchmal so. Dann braucht man Urlaub, oder man lässt einmal alles stehen und liegen und macht das was einem Spaß macht als seelischer Ausgleich, sonst macht man sich kaputt.

  • vor 1 Jahrzehnt

    so blöd es sich anhört: langsamer machen- schritt für schritt. d.h. die einzelnen dinge bewusster erleben - auch wenn sie schnell gehen müssen. außerdem: zeit nehmen, über dinge nachzudenken bzw. zu reflektieren.

    das hilft zumindest mir, wenn ich mal wieder das gefühl habe, mir rennt die zeit davon.

  • vor 1 Jahrzehnt

    ich denke das liegt daran das man zuviel stress hat. gönn dir doch mal etwas ruhe?

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    tritt mal ein bisschen zurück und nimm mal eine auszeit

  • Anne
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Da kann ich nur sagen, Willkommen im Verein!

    Bist du beim Zahnarzt, geht es genau anders herum. ;-)

    Anne

  • vor 1 Jahrzehnt

    Bewußt leben,man kann es lernen!!!

  • vor 1 Jahrzehnt

    ich versuch dann immer mich einfach mal zu beruhigen... hinsetzen, nachdenken, Tee trinken (echt, die wärme beruhigt) und einen plan erstellen von dem, was man vorhat zu tun und, so doof es sich anhört, prioritäten setzen...

  • vor 1 Jahrzehnt

    So eine Frage habe ich auch gestellt & mir hat jemand geantwortet, das ich zuviel denke. Das stimmt. Man denkt zuviel.

    Denk mal an früher, wo wir Kinder waren & nichts anderes im Kopf hatten, als das was gerade passierte. Man war voll konzentriert & keine anderen Gedanken waren dabei.

    Man war noch frei & unbelastet & nicht vom Alltag und den Ansprüchen überschüttet.

    Je älter man wurde, desto mehr Verantwortung mußten wir übernehmen. Desto mehr Gedanken, wie man alles regeln soll, kamen dazu. Dann kamen Sorgen. Wie soll man da frei sein vom Schrott der Welt? Man läßt uns ja nicht. Wir sind überfordert, weil wir uns überfordern lassen. Leider.

    So muß man für sich selber einen Ruhepunkt finden, an dem man abschalten kann. Eine ruhige Minute muß sich jeder gönnen, auch wenn die WElt stressig ist. Man muß auch mal an sich denken & kann sich nicht nur für andere verausgaben. Das ist nicht egoistisch, das muß so sein; ist aber leider vergessen worden, weil sich alles nur noch um Schnelligkeit & Leistung dreht. Richtig ist das nicht, aber es wird so gemacht.

    Die Menschen haben keine Zeit, weil sie sich sie wegnehmenlassen. Aber das muß man nicht mitmachen....

  • vor 1 Jahrzehnt

    Mal überdenken,was einem nun am wichtigsten ist und andere Dinge hinten anstellen

    Mal Luft holen Zeit für sich selber rausschinden und das Leben für mindestens ne Stunde mal richtig geniessen

    Das Ich und das Selbstwertgefühl stärken,dann ist die Zeit auch wieder Lebenswert und rennt nicht davon

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.