was ist für euch aberglaube?

freitag den 13, nicht unter leitern durchgehen, schwarze katze kreutzt den weg bedeutet unglück... was gibt es da noch alles??

8 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    ES KANN einem überall passieren: am Arbeitsplatz, in der Schule, in öffentlichen Verkehrsmitteln, auf der Straße. Man muß niesen, und Passanten — Menschen, die man nie zuvor gesehen hat — sagen: „Gesundheit!“ Eine solche Erwiderung ist in vielen Sprachen üblich. In Amerika hört man meist: „God bless you.“ Araber sagen: „Yarhamak Allah“, und unter manchen polynesischen Völkern des Südpazifiks hört man gewöhnlich: „Tihei mauri ora.“

    Vielleicht haben wir uns nie gefragt, warum die Menschen so reagieren, weil wir dachten, es sei einfach nur eine Frage der üblichen Höflichkeit, der in der Kultur verwurzelten gesellschaftlichen Umgangsformen. In Wirklichkeit jedoch rührt dieses Verhalten vom Aberglauben her. Moira Smith, Bibliothekarin am Institut für Volkskunde der Universität von Indiana in Bloomington (Indiana, USA), sagt darüber: „Der Ursprung ist die Vorstellung, man niese sich die Seele aus dem Leib.“ Mit der Reaktion „God bless you“ („Gott segne Sie“) soll Gott gewissermaßen gebeten werden, einem die Seele wieder zurückzugeben

    Weitere Beispiele für Aberglaube:

    • Nachdem der Oberbürgermeister einer Metropole in Asien überraschend gestorben war, forderte das verunsicherte Personal seines Amtssitzes den Nachfolger auf, sich parapsychologisch beraten zu lassen. Ein Medium empfahl, einiges in und um den Amtssitz zu verändern, und dadurch würde nach Ansicht des Personals Unglück abgewendet.

    • Die Präsidentin einer millionenschweren Firma in den Vereinigten Staaten trägt ständig einen besonderen Stein bei sich. Seit ihrer ersten erfolgreichen Verkaufsausstellung verläßt sie ihr Haus nicht mehr ohne diesen Stein.

    • Vor Abschluß wichtiger Geschäfte ziehen leitende asiatische Unternehmensvertreter häufig Wahrsager zu Rate.

    • Ein Athlet, der intensiv trainiert hat, schreibt seinen Erfolg gleichwohl einem Kleidungsstück zu. Deshalb trägt er dasselbe Kleidungsstück bei künftigen Wettkämpfen, ohne es zwischenzeitlich zu waschen.

    • Ein Schüler verwendet bei einer Prüfung einen bestimmten Stift und bekommt eine gute Note. Daraufhin betrachtet er den Stift als „Glücksbringer“.

    • Eine Braut achtet sorgfältig darauf, an ihrem Hochzeitstag „etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes und etwas Blaues“ zu tragen.

    • Jemand schlägt wahllos die Bibel auf und liest den Text, auf den sein Blick als erstes fällt, in dem Glauben, durch diese Worte die konkrete Anleitung zu erhalten, die er gerade benötigt.

    • Während ein Jumbo-Jet beschleunigt und von der Startbahn abhebt, bekreuzigen sich etliche Passagiere. Ein Passagier umklammert während des Fluges ein Medaillon des „heiligen“ Christophorus.

  • vor 1 Jahrzehnt

    aberglaube ist zu denken

    ich finde leichter eine frau wenn ich auf looser mache

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hallo

    Haarbürste auf den Tisch legen = gibt sonst ärger

    Kaminfeger sehen = bringt angeblich Glück

    Eine Wimper weg pusten und sich dabei was wünschen = angeblich geht der Wunsch in Erfüllung ( Was bisher nie der Fall was).

    Eine Zigarette an der Kerze anzünden = Ein Seemann stirbt dadurch.

    Woodoo = der größte Käse.

    Kartenlegen = Schwachsinniger Quatsch (Zeitverschwendung)

    Freitag der 13. = Man darf sich nicht darauf verlassen das was schlechtes passiert! Schwarze Katze kreuzt den weg von links nach rechts = Unglück sollte es angeblich bringen.

    Halte das ganze für ein Riesen Quatsch, denn auf der Welt gibt´s Unglücke, Katastrophen und alles Denklich schlechte schon seit 1000 und 1000 Jahren und noch länger. Wurde alles nur zusätzlich vom Menschen Erfunden. Einfach nur dummes Zeug, um andere Menschen Sinnlos angst zu machen mehr nicht.

    Leider gibt es Menschen, die glauben an so ein Dreck und bei denen passiert es auch tatsächlich und die tun mir leid die an den Müll glauben.

    LG Dirk

  • vor 1 Jahrzehnt

    Aberglaube ist etwas was in früherer zeit von Menschen über Gespräche gelangen ist und sich auch heute noch in der welt aufhält. Es ist der glaube an etwas böses was passiert an einem bestimmten tag zum bsp freitag der 13.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Schafe zur Linken,

    das Glück wird dir winken.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Aberglaube ist die vor-theologische Form des Wunderglaubens, die den Menschen die Erfahrung und den Umgang mit Phänomenen und Erscheinungen erleichtern soll, die ihr kleiner Geist ansonsten nicht zu umfassen geschweigen denn zu erfassen vermöchte!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Spinnen am Morgen vertreibt kummer und sorgen!

    Schornsteinfeger anfassen!!

    Hufeisen verkehrt rum hängen!!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Halt ich gar nix davon.Welcher Trottel hat denn so etwas überhaupt erfunden?

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.