die else fragte in TiereSonstiges - Tiere · vor 1 Jahrzehnt

Wie atmen Hummer?

Könnten sie an Land gehen (wie Krebse)?

Update:

Sorry, ich meinte nicht Krebse, sondern Krabben.

4 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Ich habe mich in meiner Heim-Bibliothek mal schlau gemacht!

    Krabben verfügen als amphibische Tiere über zwei Atmungswege!

    Im Wasser wird mit Hilfe der Kiemen geatmet und an Land geschieht das hauptsächlich über die Haut.

    Die sieben Blattkiemenpaare liegen über den Scheren- und den ersten Beinansätzen unterhalb des Gesichtes in Höhlen. Feinste senkrechte Härchen verhindern das Eindringen von Schmutzpartikeln wie mit einem Vorhang. Die empfindlichen Atmungsorgane reichen weit in das innere der Krabben hinein und werden zum Teil im Rahmen einer Häutung erneuert.

    Sie dienen nicht nur der Atmung, sondern helfen den Krabben bei der Anpassung an unterschiedliche Salzkonzentrationen im Wasser.

    Für kurze Landaufenthalte oder dicht an der Wasseroberfläche wird der eigene Wasserkreislauf in Bewegung gesetzt!

    Wasser aus der Kiemenhöhle wird oberhalb des Mundes ausgeschieden und es rinnt wieder hinunter zum Bauch. Bei diesem Vorgang wird das Atemwasser mit Sauerstoff angereichert und landet schliesslich wieder in den Kiemen, und der Kreislauf beginnt von vorn.

    Möchten die Krabben längere Zeit an Land verweilen, muss die Luftfeuchtigkeit recht hoch sein, damit die Kiemen nicht austrocknen. Das Wasser kann nach dem Verlassen abgelassen werden oder es verdunstet mit der Zeit, denn Krabben sind auch in der Lage, über den Körper zu atmen, sowie über ein weiteres System, das sich an einer regelmässigen Bewegung hautähnlicher Strukturen beidseitig der Mundwerkzeuge im oberen Gesichtsfeld beobachten lässt.

    Diese Öffnungen erzeugen unter Wasser eine kreisförmige, sowie ständige Strömung, mit deren Hilfe Frischwasser zu den Kiemen befördert wird.

    Die Atmung über die Haut geschieht vermutlich in zwei seitlichen Bereichen des hinteren Krabbenkörpers. Unter anderem liegen unterhalb des Panzers je einige membranartige Gebilde übereinander, die sich ausserhalb des Wassers auf Grund ihrer Feuchtigkeit aneinander saugen und eine Atmung ermöglichen könnten. Geht die Krabbe wieder ins Wasser, lösen sich die Membrane wieder und die Atmung mittels der Kiemen beginnt. Auf Grund der Oberflächenspannung kann die Krabbe also leicht von einem Element ins andere wechseln, die entsprechende Atmung setzt sofort automatisch ein.

    Und ich habe durch deine Frage auch wieder was dazu gelernt!

    Quelle(n): Heim-Bibliothek
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Die schnappen mit den Scheren Luft.

  • filos
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt

    Hummer werden ja auch in Transporkisten zu den Restaurants

    transportiert. In den Kisten ist kein Wasser und die Hummer überleben es trotzdem.

    Ob deswegen die Hummer auch an Land kommen oder kommen könnten wer weis. Ich nicht.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hummer sind nachtaktiv und verbergen sich tagsüber in Hohlräumen und unter Steinen. Sie sind Einzelgänger und ernähren sich überwiegend von Aas, lebenden Fischen, Muscheln und anderen Meeresbewohnern und in geringem Umfang von Algen und anderen Meerespflanzen.

    Mfg

    Quelle(n): www
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.