Was heißt:"den Paulus zum Saulus machen"?

Ich habe das schon öfters gelesen bzw gehört, aber was bedeutet das???

7 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Saulus war ein griechischer Jude, der zunächst - ohne ihm je begegnet zu sein - die Anhänger des gekreuzigten Jesus verfolgte.

    Nach einem spirituellen Erlebnis, bezeichnet mit:

    Das Damaskuserlebnis

    (bezeichnet in der Umgangssprache ein Ereignis, das jemanden dazu bringt, seine Überzeugung und sein Handeln total zu verändern. Der Ausdruck wird oft in Verbindung mit der Redewendung von Saulus zu Paulus verwendet.

    Dies spielt auf die Bekehrung des Paulus von Tarsus zum christlichen Glauben an, die sich nach dem Neuen Testament auf dem Weg nach Damaskus nicht weit vor der Stadt ereignete (Apg 9,1-29; 22,6-21). Sie beinhaltete eine visionäre Begegnung mit Jesus Christus, die Paulus die Erkenntnis des Sohnes Gottes und seiner eigenen todeswürdigen Ungerechtigkeit vermittelte und ihn zur Umkehr seines ganzen weiteren Lebens bewegte. Sie wurde von ihm als Berufung zum Apostel der Völkermission verstanden (Gal 1,15f).)

    bekannte er sich zum christlichen Glauben.

    'Im Volksmund wird der Ausdruck jedoch meist von seiner christlichen Bedeutung gelöst und allgemein auf ein einschneidendes Erlebnis bezogen, das eine Richtungsänderung im weiteren Lebenswandel bewirkt. Verwandt ist der Ausdruck "Aha-Erlebnis" oder "Schlüsselerlebnis". Die Wendung "vom Saulus zum Paulus" beschreibt eine Läuterung und Abkehr von früherer "sündhafter" Fehlorientierung. Der Namenswechsel ist jedoch im NT nicht belegt und nicht mit der Bekehrung des Paulus verbunden.' (Zitat wiki)

    Quelle(n): wikipedia
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Der Apostel Paulus hieß ursprünglich Saulus, war Pharisäer u. verfolgte die Christen. Erst als er kurz vor der Stadt Damaskus eine Gotteserscheinung hatte, bekannte er sich zu Jesus Christus u. nannte sich von da an Paulus. Er wurde ein neuer Mensch und kämpfte fortan für den christlichen Glauben. Seither ist der Begriff "Vom Saulus zum Paulus" ein geflügeltes Wort.

    Es lautet eigentlich: "Vom Saulus zum Paulus werden."

    Es bedeutet also: Jemand ändert sich vollkommen. (Jemand hat eine Läuterung erfahren.)

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anne
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Der Apostel Paulus war ein Römer, der vor seiner Bekehrung Saulus hieß.

    Es heißt vom Saulus zum Paulus machen. Ihn zu einem "besseren Menschen machen. Ihn bekehren.

    Anne

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    In der Bibel hieß der Paulus, bevor ihm Jesus begegnete Saulus.

    Durch die Bekehrung zum christlichen Glauben hat er seinen Namen geändert um sich von seinem früheren Leben zu distanzieren. Steht aber alles im neuen Testament, solltest es mal lesen, dann kommen nicht solche falschen Fragen auf.

    Gruß

    Franky

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Nein Nein Nein!

    Es heißt den Saulus zum Paulus machen.

    Unterste Bildungsschublade.

    Jede Antwort ist Perlen vor die Säue.....

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    wurde ja oben bestens beschrieben. nur eine kleine anmerkung dazu: daß die bekehrten meist die größten fanatiker sind, zeigt sich immer wieder

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    aus einem depressiven einen frohen menschen machen.

    die geschichte dazu findest du in der bibel.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.