Wie kann ich einen Teakholz-Tisch von Kratzern befreien und wieder ansenlich machen.?

Update:

Welche Schleifpapier Nr.so das ich das Holz nicht beschädige

4 Antworten

Bewertung
  • .
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Teakholz sollte auf keinen Fall lackiert werden, es ist Hartholz und für den Gebrauch im Garten oder auf dem Balkon gemacht. Eine Lackierung wird nur wieder abplatzen, und der Ärger fängt erst richtig an!

    Teakholz kannst Du wunderbar mit einem Akopads und viel Wasser mit Spüli (für Haushalt) abwaschen, und damit dunkle Flecken und kleine Kratzer beseitigen. Das sollte man draußen machen, denn es rubbeln sich Holzfasern dabei ab. Sind die Kratzer tiefer, würde ich den Tisch mit Schleifpapier mittlerer Körnung (nicht ganz grob!) abschleifen, danach den Holzstaub entfernen, gucken, wo noch nachgeschliffen werden muss, dann feines Schleipapier nehmen, Holzstaub abwaschen und erst einmal gründlich trocknen lassen.

    Für eine gute Oberflächenbehandlung gibt es in Bauhäusern Teakholzöle (farblos und farbig) zu kaufen, die recht teuer sind. Man kann dieses Öl mit Pinsel oder mit Lappen (nicht zu viel nehmen, damit die Terrasse keine Tropfen bekommt, die gehen von Steinplatten nicht so gut wieder ab) auftragen.

    Du kannst das schöne Holz auch mit flüssigem Bienenwachs (ebenfalls Bauhaus), das aber nach dem Trocknen ordentlich poliert werden muss, behandeln.

    Ich würde Dir Teakholzöl empfehlen, da es keine umfangreiche Nachbehandlung erfordert, es muss nur gleichmäßig auf dem Holz verarbeitet werden, und dann leicht nachgerieben werden, damit es fleckenlos ins Holz einziehen kann.

    Leider ist bei Teakholz, wenn man seine frische Farbe erhalten möchte, eine jährliche Pflege angesagt. Wenn es Dir nur um die Kratzer geht, ist eine einmalige Behandlung mit Teakholzöl ausreichend. Du kannst den Tisch dann über Jahre hinweg draußen stehen lassen, er bekommt dann nur eine silbrige (antike) Farbe. Das ist bei Teakholz normal und macht ihm gar nichts. Auch nach Jahren kann man unbehandeltes Teakholz wieder eine frische Farbe verleihen, wenn man es so pflegt, wie oben beschrieben.

    Quelle(n): eigene Erfahrung
  • vor 1 Jahrzehnt

    Abschleifen, lackieren und versiegeln.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Kommt darauf an, wie tief die Kratzer sind. Oberflächlich bekommst Du sie vielleicht mit Politur weg.

    Bei tieferen Kratzern würde ich die Tischplatte mit einem Schwingschleifer abschleifen ( Körnung Schleifpapier 120 ), danach mit Teakholzlasur ( Dünnschicht ) streichen. Wenn nötig und um den Farbton zu erhalten 2mal.

    Schlussanstrich mit Klarlack.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Es gibt im Baumarkt Paste, die kannst du auftragen ...........

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.