lady fragte in GesundheitSonstiges - Gesundheit · vor 1 Jahrzehnt

Wieviel % unseres Gehirns nutzen wir???

25 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Eine Theorie besagt: In unserem gesamten Leben etwa nur 10%

    eine andere besagt jedoch:

    Ob es zur Gänze genutzt wird, um seine zahlreichen Aufgaben zu bewältigen, war die aktuelle Frage von "Ask Your Scientist". Die Antwort der Experten: Unser Gehirn ist komplett ausgelastet - aber nicht immer alle Regionen zugleich und spezifisch je nach den Anforderungen.

    Die oftmals geschürten Gerüchte, dass bis zu 90 Prozent unseres Gehirns ungenutzt bleiben und diese "stillen Reserven" aktiviert werden könnten, kämen eher von "Leuten, die etwas verkaufen wollen", vermutet Günter Schulter vom Institut für Psychologie an der Universität Graz.

    http://science.orf.at/science/ays/117357

  • vor 1 Jahrzehnt

    Die von den Scientologen gerne aus dem Zusammenhang

    gerissene Formel mit den 10 % ist meines Wissens nach falsch.

    Aber auch eine 100 %-ige Benutzung ist nicht ideal:

    Das ungefähr passiert bei einem epileptischen Anfall!

    Unterschiedliche Tätigkeiten und Zustände des Menschen

    beanspruchen unterschiedliche Bereiche des Gehirns

    in unterschiedlicher Intensität.

    Es gibt im Dschungel des Amazonas Indianer die ein Pfeilgift

    benutzen, dass den betroffenen dadurch lähmt,

    dass er eine derartige Konzentrationsseigerung aller Sinne erlebt,

    die ihn augenblicklich erlähmen lässt: Er ist paralysiert.

    Also: Weniger ist manchmal mehr!

    Und wieso genau 10 %? Warum nicht wenigsten 11%?

    Im Übrigen ist die Natur nicht so verschwenderisch,

    ein Organ so anzulegen, dass es nur zu 10 % genutzt wird.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Wenig, und manchmal absolut zu wenig!

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Im Durchschnitt 10 %, es soll aber auch Leute geben, die ihre Gehirnleistung nur 5% und weniger nutzen. Jeder Tropfen Alkohol vernichtet viele graue Zellen!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hallo

    Die frage zu beantworten ist eine Kunst:

    Theoretisch geht man von 8-10% aus.

    Praktisch siht es aber so aus das zum Beispiel die Bereiche die zur Versorgung der "denkenden Zellen" einen Anteil besitzen der mindestens 50% des Hirnvolumens einnehmen.

    Dazu kommen mitlerweile zum teil bestimmbare Bereiche die für die unbewusten Vorgänge benötigt werden. Selbige sind ein nicht unwesendlicher Bereich.

    Wenn die Frage auf das wie viel benutzen wir zum "denken" gemünst ist kommen die 10-15% warscheinlich hin. Wenn wir alle unbewusten Vorgänge mit einbezihen kommen wir auf cirka 90% ausnutzung.

    Dabei ist zu sagen das Bereiche nie zu 100% ausgenutzt sind im sinne einer Flächenausfüllung sondern immer in Form von Verbindung und Aktivierung durch Denken, Fühlen oder auch sehen,hören und dessen Verarbeitung oder Filterung.

    Das Hirn hat "Kompensationsfähigkeiten die zum Teil geeignet sein können das bis zu 50% des Hirns entfernt werden können wenn entsprechende Aktivierungsprozesse mit eingeleitet werden können und das Entwicklungsstadium die entsprechende Aktivierung zulässt.

    Bei einem Kleinkind wurde zum Beispiel einmal wegen einer Erkrankung 50% des Hirns entfernt. Selbiges ist heute normal Intillegent und kann ohne besondere Probleme als Erwachsener durch das Leben gehen.

    Bei anderen Operationen wurden kleinere Bereiche beim erwachsenen entfernt oder zerstört mit wesendlich größeren Folgen.

    Anders ausgedrückt es ist nicht der Prozentsatz entscheidend sondern was man damit macht.

    Gruß Mathias

  • vor 1 Jahrzehnt

    Wir benutzen unser ganzes Gehirn. Es gibt zwar für gewissen Tätigkeiten oder Empfindunge bestimmte Bereiche aber das Gehirn wird schon ausgenutzt. Ein einzelner Vorgang braucht auch mehr als ein paar konkret benennbare Zellen, die Last ist quasi aufgeteilt (Vielleicht als eine Art biologische Backuplösung). Ein interessante Frage wäre wohl auch, wie viel vom Gehirn wir bräuchten, um die gleiche Leistung zu erzielen.

    Die oft genannten 10 % haben ihren Ursprung bei Einstein. Er sagte in etwa: Wir benutzen nur 10 % unseren geistigen Potentials. Das habe ich aber immer als politische Äußerung interpretiert.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Unser Gehirn ist wie ein Rosinenbrot. Liebhaber essen lediglich die Rosinen darin, den Rest verfüttern sie an die Enten.

    Ein Großteil des Hirns ist aber auch dazu da, Dinge abzuspeichern. Wir könnten übrigens gute 1000 Jahre Leben ohne dass uns der Platz da oben ausginge, viele vermutlich noch viel länger. :)

  • Anne
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Ich weiß nicht wie es bei dir ist, ich bemühe mich redlich. :))

    Voll ausschöpfen kann es wohl kaum jemand.

    Das Hirn steuert nicht nur unser Denken, es ist bei jedem Menschen schon schwer beschäftigt.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Angeblich benutzen wir bloß 8-12% unseres Gehirns.

    Ich gehae allerdings davon aus das wir ohne die restlichen 92-88% ziemlich "dumm" dastehen würden.

    Das wir bloß ca ein zehntel unserer Kapazitäten bewusst nutzen können bedeutet ja nicht grundsätzlich das der Rest nicht doch aktiv ist.

    Aber, hey!

    Ich weiss das ich nichts weiss. :-)

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.